Produkt

Zellulosehaltige Dichtungswerkstoffe

20.10.2011

Kosten reduzieren durch nachwachsende Rohstoffe

Eine preiswertere und technisch interessante Alternative zu aramidhaltigen Dichtungswerkstoffen bieten zellulosehaltige Materialien in Kombination mit definierten Elastomeren

Nachwachsende Rohstoffe | Dichtungsmaterialien | Elastomere

Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!

DICHTUNGSMATERIALIEN Eine preiswertere und technisch interessante Alternative zu aramidhaltigen Dichtungswerkstoffen bieten zellulosehaltige Materialien in Kombination mit definierten Elastomeren. Bei einer 378 mm x 381 mm großen, 1 mm dicken Flachdichtung, beispielsweise, beträgt die Preisdifferenz zwischen der zellulosehaltigen und der aramidhaltigen Variante laut Berger S2B bei 1.000 Dichtungen 2.270 Euro. Der Preisvorteil ergibt sich aus dem günstigen Rohstoffpreis, dem rationellen Herstellungsverfahren, das auch eine große Homogenität des Produkts bedingt, und den Weiterverarbeitungstechniken. Die mittlere Kompressibilität des hierbei zugrunde gelegten Werkstoffs BS2B-69 mit einem NBR-Elastomer, seine gute Rückstellkraft, der Temperaturbereich von -20 bis 150 °C und seine Beständigkeit gegen Öl, Luft und Wasser eröffnen ein weites Anwendungsspektrum.

Weitere Infos

Mehr zum Thema
Halbzeuge aus Kautschuk, Gummi

Artikel

Produkte

SCHLAUCH MACHT DESIGN-KARRIERE

EINE DESIGNERLEUCHTE NUTZT EINEN WASSERSCHLAUCH ALS DESIGN-ELEMENT lesen

 

Flüssigsiliconkleber

Für innovative Lösungen im Motorenbau lesen

Firmen

     
Partner-Sites
Mehr zum Thema
Aktuelle Ausgabe