Mit seinem großen Prüfskalenumfang eignet sich der neue Härteprüfer für ein breites Anwendungsspektrum in der Qualitätssicherung ebenso wie in Forschungseinrichtungen. (Bildquelle: Buehler)

Mit seinem großen Prüfskalenumfang eignet sich der neue Härteprüfer für ein breites Anwendungsspektrum in der Qualitätssicherung ebenso wie in Forschungseinrichtungen. (Bildquelle: Buehler)

Über eine integrierte USB-Schnittstelle lassen sich Ergebnisse als CSV- und Textdatei auf Speichermedien auslesen. Zusätzliche Flexibilität schafft die optionale, individuell konfigurierbare Prüfsoftware Diamet mit ihren erweiterten Programmierungs- und Exportfunktionen. Der Härteprüfer steht in zwei Ausführungen zur Verfügung. Während sich die Version Regular für die herkömmliche Rockwell-Härteskala eignet, ermöglicht die Version Twin auch Messungen in der Härteskala „Super Rockwell“. Beide eignen sich darüber hinaus für Brinell-Tiefenmessungen mit bis zu 187,5 kgf und die in der Kunststoff- und Karbonindustrie üblichen Kugeleindruckversuche. Die maximalen Probenhöhen betragen 254 mm bei der Maschinengröße 1 und 356 mm bei der Größe 2. Das maximale Probengewicht ist 50 kg.