PV1117_Trendbarometer_5

Die Dienstleistungen rund um Kunststoffwaren konnten mit einem Plus von 3,5 Prozent im ersten Quartal 2017 die Marke von 550 Mio. EUR erstmals deutlich hinter sich lassen, nachdem sie diese im Vorjahr zweimal gerade so überwunden hatten. Im zweiten Quartal ging die Produktion nominal um knapp 2 Prozent zurück. Angesichts des extremen Wachstums im Vorjahresquartal nicht unbedingt verwunderlich. Vermutlich sehen wir bei Vorliegen der Daten für das dritte Quartal wieder Wachstum. Die Frage bleibt spannend, ob es ihnen dieses Jahr gelingt, die Marke von 2,2 Mrd. EUR zu überspringen. Nach den Ergebnissen des ersten Quartals konnten wir diese Frage noch eindeutig bejahen, jetzt scheint es nicht mehr so sicher.