Werkzeugbau

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel
und Hintergrundberichte zum Thema "Werkzeugbau".

Blick in den Arbeitsraum der Fräsmaschine bei der Bearbeitung einer Elektrode mit Emulsionskühlung (Bildquelle: Klaus Vollrath)

Auswahl von HSC-Fräsbearbeitungszentren

Werkzeugmaschine als zukunftsfähiges System

Während viele Produkte im Konsumbereich immer kurzlebiger werden, liegt die Nutzungsdauer von Investitionsgütern wie etwa Werkzeugmaschinen bei mehreren Jahren. Gleichzeitig beschleunigt sich die Entwicklung im Bereich industrieller Produktionsverfahren – auch mit Blick auf die zunehmende Vernetzung. Diese Kriterien müssen Werkzeugbauer bei der Auswahl der Anlagentechnologie berücksichtigen, wie das Beispiel eines mittelständischen Herstellers von Präzisions-Spritzgießformen zeigt, der neue Fräsbearbeitungszentren für die Bearbeitung von Elektroden sowie von konturgebenden Formeinsätzen aus gehärtetem Werkzeugstahl installierte. Großer Wert wurde dabei auf die flexible Konfigurierbarkeit der Fünfachs-Maschinen sowie die erweiterbare Automation gelegt. mehr...

28. November 2017 - Fachartikel

Auswerfer mit DLC-Beschichtung

Auswerfer mit DLC-Beschichtung

Fakuma 2017: Beschichtete Auswerfer für lange Lebensdauer

HSB Normalien, Schwaigern, zeigt auf der Messe die DLC-Beschichtung bei Auswerfern. mehr...

17. Oktober 2017 - Produktbericht

Kabelabdeckung für Heißkanalwerkzeuge (Bildquelle: Wema)

S4401 – S4403, S6540, S6541, S6542

Fakuma 2017: Neue Kabelabdeckung für Heißkanalwerkzeuge

Wema, Lüdenscheid, stellt auf der Fakuma eine neue Kabelabdeckung für Heißkanalwerkzeuge und Formentlüftungssysteme aus. mehr...

10. Oktober 2017 - Produktbericht

Abb. 6: Kanüle im Größenvergleich (Bildquelle: MTH)

Mikrospritzgießen

Präzise Hybridteile auf 6-Achs-Anlage gefertigt

Ein noch junges baden-württembergisches Unternehmen hat sich zum Spezialisten für Klein-und Mikro-Hybridteile aus Kunststoff und Metall entwickelt. Durch den Ausbau einer 5-Achs-Mikro-Spritzgießmaschine zu einer 6-Achs-Anlage kann das Unternehmen unter anderem Teile mit Anschraubfunktion sehr präzise fertigen. Weitere Potenziale im Bereich der Mikro-Hybrid-Technologie bis hin zur Nanotechnologie sollen erschlossen werden. mehr...

8. Oktober 2017 - Fachartikel

Moldflow-Füllsimulation (Bildquelle: Braunform)

Moldflow

Fakuma 2017: Höhere Produktivität dank Simulation

Der klassische Formenbau von Braunform, Bahlingen, entwickelt sich zum Full-Service Dienstleister. mehr...

5. Oktober 2017 - Produktbericht

Exponat auf der Messe (Bildquelle: Primaform)

Stromform

Fakuma 2017: Neues Steuerungskonzept realisiert komplexe Bewegungsabläufe

Der Spritzgieß-, MIM- und Stanzwerkzeug-Hersteller Primaform, Thun, Schweiz, präsentiert auf der Messe sein neues Steuerungskonzept Stromform. mehr...

27. September 2017 - Produktbericht

Mit sieben Schneiden erzielt der Schlichtfräser geringere Rautiefen. (Bildquelle: Hoffmann)

Garant Mastersteel

Geringere Rautiefen für Stahl, Guss und Inox

Hoffmann, München, hat seine Produktfamilie Garant-Mastersteel um einen Hochleistungsschlichtfräser erweitert.  Der neue Garant-Mastersteel-VHM-Schlichtfräser HPC erzeugt binnen kürzester Zeit hochwertige Oberflächen auf Bauteilen aus Stahl, Guss und rostfreien Stählen. mehr...

21. September 2017 - Produktbericht

Die spezielle Schneidengeometrie der Wendeschneidplatten sorgt für einen guten Spanbruch. (Bildquelle: MMC Hitachi Tool)

TD4N

Hochvorschubfräser mit doppelseitigen und vierschneidigen Wendeschneidplatten

MMC Hitachi Tool, Hilden, hat einen neuen Wendeschneidplattenfräser entwickelt. „Mit dem TD4N erweitern wir nicht nur unser Angebot im Bereich Hochvorschub-Werkzeuge, sondern bieten als Novum in unserem Produktprogramm auch erstmals doppelseitige Wendeschneidplatten mit jeweils vier Schneiden pro Platte. Das reduziert die Kosten pro Schneidkante“, betont Jörn Mackensen von Astfeld, Product Engineer. mehr...

11. September 2017 - Produktbericht

Gesteigerte Geschwindigkeit, Flexibilität und Qualität mit neuer Intelligenz (Bildquelle: GF Machine Solutions)

Agiecharmilles Cut P

EDM-Drahterosionslösungen mit neuer Intelligenz

Ausgestattet mit einer neuartigen Intelligenz schaffen die neuen Agiecharmilles-Cut-P-EDM-Drahterosionslösungen von GF Machining Solutions, Genf, Schweiz, Herstellern selbst bei schwierigsten Anwendungen einen Vorsprung in Sachen Geschwindigkeit, Flexibilität und Qualität. mehr...

6. September 2017 - Produktbericht

Das 3D-Modell der gescannten Bauteile wird anschließend mit dem CAD-Modell abgeglichen, um die nötigen Korrekturen am Werkzeug zu ermitteln. (Bildquelle: Zeiss)

Bauteilentwicklung mittels Software verkürzen

Schnellere Werkzeugkorrektur mit Reverse Engineering

Seitdem ein Werkzeugbauer mit einer Reverse-Engineering-Software arbeitet, korrigiert er seine hochpräzisen Werkzeuge deutlich effizienter und schneller. Damit lassen sich die Messdaten der Probebauteile mit dem CAD-Modell vergleichen und die vorgenommenen Korrekturen nahtlos in das Werkzeug übertragen. Statt fünf Korrekturschleifen sind jetzt zwei nötig – auch bei 2K-Teilen. Das verkürzt die Entwicklungszeit erheblich. mehr...

22. August 2017 - Fachartikel

Dr. Wilfried Schäfer, Geschäftsführer des Branchenverbands VDW (Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken) (Bildquelle: VDW)

Impulse von der EMO erwartet

VDW: Inlandsnachfrage für Werkzeugmaschinenindustrie schwächelt

Im zweiten Quartal 2017 fiel der Auftragseingang der deutschen Werkzeugmaschinenindustrie im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 7 Prozent. Dabei verloren die Inlandsbestellungen 27 Prozent, die Auslandsorders wuchsen um 4 Prozent. Im ersten Halbjahr 2017 sank der Auftragseingang insgesamt um 1 Prozent. Die Inlandsaufträge verloren 15 Prozent. Der Auslandsauftragseingang stieg um 6 Prozent. Dabei läuft die Umformtechnik etwas besser als die Zerspanung. mehr...

1. August 2017 - News

Das  Werkzeug  enthält eine im  additiven Verfahren hergestellte konturnahe Kühlung, die den Prozess verkürzt.

Simulation für die Werkzeugentwicklung

Werkzeug und Produkt optimieren

Im Werkzeugbau kann der Blick ins Werkzeuginnere wertvolle Informationen zur technischen Auslegung und Gestaltung liefern – vorausgesetzt, man kann die Ergebnisse, die eine High-End-Simulationssoftware bereitstellt und richtig interpretieren. So lässt sich im Vorfeld zur Werkzeugumsetzung schon viel Zeit und Geld sparen, weil eventuelle Risiken und Optimierungspotentiale frühzeitig erkannt werden. Gerade bei komplexen Werkzeugen lohnt sich die Investition in die Simulation. Die Simulationsergebnisse können auch dazu führen, dass nicht nur das Werkzeug optimiert, sondern auch eine Modifikation des Produkts infrage kommt, um zum Beispiel die Zykluszeit zu verringern. mehr...

26. Juli 2017 - Fachartikel

2D-Fräsbearbeitung mit Waveformtechnologie (Bildquelle: Mecadat)

Visi 2017 R2

Optimierungen und neue Funktionen für den Werkzeug- und Formenbau

Mecadat, Langenbach, präsentiert die neue Version der CAD-Software Visi 2017 R2. Im Bereich Werkzeugbau steht eine neue Funktion für die Berechnung des Rückfederungsverhaltens zur Verfügung. Wird also ein Blechteil aus der Matrize entfernt und die verformenden Kräfte fallen weg, findet eine elastische Dehnung statt und das Bauteil erfährt eine Rückfederung. Obwohl diese Rückfederung oft vernachlässigt wird, kann sie einen enormen Einfluss auf die resultierende Form des Bauteils – speziell bei hoch festen Blechmaterialien – haben. mehr...

26. Juli 2017 - Produktbericht

Die Präzisionswerkzeughalter erzielen auf Anhieb hochpräzise Ergebnisse. (Bildquelle: Schunk)

Tribos-RM, Tribos-Mini, Tribos-Mini SVL

Spezialisten für die Mikrozerspanung – jetzt auch abgedichtet

Die Polygonspanntechnik Tribos von Schunk, Lauffen, ermöglicht im Bereich der Mikrozerspanung bereits seit Jahren mit hoher Absolutgenauigkeit und Dynamik sowie mit guten Steifigkeits- und Dämpfungswerten sehr gute Oberflächengüten und lange Werkzeugstandzeiten. mehr...

25. Juli 2017 - Produktbericht

Rund 15.000 Besucher aus 52 Ländern kamen zur Moulding Expo 2017 nach Stuttgart. (Bildquelle: Messe Stuttgart)

Nachbericht zur Fachmesse für Werkzeug- und Formenbau

Moulding Expo baut ihre Position aus

In ihrer zweiten Auflage hat die Moulding Expo, die vom 30. Mai bis 2 Juni 2017 in Stuttgart stattfand, ihren Anspruch als Leitmesse des Werkzeug- und Formenbaus erfüllt. Rund 15.000 Fachbesucher richteten ihr Interesse auf die Produkte und Dienstleistungen von 760 Ausstellern. Dabei gab es auch zahlreiche Neuentwicklungen unter anderem in den Bereichen Heisskanäle und Normalien, Oberflächenbearbeitung, Messtechnik, Zerspanungstechnik und Werkzeugmaterialien zu begutachten. mehr...

21. Juni 2017 - Fachartikel

Seite 1 von 812345...Letzte »