Domo Chemicals stellt die Produktion seiner biaxial orientierter PA-Folien ein. (Bildquelle: Domo)

Domo Chemicals stellt die Produktion seiner biaxial orientierter PA-Folien ein. (Bildquelle: Domo)

Mit der Übernahme des europäischen PA66-Geschäfts von Solvay zu Beginn dieses Jahres sei Domo Chemicals zu einem führenden Anbieter von Nylon 6 und 66 geworden, so das Unternehmen. Trotz der aktuellen Marktabschwächung, die sich auf die Automobil- und andere Industriesegmente auswirkt, will das Unternehmen seine globalen Wachstumsziele erreichen. Dazu gehört unter anderem die kontinuierliche Entwicklung nachhaltiger Lösungen.

Das Nylonfoliengeschäft bleibt ein wichtiger Posten. Es ist ein integraler Bestandteil der Lieferketten in Segmenten wie Pharmazeutika, Medizin- und Lebensmittelverpackungen, die sich alle während der Coronakrise als sehr wichtig erwiesen haben.

„Wir konzentrieren uns weiterhin auf Flexibilität und Wettbewerbsfähigkeit und haben uns nicht davon beeinflussen lassen, wie wir unsere Kunden dabei unterstützen, den aktuellen und zukünftigen Herausforderungen des Marktes mit spezialisierten und nachhaltigen Lösungen erfolgreich zu begegnen“, sagte Attilio Annoni, Geschäftsführer der DFS. „Wie immer werden wir weiterhin mit unseren Kunden bei der Entwicklung und Lieferung von Nylonfolien für hochleistungsfähige und nachhaltige flexible Verpackungsstrukturen zusammenarbeiten.“ (jhn)