3D-Druckmaterial

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel
und Hintergrundberichte zum Thema "3D-Druckmaterial".

Kabelklemme mit Klick-Effekt (Bildquelle: Arburg)

Freeformer

Verarbeitet teilkristallines Standard-PP und Stützmaterial Armat 12

Auf der Formnext in Frankfurt präsentiert Arburg, Loßburg, in diesem Jahr ein Freeformer-Exponat. „Wir wollen Kunden und Interessierten auf der Leitmesse praxisnah demonstrieren, dass sich der Freeformer nicht nur für das Prototyping, sondern auch und gerade für die industrielle additive Fertigung eignet“, erklärt Eberhard Lutz, Bereichsleiter Vertrieb. mehr...

5. Dezember 2017 - Produktbericht

Das Material kann auch im flüssigen Zustand verarbeitet werden. (Bildquelle: German Reprap/Ebalta)

Polyurethan

PU-Material für das Liquid-Additive-Manufacturing-Verfahren

German RepRap, Feldkirchen, und Ebalta Kunststoff, Rothenburg o. d. Tauber, haben ein neues auf PU basierendes Material entwickelt, das in der Additiven Fertigung eingesetzt werden kann. Durch die Möglichkeit, die Materialeigenschaften flexibel einzustellen, kann eine sehr große Bandbreite an Anforderungen realisiert werden.  mehr...

1. Dezember 2017 - Produktbericht

Während bisher der finale Dauertest mit teuren und zeitintensiven Spritzgussteilen erfolgen musste, weil sich das Muster in seiner Qualität zu sehr vom Serienteil unterscheiden würde, lässt sich mittels additiver Fertigung zu deutlich geringeren Kosten ein authentisches Sonderteil für die Testphase herstellen. (Bildquelle: Igus)

Spritzgusswerkzeuge aus dem 3D-Drucker

Ein erfolgreiches Duo für verschleißarme Bauteile

Komplexe Geometrien, hohe Freiheitsgrade und schnelle Sonderfertigung – dieses Potenzial hat die additive Fertigung. Für den Werkzeugbau eignen sich diese Verfahren, um Spritzgussformen günstig und schnell herzustellen. mehr...

23. Juni 2017 - Fachartikel

Füllhalter_PV_05_16

Additive Fertigung

Füllhalter mit 3D-Druck selber gestalten

Mit der additiven Fertigung könnten Unternehmen den Megatrends der Digitalisierung und Individualisierung gerecht werden. Denn neben dem großen Vorteil der Individualisierbarkeit, ermöglicht die additive Fertigung schnelle und flexible Produktvarianten ab Losgröße 1. Kurze Entwicklungszeiten und kostengünstige Produktion sind weitere Stärken dieser Fertigungsform. Auch sind außergewöhnliche Konstruktionen und Designs einfacher zu realisierbar im Vergleich zu klassischen Fertigungsverfahren wie Spritzguss und Extrusion. Der Schreibwarenhersteller Staedtler ermöglicht nun seinen Kunden per App ihren ganz eigenen Füller oder Tintenroller zu gestalten und mit 3D-Druck herzustellen. mehr...

2. Juni 2016 - Fachartikel

Flexibel drucken mit Weichkunststoff-Filament

Filamente

Flexibel drucken mit Weichkunststoff-Filament

Filamente, mit denen sich auf 3D-Druckern elastische Werkstücke fertigen lassen, eröffnen ganz neue Möglichkeiten im 3D-Druck. Mit dem neuen Material TPU 93, das German Reprap, Feldkirchen, als Filament für 3D-Drucker in sein Programm aufgenommen hat, lassen sich Prototypen beispielsweise von Profilen, Griffen oder Dichtungen schnell und kostengünstig anfertigen. mehr...

8. Dezember 2015 - Produktbericht

Leichtbau aus dem 3D-Drucker

Erschließung einer neuen Materialgruppe für den 3D-Druck

Leichtbau aus dem 3D-Drucker

Wissenschaftler am Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik (ILK) der Technischen Universität Dresden entwickelten einen System-Druckkopf für die Verarbeitung von Verstärkungsfasern aus Hybridgarn im 3D-Druck-Verfahren. Der neuentwickelte Druckkopf kommt im Innovationslabor für generative Fertigung am ILK zum Einsatz. mehr...

26. Oktober 2015 - News

Römermaske rekonstruiert

3D-Scanner

Römermaske rekonstruiert

Mithilfe des EVA-Scanners von Artec, Luxembourg, Luxemburg, und 3D-Drucktechnik konnte ein antikes Artefakt wieder vollständig rekonstruiert werden. mehr...

3. März 2015 - Produktbericht

Neuer Kunststoff für bessere 3D-Druckergebnisse

3D-Druckmaterial

Neuer Kunststoff für bessere 3D-Druckergebnisse

Unsaubere Druckergebnisse, verstopfte Extruder und spröde Objekte sind ein bekanntes Ärgernis beim 3D-Drucken. Diese Probleme gehören mit dem neuen PLA-HT Filament von Multec, Riedhausen, der Vergangenheit an. mehr...

12. Januar 2015 - Produktbericht

Tribo-Filament

Abriebfester als herkömmliche 3D-Druckmaterialien

Tribo-Filament

Igus, Köln, hat das weltweit erste Tribo-Filament für 3D-Drucker entwickelt. Der Werkstoff eignet sich als Material für Lagerstellen, da er bis zu 50mal abriebfester ist als Produkte aus herkömmlichen 3D-Druckmaterialien. mehr...

16. Juni 2014 - Produktbericht