Michael Wittmann ist Geschäftsführer Wittmann Kunststoffgeräte in Wien, Österreich. (Bidlquelle: Wittmann)

Michael Wittmann ist Geschäftsführer Wittmann Kunststoffgeräte in Wien, Österreich. (Bildquelle: Wittmann)

Michael Wittman, ist Geschäftsführer Wittmann Kunststoffgeräte, Wien, Österreich.

Die aktuellen Zahlen des VDMA spiegeln die Geschäftsentwicklung des 2. Quartals wider. Das war eine absolute Ausnahmesituation. Diese Quartale sind keineswegs repräsentativ für die nächsten Quartale beziehungsweise die zukünftige Geschäftsentwicklung. Die Corona-Krise hat sich mit dem Strukturwandel in der Automobilbranche überschnitten und fällt kurzfristig entsprechend heftig aus. Da es aber schon im Jahr 2019 speziell in der Automobilbranche eine Zurückhaltung bei Investitionen gegeben hat und jetzt eine Normalisierung beziehungsweise ein Investitionsstau absehbar ist, gehen wir für das Jahr 2021 von einem vorerst moderaten Wachstum aus.

 

Dr. Stefan Sommer ist Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung bei Günther Heisskanaltechnik, Frankenberg.

Dr. Stefan Sommer ist Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung bei Günther Heisskanaltechnik, Frankenberg.

Dr. Stefan Sommer ist Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung bei Günther Heisskanaltechnik, Frankenberg.

Eine verlässliche Vorhersage für das kommende Jahr ist schwierig. Die Kunststoffbranche erlebt insgesamt einen Strukturwandel. Dieser setzte bereits vor der Corona-Krise ein und wurde leider von einigen Unternehmen nicht wahrgenommen. Wir stellen einen Trend zu effizienterem und nachhaltigerem Fertigungsprozess fest. Diesem können wir mit unserer energiesparenden Heißkanaldüse, ausgestattet mit der selbst entwickelten und patentierten Blueflow-Heizertechnologie Rechnung tragen, welche enorme Einsparungen im Stromverbrauch ermöglicht. Die Anfragen unserer Kunden entwickeln sich von klassischen „Wegwerfprodukten“ zu nachhaltigen, wiederverwendbaren Artikeln aus technischen Hochleistungskunststoffen, welche bereits beim Spritzgießen hohe Anforderungen an den Heißkanal stellen. Für das erste halbe Jahr 2021 erwarte ich keine Trendumkehr im Bereich der Anfragetätigkeit. Die Realisierung von neuen Projekten, insbesondere im Automotive-Bereich, wird weiterhin sehr gering sein. Andere Branchen wie beispielsweise Pharmazie als auch Consumerartikel werden nach wie vor gleichbleibend hoch sein. Eine vollständige Kompensation der wegbrechenden Artikel für die Automobilebranche wird jedoch noch nicht eintreten. Eine vollständige Erholung des Kunststoffmarktes sehe ich vor Ende 2021 leider nicht.

 

Marcus Wirthwein ist Vorstand Technik bei Wirthwein, Creglingen.

Marcus Wirthwein ist Vorstand Technik bei Wirthwein, Creglingen.

Marcus Wirthwein ist Vorstand Technik bei Wirthwein, Creglingen.

Wir blicken mit verhaltenen Erwartungen auf das kommende Jahr, da eine kurzfristige und gravierende Besserung der Situation unwahrscheinlich scheint. Aktuell verzeichnen wir einen steigenden Auftragseingang mit entsprechendem Vorlauf, sodass sich unsere Aussichten für das Folgejahr 2022 deutlich optimistischer gestalten.