3-K-Spritzgießen

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel
und Hintergrundberichte zum Thema "3-K-Spritzgießen".

Die Getriebedeckel für Frontwischeranlagen bestehen aus drei Komponenten: Das Hauptmaterial ist mit dreißig Prozent Glasfaser versetztes PBT. Dazu kommen eine weiße und eine blaue TPE-Dichtung.  (Bildquelle: Hekuma)

Baugruppe mit Dichtung und Elektronik in hoher Stückzahl

Mehrkomponenten-Spritzgießen mit Einlegeteilen in hoher Qualität

Ein Automobilzulieferer benötigte eine Anlage für zwei Millionen Getriebedeckel pro Jahr. Das Bauteil besteht hauptsächlich aus glasfaserverstärktem PBT. Dazu gehören zwei Dichtungen aus TPE. Da das Bauteil neben der Dichtfunktion auch elektronische Aufgaben erfüllt, sind noch sechs Kontakte dabei. Zu dieser Komplexität kommt noch hinzu, dass es in einer Zykluszeit von 30 s in einem 4+4-Kavitäten-Werkzeug entsteht. Die hochautomatisierte Anlage funktioniert so gut, dass der Anwender mittlerweile drei weitere im Einsatz hat. mehr...

21. März 2017 - Fachartikel

November 2012

Heißkanalsystem optimiert die Gehäusefertigung

Verfahrensschritte ‚ perfekt abgestimmt

Die Grundgehäuse eines neuen Bohrhammer werden in einem prozessstabilen 3-K-Spritzguss gefertigt, welcher hohe Ansprüche an die Fertigungstechnologien stellt. Die verwendeten Materialien sind meist temperaturempfindlich, weshalb für ein bestmögliches Fertigungsergebnis ein Heißkanal-System mit einer präzisen Temperaturgleichmäßigkeit erforderlich ist. Denn nur über die Temperaturkontrolle im Anschnittbereich lässt sich eine hochwertige Anbindungsqualität an der Bauteileoberfläche erzielen. Um die 540 Gramm schweren Grund-Gehäuseteile zu spritzen, kommt ein Heißkanalverteiler in Y-Form mit drei Düsen zum Einsatz, wobei zwei mit einem Nadelverschluss und eine mit einem offenen Anschnitt versehen sind. mehr...

19. November 2012 - Fachartikel