Artikel

27.01.2010

Dreidimensionale, im 2K-Verfahren hergestellte Schaltungsträger erobern den Markt

Technologie mit viel Zukunft

“Hochinteressant“ und „zukunftsträchtig“: Das sind nur zwei von vielen superlativen Attributen, mit denen das Spritzgießen von vollständig dreidimensionalen Elektronik-Bauteilen aus zwei Kunststoffen (2K-3D-MID) charakterisiert wird. Die im Zwei- oder Mehrkomponentenverfahren hergestellten dreidimensionalen Schaltungsträger bieten, zugeschnitten auf die geforderte Funktionalität, den Vorteil der Realisierung komplexer 3D-Bauteilgeometrien, die auch die vollständige Integration von ebenfalls dreidimensionalen Leiterbahnstrukturen erlauben.

Weitere Infos

Mehr zum Thema
Spritzgießen

Artikel

Produkte

Kleine Teile und großer Erfindergeist

Formenbau und Spritzgießen eng verzahnt unter einem Dach lesen

 

Spritzgießmaschine Boy 100 E

Sparen ohne Leistungsverlust lesen

Firmen

     
Partner-Sites
Mehr zum Thema
Termine
Aktuelle Ausgabe