Zum vierten Mal veröffentlicht Ceresana eine Studie zum Markt für Dämmstoffe. (Bildquelle:  Ceresana)

Zum vierten Mal veröffentlicht Ceresana eine Studie zum Markt für Dämmstoffe. (Bildquelle: Ceresana)

Die Umwelt- und Klimaschutz-Vorgaben der EU werden europaweit mit unterschiedlich großem Enthusiasmus umgesetzt. Der wichtigste Faktor, der generell die Dynamik des Markts für Dämmstoffe bestimmt, ist die jeweilige Entwicklung der Bauindustrie, insbesondere des Hochbaus. Außerdem hängt die Nachfrage dieser Baumaterialien zum Beispiel von der wirtschaftlichen Lage eines Landes, Faktoren wie Arbeitslosenquote oder verfügbare Einkommen, sowie von der demografischen Entwicklung ab. Auch die verwendeten Dämmstoff-Typen können regional stark variieren. Biobasierte Dämmstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen, etwa Flachs, Hanf, Holzfasern oder Schafwollefilz, sind in ganz Europa ökonomisch noch von geringer Bedeutung. Sie können aber die Energiebilanz von Gebäuden zusätzlich verbessern. Die aktuelle Studie von Ceresana behandelt die spezifischen Gegebenheiten und Faktoren in einzelnen Länderkapiteln.

Die Studie in Kürze

Kapitel 1 gibt einen Überblick zum europäischen Markt für Dämmstoffe und macht dabei Prognosen bis zum Jahr 2027. Tabellen und Abbildungen informieren über Umsatz, Produktion und Nachfrage sowie zu den fünf Dämmstoff-Sorten EPS, XPS, PUR/PIR, Glaswolle und Steinwolle.

Kapitel 2 präsentiert eine vollständige Darstellung und Analyse des europäischen Markts für Dämmstoffe. Hier wird die Marktentwicklung von 18 Ländern jeweils einzeln betrachtet: Verbrauch, Umsatz sowie Produktion und Handel von Dämmstoffen. Die Zahlen werden dabei für die verschiedenen Dämmstoff-Typen getrennt ausgewiesen.

Kapitel 3 bietet Unternehmensprofile der bedeutendsten Produzenten von Dämmstoffen, übersichtlich gegliedert nach Kontaktdaten, Umsatz, Gewinn, Produktpalette, Produktionsstätten, Kurzprofil sowie Produkttypen und Anwendungsgebieten. Ausführliche Profile werden von den wichtigsten 57 Herstellern geliefert, wie BASF, Bewi Synbra Group, Compagnie de Saint-Gobain, Covestro, Kingspan Group, Knauf Insulation, Rockwool International und Sika. (jhn)