Spritzgießen

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel
und Hintergrundberichte zum Thema "Spritzgießen".

Mathematikkurs für Spritzgießer (Bildquelle: RJG)

E-Learning-Kurse

Datenberechnung für die richtige Werkzeug-Maschine-Abstimmung

RJG, Traverse City, bietet jetzt den E-Learning-Kurs ‘Math for Molders‘ an. Der Kurs vermittelt mathematische Grundkenntnisse, die sowohl in der Praxis als auch für die Fortgeschrittenenkurse des Unternehmens benötigt werden.  mehr...

4. Januar 2018 - News

Thermoplast-Bauteile direkt in den Schäumprozess des Formteilautomaten integriert (Bildquelle: Kurtz-Ersa)

Thermo Select

Fakuma 2017: Schäumprozess sorgt für stoffschlüssige Verbundteile

Als Highlight stellte Kurtz Ersa, Kreuzwertheim, dem Fachpublikum den neuen Thermo-Select-Prozess vor. Der klassische Spritzguss kann hier mit einem neuen Schäumprozess verbunden werden. mehr...

27. Dezember 2017 - Produktbericht

Spritzgießmaschine (Bildquelle: JSW/Windsor)

JSW J180ADS-180 U

Fakuma 2017: Vollelektrische Spritzgießmaschine – kurze Zykluszeiten bei hoher Teilequalität

Während der Fakuma zeigten JSW, Tokio, Japan, und Windsor, Hanau, die vollelektrische Spritzgießmaschine JSW J180ADS-180 U. Die Maschine mit dem Schneckendurchmesser von 40mm stellte eine blütenkelchähnliche Obstschale auf einem Einkavitäten-Werkzeug her: 245 mm Durchmesser x 70 mm Höhe und einer Wandstärke von rund 4,5 mm. mehr...

22. Dezember 2017 - Produktbericht

Ein Alleinstellungsmerkmal ist die Software-Oberfläche, die gezielt hinsichtlich einer intuitiven Benutzung optimiert wurde. (Bildquelle: Priamus)

Quality Monitor

Fakuma 2017: Industrielle Prozessüberwachung ohne zusätzlichen PC

Der Quality Monitor von Priamus, Salach, dient zur einfachen industriellen Überwachung des Spritzgießprozesses auf der Basis von echten Prozesskennwerten. Als Grundlage hierfür dienen Werkzeuginnendruck- und Werkzeugwandtemperatur-Sensoren und die hieraus gewonnenen Prozessinformationen. mehr...

22. Dezember 2017 - Produktbericht

Der Allrounder 920 H mit 5.000 kN erhielt zur Fakuma 2017 als zweite Spritzgießmaschine das neue Maschinendesign und die neue Steuerung. Er ist ab März 2018 erhältlich. (Bildquelle: Arburg)

Arburg auf der Fakuma

Zwei große Spritzgießmaschinen-Highlights

Nachdem Arburg auf der K 2016 mit dem hybriden Allrounder 1120 H die bisher größte Spritzgießmaschine des Unternehmens sowie ein neues Maschinendesign vorstellte, folgte auf der Fakuma nun der nächste Schritt: Der hybride Allrounder 920 H ebenfalls im neuen Design. Darüber hinaus präsentierte das Unternehmen ein Fernwartungstool und das Leitrechnersystem ALS mit neuen Modulen. Auch ein paar Daten zur wirtschaftlichen Entwicklung präsentierte der Hersteller. mehr...

12. Dezember 2017 - Fachartikel

(Bildquelle: Giordano Aita/Fotolia)

Nach der Übernahme durch Chemchina

Krauss Maffei geht an die Shanghaier Börse

Nach dem Willen seines neuen Besitzers Chemchina soll Krauss Maffei an die Börse. Dazu soll es an ein bereits börsennotiertes chinesisches Tochterunternehmen angegliedert werden. Dennoch betonen die Eigentümer, Krauss Maffei bleibe auch dann weiterhin eigenständig. Die Mittel aus dem Börsengang sollen weiteres Wachstum finanzieren. mehr...

12. Dezember 2017 - News

Das MES unterstützt Spritzgießer auf dem Weg in eine digitale, papierlose Produktionsplanung. (Bildquelle: Krauss Maffei)

Maxecution

Fakuma 2017: Mit neuem MES-System höhere Gesamtanlageneffektivität für kleine Spritzgießer

Mit dem neuen Maxecution präsentierte KraussMaffei, München, zur Fakuma erstmalig ein speziell auf die Bedürfnisse kleiner Spritzgießunternehmen zugeschnittenes Manufacturing Execution System. Die neue Software schafft mehr Transparenz in der Produktion durch Produktivitätskennzahlen, wie beispielsweise zur Gesamtanlageneffektivität, zum Werkzeug- und Ressourcenmanagement oder zu Maschinen- und Ausschussstatistiken. mehr...

30. November 2017 - Produktbericht

Maschinenparameter zu jeder Zeit im Blick (Bildquelle: Netstal)

e-Service, Analytix

Fakuma 2017: E-Service und cloudbasierte Datenplattform zur Produktionsüberwachung

Auf der Fakuma stellte Netstaln Näfels, zwei neue Produkte aus der Plastics 4.0-Familie vor. Ziel ist, mit elektronischen Funktionen zur Information und direkten Kommunikation die Effizienz in der Produktion weiter zu steigern. Die Produkte sind ab dem zweiten Quartal 2018 verfügbar. Mit dem neuen e-Service werden Wartezeiten minimiert und der administrative Aufwand reduziert. Den zentralen Einstieg in die Servicewelt bietet das übersichtliche Dashboard. mehr...

29. November 2017 - Produktbericht

Der Maschinenpark an Geräten für die additive Fertigung wuchs am SKZ, Würzburg, zwar schnell, keines davon blieb aber im Originalzustand. Auch ein selbstgebauter FDM-Drucker steht in der Produktionshalle. (Bildquelle: SKZ)

3D-Druck auf dem Weg in die Serie

Die additive Fertigung ist eine Ergänzung, kein Ersatz

Die Utopie, alles individuell in riesigen 3D-Druckfabriken auf Abruf herzustellen, hat sich mittlerweile als Unsinn herausgestellt – jedenfalls in absehbarer Zeit. Die dadurch freigewordenen Denkkapazitäten kommen nun zum Einsatz, um die additive Fertigung insgesamt weiterzuentwickeln und darüber hinaus nach Möglichkeiten zu suchen, sie mit den etablierten Verfahren sinnvoll zu kombinieren. Die Ergebnisse davon sind so vielfältig wie die Anwendungsfälle in der Kunststoffbranche. Ein Besuch beim SKZ in Würzburg förderte einige Ansätze zutage, wo sich die additive Fertigung noch entwickeln muss. Das geht bei den Maschinen los, dreht sich um die Konstruktion und hört beim Prozesswissen der Anwender noch lange nicht auf. mehr...

29. November 2017 - Fachartikel

Auch das Auswerfen und Anpressen geschieht servoelektrisch. (Bildquelle: Engel)

E-Mac 280

Fakuma 2017: Spritzgießmaschine für die Elektronikfertigung

Die neue Spritzgießmaschine Engel E-Mac 280 von Engel, Schwertberg, Österreich, wird erstmalig auf der Fakuma zu sehen sein. Mit der Herstellung von Steckergehäusen wird eine für diese Baureihe typische Anwendung präsentiert. mehr...

21. November 2017 - Produktbericht

Mit der durchgängigen Schnellwechsel-Technologie ist der Werkzeugwechsel unter hohen Sicherheitsstandards vollautomatisch innerhalb einer Minute zu realisieren. (Bildquelle: Stäubli)

Automatisierter Werkzeugwechsel

Ganzheitliche Wechsel-Lösung

Stäubli, Bayreuth, präsentiert auf der Fakuma ganzheitliche Automatisierungslösungen rund um die Spritzgießmaschine. Die vorgestellte Schnellwechsel-Technologie für Spritzgießapplikationen soll die Prozesssicherheit und Flexibilität ebenso steigern wie die Produktivität. mehr...

16. Oktober 2017 - Fachartikel

Kostensparendes Verfahren zur variothermen Prozessführung im Spritzgießprozess (Bildquelle: Varioplast)

Turbotherm

Fakuma 2017: Wirtschaftliche Variothermie im Spritzgießprozess

In Kooperation mit der Hochschule Pforzheim hat Varioplast, Ötisheim, nach vierjähriger Entwicklungszeit ein neues, energie- und kostensparendes Verfahren zur variothermen Prozessführung im Spritzgießprozess zur Serienreife gebracht. mehr...

16. Oktober 2017 - Produktbericht

Die E-MAc von Engel ist eine Spritzgießmaschine für die Branchen Teletronics und Technical Moulding (Bildquelle: Engel)

E-mac 280

Fakuma 2017: Spritzgießmaschine für Teletronics und Technical Moulding

In den Branchen Teletronics und Technical Moulding setzen Hersteller zunehmend größere Werkzeuge mit höheren Kavitätenzahlen ein. Deshalb erweitert Engel, Schwertberg, Österreich, eine vollelektrische Spritzgießmaschinen-Baureihe jetzt nach oben um eine 2800-kN-Version. mehr...

13. Oktober 2017 - Produktbericht

Vollelektrische Spritzgießmaschine mit Linearroboter und Förderband (Bildquelle: alle Wittmann Battenfeld)

Spritzgießtechnik für Automobilzulieferer

Kleinteile in variablen Stückzahlen produzieren

Ein Kunststoff verarbeitendes Unternehmen hat sich auf die Produktion anspruchsvoller Steckergehäuse spezialisiert, die vor allem in der Automobilindustrie zum Einsatz kommen. Um die hohen Anforderungen an seine Produkte zu erfüllen, setzt das Unternehmen unter anderem auf die Zusammenarbeit mit einem Spritzgießmaschinen-Hersteller, dessen Lieferprogramm auch die gesamte Peripherie und die Robotik beinhaltet. mehr...

12. Oktober 2017 - Fachartikel

Abbildung 2:  Fiber-Form-Anlagentechnologie (Fertigungslösung 1) zur Verarbeitung von Organoblechhalbzeugen der Größe ≤ 350 mm x 350 mm (B x H)

Temperaturverteilung auf der Oberfläche aufgeheizter Organobleche

Aufheizqualität zuverlässig ermittelt

Im Fiber-Form-Verfahren werden das Thermoformen von faserverstärkten Thermoplasthalbzeugen (Organoblechen) und das Spritzgießen in einem Prozess kombiniert. Eine Voraussetzung für das Verfahren ist eine homogene Aufheizung des Organoblechs. Über die Thermografie können die Oberflächentemperaturen der aufgeheizten Organobleche gemessen werden. Fehlende Bewertungsmethoden behindern jedoch eine quantitative Aussage über die Homogenität. Eine neu entwickelte Bewertungsmethode ermöglicht es erstmals, die Aufheizqualität von Organoblechen zu bestimmen. Als Kenngrößen dienen dabei die Streuung der gemessenen Temperaturen um den Temperaturmittelwert sowie deren Abweichung vom Temperatur-Sollwert. So lässt sich eine dimensionslose Kennzahl für die Aufheizqualität bestimmen. mehr...

10. Oktober 2017 - Fachartikel

Seite 1 von 2612345...1020...Letzte »