Klaus Cierocki, neuer CEO ab 1. April. (Bild: ZwickRoell)

Klaus Cierocki, neuer CEO ab 1. April. (Bild: Zwick Roell)

Der Wechsel an der Spizte des in der Material- und Bauteilprüfung tätigen Unternehmens war bereits auf der Zwick Roell-Pressekonferenz im Oktober 2020 angekündigt worden. Im Geschäftsjahr 2019 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 236 Mio. Euro. Zur Firmengruppe ZwickRoell gehören mehr als 1.600 Mitarbeiter und Produktionsstandorte in Deutschland (Ulm, Bickenbach), Großbritannien (Stourbridge) und Österreich (Fürstenfeld). Das Unternehmen verfügt über weitere Niederlassungen in Frankreich, Großbritannien, Spanien, USA, Mexiko, Brasilien, Singapur und China, sowie weltweite Vertretungen in 56 Ländern.