Beginn 20.02.2017
Ende 24.02.2017
VeranstaltungsortPFH Hansecampus, Stade
Info-Link Hier
Telefon+49 551 82000-153
E-Mailwagner@mtec-akademie.de

Vom  20.  bis  zum  24.  Februar  bietet  die  Management  & Technologie  Akademie  (mtec-akademie)  in  Stade  wieder  das Zertifikatsprogramm  „Composite  Engineering  Specialist“ an.  Dieses  bildet
Ingenieure  und  Fachkräfte  für  den  branchenübergreifenden Wachstumsmarkt Faserverbundtechnologie/CFK fort. Referent ist Prof. Dr.-Ing.  Wilm  F.  Unckenbold,  Professor  für  Strukturmechanik  der
Faserverbundwerkstoffe am PFH Hansecampus Stade.
In  dem  fünftägigen  Programm  erhalten  die  Teilnehmer  umfassende Praxiskenntnisse  für  die  Arbeit  mit  kohlenstofffaser-  und  glasfaserverstärkten Kunststoffen (CFK und GFK) sowie anderen Verbundwerkstoffen.
Es umfasst die beiden  Seminare  „Technologie  der  Faserverbundwerkstoffe“  sowie  „Entwurf  & Berechnung  von  Faserverbundstrukturen“,  die  auch  einzeln  gebucht  werden können.  Sie  richten  sich  in  erster  Linie  an  Ingenieure,  teilnehmen  können  aber auch  Fachkräfte,  die  Vorerfahrungen  im  Bereich  der  CFK/GFK-Technologie mitbringen und aus dem berechnungsnahen Umfeld kommen.

Technologie der Faserverbundwerkstoffe

Das erstgenannte  Seminar findet am 20. und  21. Februar statt. Es thematisiert Materialgrundlagen  und  Fertigungstechnik  von  Faserverbundwerkstoffen.  Der Kurs  befähigt  die  Teilnehmer,  Chancen  und  Risiken  sowie  Kosten  und  Nutzen beim  Einsatz  von  CFK-  und  anderen  Faserverbundstrukturen  anhand  ihrer Eigenschaftsprofile  für  unterschiedliche  Anwendungsfelder  einzuschätzen.
Außerdem  lernen  sie,  eine  Vorauswahl  an  geeigneten  Fertigungsverfahren  für Composite-Bauteile  zu  treffen  und  die  Zusammenhänge  zwischen Laminatqualität und Fertigungsprozess zu verstehen.

Entwurf & Berechnung von Faserverbundstrukturen

Im  zweiten  Lehrgang  vom  22.  bis  zum  24.  Februar  werden  fachspezifische Kenntnisse  zum  konzeptionellen  Entwurf  von  Faserverbundstrukturen  sowie  zu ihrer  Berechnung  und  Auslegung  vermittelt.
Insbesondere  das  Verformungsverhalten  von  Faserverbundwerkstoffen  steht  dabei  im  Mittelpunkt.
Im  Einzelnen  behandelt  der  Kurs  etwa  lineares  und  nichtlineares  elastisches Werkstoffverhalten,  die  Gesetzte  der  unidirektionalen  Einzelschicht, Mehrschichtverbundwerkstoffe  sowie  Umwelteinflüsse  auf  faserverstärkte
Kunststoffe.  Ein  Praxisbeispiel  für  den  Entwurf  einer  Faserverbundstruktur untermauert dabei die theoretischen Inhalte.

Neben  dem Termin  im  Februar  führt  die  Akademie  das  Programm  vom  18.  bis  zum  22.
September 2017 erneut durch.

Unternehmen