„Dem Maschinen- und Anlagenbau kommt bei der industriellen Nutzung von 5G eine Schlüsselrolle zu“, erläutert Dr. Reinhard Heister, Geschäftsführer VDMA Elektrische Automation. „Denn der Maschinenbau integriert die neueste 5G-Technologie in seine Produkte und in die Produktion und behauptet somit eine besondere Position als Enabler für neue Anwendungsfälle.“

Die Interessen des Maschinen- und Anlagenbaus haben Priorität

„Gleichzeitig besteht ein enormer Informationsbedarf, insbesondere bei kleinen und mittleren Unternehmen, um das wahre Potential von 5G zu erkennen und nutzbar zu machen“, fügt Heister hinzu. Der VDMA hat diese Notwendigkeit frühzeitig erkannt. Mit dem VDMA-Leitfaden „5G im Maschinen- und Anlagenbau“ und den Use Cases geben die Experten des Maschinen- und Anlagenbaus, der Automatisierungstechnik und das Fraunhofer IIS, Erlangen, Antworten auf die grundlegenden Fragen zur Integration des Mobilfunktechnolgie in Produkte und Produktion:

• Welche Kriterien sind wichtig, ob eine Anwendung mit Kabel oder Funk realisiert werden soll?
• Welche Vorteile bringt die Technologie für mein Unternehmen?
• Welche Kriterien sind relevant bei der Entscheidung für ein Campusnetz?
• Welche Infrastruktur brauche ich?
• Was ist beim Aufbau einer 5G-vernetzen Produktion zu beachten?
• Wie mache ich meine Maschine 5G-ready?

Zugleich beantworten die Use Cases die Frage: Welche Anwendungsfälle sind für mein Unternehmen sinnvoll?

• Einsatz von echtzeitfähigen Datenstrecken in verschleißbehafteten Anwendungen
• HMI – Human Machine Interface
• M2M-Anwendungen
• Mobile Bedienterminal mit Nothalt
• Mobile Messsysteme in Produktionsumgebungen
• Ortung und Kommunikation in der Logistik
• Predictive Maintenance
• Remoteanwendungen
• Retrofit (Retrofit bei mobilen Systemen und stationären Maschinen)

Mit dem besonderen Fokus auf die Anforderungen des Maschinenbaus sind der Leitfaden und die Use Cases ein Orientierungswerkzeug für Unternehmen über die Anwendungsmöglichkeiten und Herausforderungen bei der Integration der Mobilfunktechnologie.

Use Cases als praxisorientiertes Instrument

Eine wichtige Aufgabe vieler Unternehmen ist das Planen und Bewerten von 5G-Anwendungsszenarien. Dazu gehört die Definition des Ausgangspunktes und des gewünschten Szenarios sowie das Bestimmen der Anforderungen, für diese Funktionen großen Wert und hohe Nachfrage erzeugen können.

Die folgenden Use Cases wurden von der 5G Kernarbeitsgruppe, die sich aus Mitgliedern des VDMA zusammensetzt, und dem Fraunhofer IIS entwickelt. Sie bieten keine vorgefertigte Strategie für die Umsetzung der Technologie in den Unternehmen. Vielmehr sind sie eine praxisorientierte Hilfestellung und Orientierungshilfe für Unternehmen in den frühen Phasen der Planung von 5G-Anwendungen. Sie stellen detailliert die erforderlichen Parameter sowie einen Vergleich zwischen 5G und anderen drahtlosen Technologien dar. Diese Übung sollte von allen Unternehmen vor der Implementierung einer 5G-Anwendung durchgeführt und stets auf Basis der neuesten, verfügbaren Releases von 5G aktualisiert werden. Sie können hier auf die Use Cases zugreifen.

Umfrage zum Leitfaden und Use Cases
Machen Sie mit!

Der VDMA beabsichtigt gemeinsam mit der Kernarbeitsgruppe und dem Fraunhofer IIS in Nürnberg weitere Aktionen durchzuführen, um das Know-how für industrielle Funkanwendungen und insbesondere für diese Technologie zu erweitern sowie um neue, lohnende Anwendungen für den Maschinen- und Anlagenbau zu eruieren.

Der VDMA legen hohen Wert auf einen konstruktiven Austausch mit den Mitgliedern, da deren Interessen im Mittelpunkt stehen.

Der Verband möchte über eine Umfrage gerne erfahren, wie Sie den nun veröffentlichten Leitfaden „5G im Maschinen- und Anlagenbau“ und die beschriebenen Use Cases bewerten. Weiterhin ist von Interesse, welche dort beschriebenen Anwendungen und Aspekte für Ihr Unternehmen schon heute relevant sind oder künftig von besonderem Interesse sein werden. (sf)