Das neue Produktionsgebäude am  Lifocolor
Standort Lichtenfels ermöglicht der Gruppe neue Geschäftsentwicklungen. (Bild: Lifocolor)

Das neue Produktionsgebäude am Lifocolor
Standort Lichtenfels ermöglicht der Gruppe neue Geschäftsentwicklungen. (Bild: Lifocolor)

Die Lifocolor-Gruppe mit rund 260 Mitarbeitern hat in der vergangenen Dekade einen mittleren zweistelligen Millionenbetrag für seine Geschäftsentwicklung investiert. Während zwischen 2012 und 2018 die europäischen Werke neu- und ausgebaut wurden, wird in 2021 als vorläufig letzter Schritt das neue Fertigungsgebäude in Lichtenfels bezogen. Der Umzug in die neuen Räumlichkeiten ist für den Sommer geplant.

„Damit liegen wir sehr gut innerhalb unserer ambitionierten Terminplanung“, sagt CEO Dr. Martin Fabian. Die Vision und Konstruktion des neuen Gebäudes sieht Lificolor als „gelebte Umweltpolitik“.  „Bereits zu Beginn der Planungen des Neubaus in 2018 war die Idee da, mit dieser Investition ein Statement zu setzen“, erläutert Fabian. „Die Begeisterung für unsere Produkte, die Überzeugung, dass Kunststoffe deutlich besser sind als ihr Ruf und der Glaube an die Nachhaltigkeit der deutschen Kunststoffindustrie sollten sich in diesem Gebäude ausdrücken.“

Eintritt in die Kreislaufwirtschaft

Der Neubau am deutschen Lifocolor Standort Straufhain
ist abgeschlossen und in Betrieb. (Bild: Lifocolor)

Der Neubau am deutschen Lifocolor Standort Straufhain
ist abgeschlossen und in Betrieb. (Bild: Lifocolor)

Trotz der jüngsten Herausforderungen im wirtschaftlichen Umfeld hat der Masterbatches-Hersteller seine Investitionspläne für eine nachhaltigere Fertigung und den Eintritt in die Kreislaufwirtschaft weiter vorangetrieben. Die 14.000 Quadratmeter große Halle ist nach ökologischen Gesichtspunkten gebaut worden. Das Gebäude erfüllt die Anforderungen eines KW55 Bauwerks. Die 750 kW peak Photovoltaik-Anlage wird rund 30 Prozent des Gesamtstrombedarfes in der Fertigung decken. Das 30.000 Quadratmeter große Gelände ist für spätere Erweiterungen vorbereitet.

„Somit werden wir künftig neue Maßstäbe in der Fertigung von Masterbatches setzen und das sehr hohe Qualitätsniveau der Lifocolor nochmals steigern“, sagt der CEO. Mit der Schaffung zusätzlicher Kapazitäten komme das Unternehmen den Forderungen seiner Kunden nach. Zusätzlich werde die Möglichkeit geschaffen, die Aktivitäten in bestimmten Zielmärkten deutlich auszubauen.