Ines Oud ist neue Vorsitzende Kunststoffland NRW und Managing Director Simcon. (Bildquelle: Simcon)

Ines Oud ist neue Vorsitzende Kunststoffland NRW und Managing Director Simcon. (Bildquelle: Simcon)

Oud ist seit 2019 Mitglied im Vorstand bei Kunststoffland NRW. Sie hat Psychologie an der Universität zu Köln studiert. Nach viereinhalb Jahren im HR bei der Strategieberatung McKinsey and Company stieg sie in die Geschäftsführung des Unternehmens für Simulationslösungen Simcon ein.

Die Mitgliederversammlung fand erstmalig virtuell statt. Mehr als ein Drittel der Mitglieder hatte sich digital angemeldet. Großen Anklang fand die ausführliche Berichterstattung durch den Vorsitzenden und die Geschäftsführung über die Aktivitäten des Vereins in allen Themenfeldern der Wertschöpfungskette.

Digitale Wege in der Corona-Krise

Seit März 2020 stellt die Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 auch den Verein vor neue Herausforderungen, gerade mit Blick auf etablierte Präsenzveranstaltungen. Die in kürzester Zeit vom Verein angebotenen virtuellen Workshops beispielsweise zum Thema „Fragestellungen rund um Finanzierungen in der Corona-Pandemie“, „Austausch in der Corona-Krise – Herausforderungen und Lösungsansätze“ oder „Agilität & Digitalisierung“ fanden bei den Teilnehmenden großen Zuspruch. Gerade der intensive Meinungs- und Erfahrungsaustausch in kleineren Gruppen wurde als sehr positiv bewertet. Weitere Veranstaltungen sind in Planung.

Vereinswachstum setzt sich fort

Im Vereinsjahr 2019/2020 hat Kunststoffland NRW zahlreiche neue Mitglieder gewonnen, darunter Bertelsbeck, Büchner Barella, Daikin, Epa Dosiertechnik, Kai Plastics, IMCD, IP Verpackungen, Jokey, Hufschmied Zerspanungssysteme, Contura, Logander, Michel Tube Engineering, Pre Zero, Recenso, Separation, SHS plus, SVD Verpackungen, Wessel PKF und VCI NRW. Dadurch könne der Verein, der – nach eignen Angaben – als einziger die gesamte Wertschöpfungskette Kunststoff organisiert, seine Rolle als Sprachrohr am Standort weiter festigen. Hoffmann appellierte an die Mitglieder, sich weiterhin konkret einzubringen. Gerade das authentische Engagement und der konstruktive Dialog stünden beispielhaft für das erfolgreiche Wirken des Vereins.

Reinhard Hoffmann ist Geschäftsführender Gesellschafter der Gerhardi Kunststofftechnik und ehemaliger Vorsitzender bei Kunststoffland NRW. (Bildquelle: Kunststoffland NRW)

Reinhard Hoffmann ist Geschäftsführender Gesellschafter der Gerhardi Kunststofftechnik und ehemaliger Vorsitzender bei Kunststoffland NRW. (Bildquelle: Kunststoffland NRW)

Als Mitglieder des Vorstandes einstimmig wiedergewählt wurden: Dr. Axel Tuchlenski, Lanxess Deutschland, Dr. Jörg Ulrich Zilles, Quarzwerke HPF The Mineral Engineers, Michael Wiener, DSD – Duales System Holding, sowie Dr. Patrick Glöckner, Evonik Industries als Schatzmeister. Torsten Urban, Kunststoff-Institut für die mittelständische Wirtschaft NRW scheidet nach vier Jahren aus dem Vorstand aus. (jhn)