Produkt

Hochdynamische Werkzeugtemperierung

12.11.2010

Gezielte Anpassung

Die zykluszeitneutrale und kostengünstige Herstellung von tribologisch und mechanisch verbesserten Zahnrädern mittels hochdynamischer Werkzeugtemperierung zeigte der Lehrstuhl für Kunststofftechnik auf der K.

KUNSTSTOFFZAHNRÄDER Die zykluszeitneutrale und kostengünstige Herstellung von tribologisch und mechanisch verbesserten Zahnrädern mittels hochdynamischer Werkzeugtemperierung zeigte der Lehrstuhl für Kunststofftechnik auf der K. Abhängig von den Verarbeitungsbedingungen bilden Kunststoffe spezifische innere Strukturen aus, welche die tribologischen und mechanischen Bauteileigenschaften gezielt beeinflussen. Zahnräder mit einer guten Gefügestruktur lassen sich durch hohe Werkzeugtemperaturen und langsame Abkühlung herstellen, haben aber den Nachteil einer langen Zykluszeit und damit höheren Fertigungskosten. Der Einsatz einer hochdynamischen Werkzeugtemperierung erlaubt die gezielte Anpassung der inneren Struktur des Spritzgussteils bei gleichzeitiger Reduktion der Verarbeitungsdauer.

Weitere Infos

Mehr zum Thema

Firmen

     
WM-Tippspiel
WM-Tippspiel
Partner-Sites
Mehr zum Thema
Termine
Aktuelle Ausgabe