Das Team von Mircan, dem neuen Partner von Ettlinger für den Vertrieb von Hochleistungsschmelzefiltern auf der Iberischen Halbinsel. 
Anm.: Dieses Bild stammt aus der Vor-Corona-Zeit. (Bild: Mircan)

Das Team von Mircan, dem neuen Partner von Ettlinger für den Vertrieb von Hochleistungsschmelzefiltern auf der Iberischen Halbinsel.
Anm.: Dieses Bild stammt aus der Vor-Corona-Zeit. (Bild: Mircan)

Das im Familienbesitz befindliche Unternehmen Mircan ist ein Lösungsanbieter mit über 40 Jahren Erfahrung im Bereich der Produktion und Qualitätskontrolle von Polymeren sowie ihrer Verarbeitung im Extrusionsverfahren. Zu den Kunden zählen neben internationalen Unternehmen viele kleinere und mittelständische Firmen. In diesem Umfeld werden Zahnradpumpen, Siebwechsler und Schmelzefilter, Breitschlitzdüsen und Koextrusions-Feedblocks, Messsysteme, Bahninspektions- und Pellet-Qualitätskontrollsysteme, Druck- und Temperatursensoren sowie Geräte für die Viskositäts- und Farbmessung vertrieben. Bereits seit seiner Gründung ist das Unternehmen Vertriebspartner von Maag.

Jetzt ergänzt Mircan sein Portfolio um die kontinuierlich arbeitenden Hochleistungsschmelzefilter von Ettlinger, die mit ihrem patentierten Prinzip weltweit zur Filtration von gering bis sehr hoch verschmutzten Kunststoffschmelzen im Einsatz sind. Die beiden Baureihen ERF und ECO finden dabei Anwendungen für nahezu alle gängigen Polymere im Recyclingbereich, der Platten- und Folienindustrie, der Bändchen- und Faserherstellung bis hin zur Compoundierung – auch als Nachrüstkomponenten für bestehende Extrusionslinien. (sf)