In diesem Jahr wird der italienische Kunststofftechnikspezialist auf einen Messeautritt in Friedrichshafen verzichten. (Bildquelle: www.moretto.com)

In diesem Jahr wird der italienische Kunststofftechnikspezialist auf einen Messeautritt in Friedrichshafen verzichten. (Bildquelle: www.moretto.com)

Die Entscheidung sei nicht leichtfertig getroffen worden, teilte Moretto, Massanzago, Italien, weiter mit. „Aber die Gesundheit der Menschen und Besucher ist unsere Priorität. Selbst wenn wir die strikten Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen einhalten, können wir sie nicht einem so hohen Risiko aussetzen,“ führt das Unternehmen aus. Unter diesen Bedingungen sei man nicht in der Lage, den Messebesuchern die üblichen Empfangs- und Bewirtungsdienste anzubieten.

 

Individuelle Treffen und digitale Präsentationen

„Die Fakuma ist einer der wichtigsten und hochrangigsten Termine, um Kunden zu treffen und unsere Lösungen zu präsentieren. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen bei der nächsten Ausgabe in der Überzeugung, dass sie ein Erfolg werden wird“, heißt es in der Mitteilung weiter. In der Zwischenzeit stehe man den Kunden weiterhin für individuelle Treffen und digitale Präsentationen der exklusiven Moretto-Technologien, die in Friedrichshafen vorgestellt worden wären, zur Verfügung.