Nachhaltigkeit bedeutet, dass die heutige Generation ihre Bedürfnisse so befriedigen muss, dass die nachfolgenden Generationen ihre eigenen Bedürfnisse noch erfüllen können. (Bildquelle: Actega)

Nachhaltigkeit bedeutet, dass die heutige Generation ihre Bedürfnisse so befriedigen muss, dass die nachfolgenden Generationen ihre eigenen Bedürfnisse noch erfüllen können. (Bildquelle: Actega)

Ressourcen schonen, umweltbelastende Abfälle vermeiden, Emissionen reduzieren, Prozesse optimieren und Zeit und Kosten sparen sind auch wichtige Anliegen von Actega DS, Bremen, und werden konsequent umgesetzt. Man kann nur dann dauerhaft wirtschaftlich erfolgreich sein, wenn man alle ökologischen und gesellschaftlichen Aspekte im Blick behält. Dazu gehören Aspekte wie Arbeitssicherheit und Gesundheit, wirtschaftliche Leistung, Emissionen, Abwasser und Abfall, Kundengesundheit und -sicherheit, Produkte, Energie, Materialien, Wasser, Beschaffung sowie Aufwendungen und Investitionen für Umweltschutz. Dieses Verständnis von Nachhaltigkeit als Dreiklang aus Ökonomie, Ökologie und gesellschaftlicher Verantwortung spiegelt in der Unternehmens-Mission wider und zeigt sich auch beim Nachhaltigkeits-Rating Eco Vadis, bei dem Altana – zu dem auch das Bremer Unternehmen gehört – erneut den Gold Status erhalten hat. Mit einem Score von 90 Prozent und dem Prädikat Herausragend gehört die Gruppe damit zu den fünf Prozent der von geprüften Unternehmen, die überhaupt mit dem Goldstatus abschneiden.
Hierbei werden Umweltaspekte, Beschaffungspolitik, Compliance und Arbeitsbedingungen des Unternehmens auf Basis der internationalen Nachhaltigkeitsrichtlinie ISO 26000 berücksichtigt. Mit der Bewertung wird bescheinigt, dass sich das Unternehmen auf dem richtigen, nachhaltigen Weg befindet und signalisiert Kunden, einen starken Partner für eine grüne Lieferkette zu haben.