PV1217_Trendbarometer_4

In den ersten zehn Monaten 2017 sind die Umsätze der Kunststoffverarbeitung um 4,3 Prozent gestiegen. Dabei lag das Umsatzplus im Inland um über zwei Prozent niedriger als im Export. Die Unterschiede zwischen dem Geschäft in der Eurozone und den Umsätzen außerhalb derselben haben sich weitgehend eingeebnet. Die Nicht-Eurozone trägt allerdings immer noch etwas mehr bei als der Euro-Raum, der Unterschied beträgt aber nur noch ein Dreiviertel Prozent.