Die Vorträge der 360-Grad-Days wurden live aus dem Technologiezentrum übertragen. (Bildquelle: Vecoplan)

Die Vorträge der 360-Grad-Days wurden live aus dem Technologiezentrum übertragen. (Bildquelle: Vecoplan)

„Es war ganz anders als bei einer Präsentation vor Publikum, weil die Reaktionen der Zuhörer nicht zu sehen sind“, beschreibt Cathrine Rekett, Leiterin Anwendungstechnik Recycling Waste bei Vecoplan, die Arbeit vor der Kamera und fährt mit einem Augenzwinkern fort: „Man weiß also gar nicht, ob überhaupt jemand zuschaut.“ Diese Angst war völlig unbegründet. Die dreitägigen 360-Grad-Days mit exklusiven Live-Vorführungen kamen beim Publikum sehr gut an: Fast 400 Teilnehmer ließen sich in deutsch- und englischsprachigen Präsentationen über Themen wie nachhaltige Abfallbehandlung, Ersatzbrennstoff-Handling, Kunststoffrecycling und moderne Zerkleinerungslösungen informieren.

Live-Vorführung

Stilecht gingen die 360-Grad-Days nicht mit einem Knall, sondern mit dem Geräusch eines Vecoplan-Infinity-Zerkleinerers zu Ende: eine Live-Shredding-Vorführung, mit der das Unternehmen demonstrierte, wie effiziente Zerkleinerung in der Praxis aussieht. Trotz kurzer, aber umso intensiverer Vorbereitungszeit, war die Veranstaltung ein großer Erfolg und „eine mega Teamleistung“, wie Rekett betont.

Das Unternehmen hatte wegen der ausgefallenen Messen in diesem Jahr die Idee, die Neuheitenvorstellung live ins Internet zu verlegen. Mit einem schlüssigen Konzept, umfassenden Werbemaßnahmen und direkter Kundenansprache entstand eine rundum gelungene Veranstaltung. „Die gute Resonanz zeigt, dass wir damit den Nerv der Zeit getroffen haben“, sagt Martina Schmidt, Leiterin des Geschäftsbereichs Recycling Waste, zufrieden. „Wir werden an diesem Konzept festhalten und es ausbauen.“ (sf)