Das exklusive Angebot wird in der Branche offenbar gut angenommen: Namhafte Unternehmen wie Braunform, Georg Kaufmann Formenbau, Haidlmair, Werkzeugbau Siegfried Hofmann und Zahoransky Automation & Moulds haben bereits angekündigt, ein Konzept einzureichen. Die Bewerbung über den Call for Concepts ist noch bis zum 15. November 2020 möglich.

Florian Niethammer, Projektleiter Moulding Expo bei der Landesmesse Stuttgart: „Die Road of Tooling Innovation wird der Eyecatcher in der Messehalle, für den wir internationale Werkzeugbau-Unternehmen und ihre Technologiepartner gewinnen wollen.“ (Bildquelle: Messe Stuttgart)

Florian Niethammer, Projektleiter Moulding Expo bei der Landesmesse Stuttgart: „Die Road of Tooling Innovation wird der Eyecatcher in der Messehalle, für den wir internationale Werkzeugbau-Unternehmen und ihre Technologiepartner gewinnen wollen.“ (Bildquelle: Messe Stuttgart)

„Die Road of Tooling Innovation (Link zum Video) bildet den Sunset Strip der Moulding Expo und verschafft den Besuchern ein gänzlich neues Messeerlebnis – weil sich hier etwas bewegt, weil es wirklich etwas zu sehen gibt“, erzählt Florian Niethammer, Projektleiter Moulding Expo bei der Messe Stuttgart. „Für diesen exklusiven Themenpark wollen wir internationale Werkzeugbau-Champions und ihre Technologiepartner gewinnen, die mit ihrer Innovationskraft und ihrem Qualitätsanspruch repräsentativ für die Stärke der Branche stehen“. Die Road of Tooling Innovation vermittelt den Besuchern die Produktionseffizienz von Werkzeugen, wie sie in der Fertigung zum Einsatz kommen. Insgesamt sucht die Messe Stuttgart internationale Werkzeugbau-Champions, die sich hier an herausgehobener Stelle mit ihren Partnern präsentieren. Dabei werden maximal zehn Projekte präsentiert.

„Uns Ingenieuren geht das Herz auf“

Prof. Thomas Seul, Präsident des VDWF: „Wir wollen Werkzeugbau live erfahrbar präsentieren: Mit der Road of Tooling Innovation lassen sich die Gesamtlösungen, die wir zukünftig im Werkzeugbau brauchen, überzeugend darstellen.“ (Bildquelle: Messe Stuttgart)

Prof. Thomas Seul, Präsident des VDWF: „Wir wollen Werkzeugbau live erfahrbar präsentieren: Mit der Road of Tooling Innovation lassen sich die Gesamtlösungen, die wir zukünftig im Werkzeugbau brauchen, überzeugend darstellen.“ (Bildquelle: Messe Stuttgart)

Thomas Seul ist die Begeisterung für die Road of Tooling Innovation anzumerken. „Uns Ingenieuren geht das Herz auf, wenn wir etwas sehen und anpacken können“, erklärt der Präsident des VDWF. „Wenn ich also ein Werkzeug in Betrieb zeigen kann, ist es nicht mehr nur ein totes Stück Metall. Deshalb wollen wir Werkzeugbau live erfahrbar präsentieren, begleitet vom Sachverstand der Aussteller. Mit der Road of Tooling Innovation lassen sich die Gesamtlösungen, die wir zukünftig im Werkzeugbau brauchen, überzeugend darstellen.“

Die Unterlagen für den Call for Concepts gibt es auf Anfrage per Mail an: moulding-expo@messe-stuttgart.de.