„Mit dem Spatenstich startet die Umsetzung der geplanten Smart Factory“, so Christian Eckert, CEO. (Bildquelle: Regloplas)

„Mit dem Spatenstich startet die Umsetzung der geplanten Smart Factory“, so Christian Eckert, CEO. (Bildquelle: Regloplas)

Regloplas, ein Hersteller von Temperiergeräten für die verarbeitende Industrie, blickt auf eine positive Bilanz sowie auf steigende Nachfrage in den vergangenen Jahren zurück. Aus diesem Grund herrscht in diversen Abteilungen wie Produktion und Logistik Platzmangel.

Der geplante Neubau wird über sechs Stockwerke mit einer Grundfläche von 2.500 m² pro Etage verfügen. Bezüglich Energieeffizienz und Nachhaltigkeit punktet das Bauprojekt mit umweltfreundlicher Gestaltung von Prozessen. Es ist vorgesehen, die gesamte Dachfläche für Photovoltaik zu nutzen und so einen möglichst hohen Anteil des Verbrauchs an Prozessenergie aus Eigenproduktion decken zu können.

Die Mitarbeiter erwartet nach Fertigstellung eine modern und offen gestaltete Arbeitsumgebung. Die Integration digitalisierter Prozesse ermöglicht hocheffiziente Abläufe und eine Smart-Factory auf neustem Stand wird etabliert. (sf)