Die Fahnen der KPA-Messe werden auch in 2021 nicht in Ulm wehen. (Bild: Carl Hanser Verlag)

Die Fahnen der KPA-Messe werden auch in 2021 nicht in Ulm wehen. (Bild: Carl Hanser Verlag)

Messeteams müssen in Pandemiezeiten ihr besonderes Organisationstalent unter Beweis stellen. Es gilt, flexibel auf Veränderungen zu reagieren und den Plan B bereitzuhalten. Die Messe Friedrichshafen hat deshalb ihre Aktivitäten für das erste und zweite Quartal 2021 neu definiert. Dennoch wird die Fachmesse „KPA – Kunststoff Produkte Aktuell“, die im Messezentrum Ulm geplant war, auf nächstes Jahr verschoben. Das Messeteam vom Bodensee hatte die regionale Branchenplattform für Kunststoffverarbeitung Anfang Oktober 2020 vom Carl Hanser Verlag aus München übernommen. (sf)