Produkt

MuCell

03.11.2011

Anwendungen und Konzepte

Neue Applikationen des MuCell-Verfahrens sowie neue Konzepte zur Reduktion von Gewicht, Zykluszeit und Maschinengröße stellt Trexel vor.

SCHÄUMVERFAHREN Neue Applikationen des MuCell-Verfahrens sowie neue Konzepte zur Reduktion von Gewicht, Zykluszeit und Maschinengröße stellt Trexel vor. Der mikrozelluläre Schaum, der bei dem Verfahren entsteht, ermöglicht die Fertigung qualitativ hochwertiger Kunststoffteile mit verbesserter Dimensionsstabilität und bis zu 20 % weniger Gewicht als bei herkömmlichen Spritzgießverfahren. Daher resultiert auch eine Reduktion der Kohlendioxidemissionen. Eine Studie aus den USA geht von einer Flotte von 100.000 Fahrzeugen aus. Bei Nutzung des MuCell-Verfahrens für alle Komponenten, wo dies möglich ist, soll sich der Kohlendioxidfußabdruck um 65.000 Tonnen verringern lassen, wenn man von einer mittleren Kilometerleistung von 240.000 pro Fahrzeug über die Lebensdauer ausgeht.

Weitere Infos

Firma:

Trexel Inc.

Mehr zum Thema
Spritzgießen

Artikel

Produkte

Mit Dünnwandtechnik differenzial einspritzen

Folien für Atemgas-Befeuchter im Spritzgießverfahren lesen

Modul-Einsätze Med Mold Standard

Modul-Einsätze für Spritzgießwerkzeug lesen

Firmen

     
Partner-Sites
Mehr zum Thema
Aktuelle Ausgabe