Die VDWF-Thementage reihen sich in die Online-Events des Verbands, wie die «11-Uhr-Loch»-Serie oder die «Spätschichten», ein. Auch die Arbeitskreise (im Bild ein Beispiel) fanden zuletzt als Videokonferenzen statt. (Bildquelle: VDWF)

Die VDWF-Thementage reihen sich in die Online-Events des Verbands, wie die «11-Uhr-Loch»-Serie oder die «Spätschichten», ein. Auch die Arbeitskreise (im Bild ein Beispiel) fanden zuletzt als Videokonferenzen statt. (Bildquelle: VDWF)

«Verbandsmitglieder waren bisher durch den Gemeinschaftsstand des VDWF auf verschiedenen Messen bestens versorgt – mit diesem modernen Online-Format bringt der Verband die Messe nun einfach und bequem in die Unternehmen», erklärt Verbandsgeschäftsführer Ralf Dürrwächter die Intention der Initiative. «Das ist unser Beitrag zum erfolgreichen Netzwerken in Zeiten von Corona.»

Egal ob Zulieferer, die sich den Werkzeug- und Formenbau-Unternehmen präsentieren, oder Werkzeugmacher, die neue Kunden suchen: Mit den VDWF-Thementagen möchte der Verband eine Plattform zur Verfügung stellen, die trotz der kontaktlosen Kommunikation und virtuellen Verständigung zu einem erfolgreichen Geschäftsabschluss führen kann. «Aufgrund der abgesagten oder verschobenen Messen haben viele Mitglieder an Sichtbarkeit eingebüßt», so Dürrwächter. «Gleichzeitig ist es für den Außendienst immer noch schwer, Termine vor Ort zu bekommen. Die Branche hat jedoch einen großen Informationsdurst, und dies teilweise auch weit über den Personenkreis hinaus, den man auf Messen antrifft. Sie alle können sich durch diese Online-Alternative kostenfrei über Angebote und Kompetenzen zu den jeweiligen Themen updaten.»

„Das ist unser Beitrag zum erfolgreichen Netzwerken in Zeiten von Corona.»

VDWF-Geschäftsführer Ralf Dürrwächter

Moderiert vom Szene-Fachmann Richard Pergler werden die digitalen Veranstaltungen von Mitte September bis Anfang Dezember jeden Dienstag und Donnerstag ab jeweils 13 Uhr stattfinden. Thementage unter anderem zu CAD/CAM, Spannmitteln, Fräsbearbeitung, Heißkanalsystemen sind in Präsentationszeiten von etwa 30 Minuten vorgesehen und werden wie gewohnt durch eine Fragerunde ergänzt.

Interessierte Unternehmen können sich gegen eine Unkostenpauschale an den Thementagen beteiligen. Bis zum 1. September steht das Ausstellerangebot exklusiv VDWF-Mitgliedern zur Verfügung. Weitere Infos und Anmeldeformulare finden Sie auf der VDWF-Website.