Die neue Spritzgießmaschine hat vor allem Hersteller von Dünnwandbehältern, Eimern und dazugehörigen Deckeln im Blick. (Bildquelle: Engel)

Die neue Spritzgießmaschine hat vor allem Hersteller von Dünnwandbehältern, Eimern und dazugehörigen Deckeln im Blick. (Bildquelle: Engel)

So erreicht das Inline-Spritzaggregat mit elektrischem Dosierantrieb in den E-Speed-Maschinen der neuen Generation eine höhere Einspritzleistung und ist für Einspritzgeschwindigkeiten von 800 bis 1.200 mm pro Sekunde ausgelegt. Zugleich sind die Maschinen jetzt im Standard mit hydraulischen Auswerfern ausgestattet, elektrische sind als Option erhältlich. Auch das Maschinenbett und die Werkzeugaufspannplatten wurden stärker auf die Anforderungen von Dünnwandverpackungen und den Einsatz von Werkzeugen mit einer hohen Kavitätenzahl zugeschnitten. Mit den neuen Features werden die Maschinen dem Trend zu immer dünneren Wanddicken und immer kürzeren Zykluszeiten gerecht. Um im Schnelllauf energieeffizient zu arbeiten, sind die Maschinen ab einer Schließkraft von 3.800 kN mit einem Energie-Rückgewinnungssystem ausgestattet. Dieses nimmt die Bremsenergie der Plattenbewegungen auf und gibt die gespeicherte Energie wieder an den Motor ab. Der Kniehebel ist gekapselt ausgeführt, was einen besonders niedrigen Ölverbrauch sicherstellt. Auf diese Weise erfüllen die Maschinen serienmäßig die Anforderungen der Lebensmittelindustrie. Zur Marktpremiere produziert die neue Version auf der Engel Live E-xperience 2020 vom 13. bis 16. Oktober 1-Liter-Rundbehälter für Joghurt in Dünnwandtechnik aus Polypropylen. Die E-Speed 280/70 ist hierfür mit einer Interactive In-Mould-Labeling-Lösung ausgerüstet, die in Zusammenarbeit mit den Partnern realisiert wurde.