Industrie 4.0

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel
und Hintergrundberichte zum Thema "Industrie 4.0".

Gemeinsam für die Industrie 4.0 (von links): Christian Thönes, Vorstandsvorsitzender von DMG Mori; Ralf Dieter, Vorstandsvorsitzender von Dürr; Karl-Heinz Streibich, Vorstandsvorsitzender der Software AG; und Thomas Spitzenpfeil, Vorstand (CFO/CIO) von Carl Zeiss. (Bildquelle: Zeiss)

DMG Mori, Dürr, Software AG und Zeiss sowie ASM PT

Joint Venture für Industrie 4.0 gegründet

Mit dem Joint Venture Adamos (ADAptive Manufacturing Open Solutions) gründen fünf Unternehmen unter anderem aus den Branchen Maschinenbau, Software und Messtechnik eine strategische Allianz für die Industrie 4.0 und das Industrial Internet of Things. Zu dem Joint Venture gehören DMG Mori, Dürr, Software AG und Zeiss sowie ASM PT. Zusammen wollen sie dem Maschinenbau eine herstellerneutralen Industrie-4.0-Plattform anbieten. Schom am 1. Oktober soll die Plattform zur Verfügung stehen. mehr...

5. September 2017 - News

Industrie 4.0 erfordert mehr als Produktinnovationen

Industrie 4.0: Maschinenvernetzung in der Kunststoffbranche

VDMA und B&R: Ohne Standard-Schnittstellen keine Digitalisierung

Die größte Hürde für die Industrie 4.0 ist das Fehlen einer einheitlichen Schnittstelle. Nur damit lassen sich Maschinen und Geräte unternehmensweit und herstellerübergreifend vernetzen. Was aber nützt diese Vernetzung den Verarbeitern? Und warum ist es so schwierig, einen Schnittstellen-Standard zu entwickeln, der wie USB am PC das Anschließen jeglicher Peripherie an der Maschine ermöglicht? Darüber sprach der PLASTVERARBEITER mit Dr. Harald Weber, beim VDMA zuständig für die Schnittstellen-Standardisierung; mit Patrick Bruder, der bei dem Automatisierer B&R Global Technology Manager für die Kunststoffindustrie ist; sowie mit Sebastian Sachse, ebenfalls von B&R und dort zuständig für Technologiemarketing, was auch die Schnittstellen und Protokolle miteinbezieht. Im Interview kam auch der aktuelle Stand der verschiedenen Euromap-Schnittstellen zur Sprache sowie die Maschinen- und Gerätekategorien, für die als nächstes eine Standard-Schnittstelle entwickelt wird. mehr...

22. August 2017 - Fachartikel

Die Kombination aus der Unilog-B8-Maschinensteuerung von Wittmann Battenfeld und MES Hydra von MPDV bietet dem Anwender einige Vorteile: So ist es möglich, Statusanzeigen aus dem MES auf dem jeweiligen Bildschirm der Maschinen anzuzeigen. (Bildquelle: MPDV)

Manufacturing Execution System

Wittmann Battenfeld kooperiert mit MPDV hinsichtlich MES

Wittmann Battenfeld und MPDV tun sich zusammen, jedenfalls hinsichtlich des Vertriebs von Hydra, dem Manufacturing Execution System von MPDV. In diesem Rahmen arbeiten beide Unternehmen in Projekten zusammen, ermöglichen es aber zugleich, auch Spritzgießmaschinen von anderen Herstellern in das MES einzubeziehen. mehr...

21. August 2017 - News

„Digitalisierung muss Chefsache sein und jetzt aktiv von uns allen gestaltet werden", ist sich Reinhard Hoffmann sicher. Er ist Geschäftsführer von Gerhardi Kunststofftechnik und Vorsitzender des Vereins Kunststoffland NRW. (Bildquelle: Murtfeldt)

Innovationstag des "Kunststoffland NRW"

„Digitalisierung als Chefsache begreifen“

Die Digitalisierung stand im Vordergrund beim Innovationstag der Kunststoffbranche in Nordrhein-Westfalen, organisiert vom „Kunststoffland NRW“. Das Fazit am Ende war eindeutig: Die Digitalisierung ist Chefsache und sie muss sofort aktiv angegangen werden. mehr...

25. Juli 2017 - News

Aussteller und Besucher diskutierten in den Pausen die Auswirkungen der Digitalisierung. (Bildquelle: Oliver Lange/Redaktion Plastverarbeiter)

Barlog: 21. Engelskirchener Kunststoff-Technologie-Tage

Chancen und Risiken der Digitalisierung

Das Motto der 21. EKTT lautete „Digitalisierung in der kunststoffverarbeitenden Industrie – Chance oder Risiko?“ Die Veranstaltung veranschaulichte den Teilnehmern in diversen Fachvorträgen Einsatzmöglichkeiten von Technologien und konkrete Auswirkungen der Digitalisierung auf Prozesse und Produkte der Kunststofftechnik. Viele Prozesse sind bereits digitalisiert und verknüpft, viele Daten werden gesammelt und ausgewertet, aber was noch fehlt, ist die durchgängige digitale Prozesskette. Auch die Entwicklung einer Idee für neue digitale Geschäftsmodelle in der Kunststoffbranche steht noch aus. mehr...

24. Juli 2017 - Fachartikel

Rolf Sonderegger (r.), CEO Kistler Gruppe, und Dr. Heinrich Offergeld, bisheriger Inhaber und Geschäftsführer IOS GmbH, freuen sich über die zukünftige Zusammenarbeit. (Bildquelle: Kistler)

Übernahme

Kistler kauft MES-Anbieter IOS

Die Kistler-Gruppe übernimmt mit sofortiger Wirkung die in Aachen ansässige IOS GmbH, Anbieter von Management Execution Systemen (MES). Der Messtechnik-Anbieter will damit sein Angebot an Produktionsüberwachungs-Technik vervollständigen. mehr...

11. Juli 2017 - News

In der Evonik Digital GmbH arbeiten 20 Experten an der Digitalisierung des Mutterkonzerns. Dort koordiniert ein eigens geschaffener Chief Digital Officers (CDO) dieses Bestreben. (Bildquelle: Evonik)

Chemieunternehmen

Evonik investiert 100 Mio. Euro in die Digitalisierung

Evonik stellt auf dem Gebiet Digitalisierung 100 Mio. Euro bereit und schließt außerdem strategische Partnerschaften mit IBM und der Universität Duisburg-Essen. Ziel ist es dabei, den digitalen Wandel in der chemischen Industrie voranzutreiben. mehr...

6. Juli 2017 - News

Neben wechselnden Exponaten sind zwei Themen fester Bestandteil des neuen interaktiven Technologiezentrums: inject 4.0 und Leichtbau. (Bildquelle: Engel)

Spritzgießmaschinen-Hersteller

Engel erweitert Niederlassung in Hannover

Am 9./10. Mai eröffnete Engel gemeinsam mit rund 200 Gästen seine erweiterte und modernisierte Niederlassung in Hannover. Der Spritzgießmaschinen-Hersteller investierte rund 5 Mio. EUR in den Standort. Neben dem Technikum baute Engel im Zuge dessen den Service aus. Industrie 4.0 spielt in beiden Bereichen eine wichtige Rolle. mehr...

17. Mai 2017 - Fachartikel

Zu den großen weltweit laufenden Projekten zählt die Erweiterung des Stammsitzes in Schwertberg. Im Süden des Werksgeländes sind 10.000 m² zusätzliche Nutzfläche entstanden. (Bildquelle: Engel)

Geschäftsbericht 2016

Engel glänzt mit Wachstum in allen Facetten

Es ist Rekordzeit beim Spritzgießmaschinen-Hersteller Engel Austria: Zum dritten Mal in Folge steigt der Umsatz, auch die Mitarbeiterzahl steigt weiter. Im Zuge dessen investiert das Unternehmen in Standorterweiterungen und den Ausbau des Serviegeschäfts. Den größten Schub verleihen dem Unternehmen dabei die Geschäfte in Asien. mehr...

17. Mai 2017 - News

Für die Herstellung der Spülmaschinentabs kommen Produktionszellen rund um die servo-elektrische Spritzgießmaschine Macropower E 450/2100 von Wittmann Battenfeld zum Einsatz. (Bildquelle: Reinhard Bauer)

Vollautomatische Spritzgießanlage produziert Spülmaschinentabs

Evolution von manueller Qualitätskontrolle zu Industrie 4.0

Als Material für wasserlösliche Portionsbehälter für Spülmaschinentabs gab ein Chemiekonzern Polyvinylalkohol vor. Da der Kunststoff allerdings bisher kaum in Spritzgussanwendungen zum Einsatz kam, musste der Auftragsfertiger vor Produktionsstart viel Entwicklungsarbeit leisten. Diese erstreckte sich über einen Zeitraum von zehn Jahren und mehrere Evolutionsstufen hinweg, bis die Großserien-Produktion stand: Über 1,3 Mrd. Stück/Jahr stellt das Unternehmen mittlerweile her. Im finalen Ausbau bestehen die Produktionszellen im Wesentlichen jeweils aus einer hybriden Spritzgießmaschine, einem Linear-Roboter und einem Umlauf-Palettentransfer für Formteilaufnahmen mit automatischer Qualitätsprüfung mittels zwölf Kameras. mehr...

3. Mai 2017 - Fachartikel

Bei Industrie 4.0 und Internet of Things (IoT) geht es nicht allein um die Smart Factories. (Bildquelle: Sergej-Khackimullin-Fotolia.com)

VDMA-Studie

Vorausschauende Wartung eine der Schlüsselinnovationen von Industrie 4.0

Die Bedeutung von vorausschauender Wartung wird zunehmen. Das ist eines der Ergebnisse einer Studie von VDMA und der Deutschen Messe zu diesem Thema. Demnach ist es derzeit vor allem an den Maschinenbauern, entsprechende Lösungen mit ihren Produkten zu verbinden. mehr...

26. April 2017 - News

Bei Industrie 4.0 und Internet of Things (IoT) geht es nicht allein um die Smart Factories. (Bildquelle: Sergej-Khackimullin-Fotolia.com)

MES-Daten für Industrie 4.0

Datenanalyse mit Industrie 4.0-Werkzeugen ist erfolgsentscheidend

Für die Kunststoffindustrie bieten die Digitalisierung von der Beschaffung bis zum Kunden vielfältige Chancen, effizienter zu agieren, Produkte und Services zu individualisieren und ihre Geschäftsmodelle zu erweitern. Doch Technik allein ist es nicht: Es braucht auch eine neue Kultur der Zusammenarbeit in der Führungsetage. mehr...

4. April 2017 - Fachartikel

Professor Dr. Christian Hopmann leitet seit 2011 das  Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV) in Industrie und Handwerk an der RWTH Aachen. (Bildquelle: alle IKV)

Interview mit IKV-Leiter Prof. Dr. Christian Hopmann

Intelligentere Produkte aus weniger Rohstoff

Das Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV) in Industrie und Handwerk an der RWTH Aachen veröffentlicht seit 20 Jahren im PLASTVERARBEITER exklusive Updates zu Forschungsprojekten – eine Rubrik, die von unseren Lesern sehr geschätzt wird. Aus Anlass dieses Jubliläums sprach die Redaktion mit Institutsleiter Prof. Dr. Christian Hopmann über aktuelle Themen des IKV sowie über die Zukunft der Kunststoffverarbeitung. mehr...

20. Februar 2017 - Fachartikel

Kooperieren auch über die Entwicklung von Euromap 77 hinaus: links: Thorsten Kühmann, Generalsekretär von Euromap und Stefan Hoppe, Vize-Präsident der OPC Foundation. (Bildquelle: Euromap)

Maschinenschnittstelle

Industrie 4.0: VDMA und OPC Foundation kooperieren über OPC UA hinaus

Der VDMA und die OPC Foundation wollen auch nach der Fertigstellung der Industrie-4.0-Schnittstelle OPC UA weiter miteinander arbeiten. Zur gegenseitigen Bestätigung der Kooperation unterzeichneten Stefan Hoppe, Vize-Präsident der OPC Foundation, und Thorsten Kühmann, Generalsekretär von Euromap, am 1. Februar 2017 ein Memorandum of Understanding. mehr...

7. Februar 2017 - News

Industrie 4.0: Voraussetzungen und Nutzen

Digitalisierung der Produktion

VDI: Industrie 4.0 ermöglicht Produktivitätssteigerungen von 8 Mrd. EUR

Digitale Technologien im Rahmen der Industrie 4.0 wirken sie sich in der Produktion positiv aus. Dies geht aus der aktuellen Studie „Modernisierung der Produktion“ hervor, die das Fraunhofer Institut für System und Innovationsforschung (ISI) mit der Hochschule Karlsruhe im Auftrag des VDI ausgewertet hat. mehr...

25. Januar 2017 - News

Seite 1 von 512345