Miko investiert unter anderem in die Aufforstung des Bosco Sacile in der Provinz Udine, Italien. (Bildquelle: Asahi Kasei_Miko)

Miko investiert unter anderem in die Aufforstung des Bosco Sacile in der Provinz Udine, Italien. (Bildquelle: Asahi Kasei_Miko)

Mithilfe der Restaurierung und dem Erhalt dieses Waldes will Miko bis 2030 klimapositiv sein. „Wir gehören zu den ersten italienischen Unternehmen, die sich durch Investitionen in FSC-zertifizierte Wälder für den Schutz des Planeten einsetzen“, sagt CEO Lorenzo Terraneo dazu. „Wir haben uns dafür entschieden, einen Wald in der Nähe unseres Unternehmens nach dem Measure Avoid Risks Communicate-Ansatz (Marc) zu pflegen, einem Weg der ökologischen und sozialen Verantwortung für Unternehmen, die wie Miko klimapositiv werden wollen.“

Mehr CO2 kompensieren als erzeugen

Klimapositiv – das bedeutet, zehn Prozent mehr CO2 zu kompensieren, als die Unternehmensorganisation und die Produktion aller Dinamica-Produkte in einem Jahr erzeugen. Das Unternehmen hat zunächst seine Umweltleistung mit der Life Cycle Assessment-Technologie (LCA) gemessen, verbessert und sich dann auf das Erfassen von Restauswirkungen konzentriert.

Pflege und Reinigung der Wälder sowie das Pflanzen von 5.000 Bäumen stehen im Waldbewirtschaftungsplan. (Bildquelle: Asahi Kasei_Miko)

Pflege und Reinigung der Wälder sowie das Pflanzen von 5.000 Bäumen stehen im Waldbewirtschaftungsplan. (Bildquelle: Asahi Kasei_Miko)

Zusätzlich zu Maßnahmen wie der Pflege und Reinigung der Wälder und der Pflanzung von 5.000 Bäumen, gehört zum Waldbewirtschaftungsplan auch die Instandhaltung der Wege und die Wiedereröffnung des Gebiets für die Öffentlichkeit. Das Projekt wird in Partnerschaft mit Etifor entwickelt, einem Spinoff-Unternehmen der Universität Padua, Italien.

Miko ist Hersteller der ökologischen Mikrofaser Dinamica. Das Material bekleidet vornehmlich Autositze und Kopfstützen, sowie Dachhimmel, Türverkleidungen oder auch Lenkräder. Das in der Mikrofaser enthaltene recycelte Polyester wird aus Polyesterfasern gewonnen. Das Unternehmen ist eine italienische Tochtergesellschaft der in den USA ansässigen Sage Automotive Interiors und Mitglied der Asahi Kasei Gruppe. (jhn)