Die K ist die weltweit bedeutendste Messe der Kunststoff- und Kautschukindustrie. Alle drei Jahre haben hier neueste Entwicklungen und optimierte Technologien Premiere. Ergänzt werden die Exponate der Aussteller durch die Sondershow „Plastics shape the future“. Sie zeigt, wie Kunststoffe unseren Alltag prägen und welche Probleme von morgen er lösen könnte. Auch der Science Campus bietet nach seiner Premiere 2013 den Unternehmen wieder die Möglichkeit zum Dialog zwischen Forschung und Praxis. mehr...

FVK-Verarbeitung

PAK

Fakuma 2017: ERP-System deckt Chargenverfolgung, EDI und Industrie 4.0 ab

Das ERP-System PAK von Mikronik, Obermichelbach, ist auf die Branche der Kunststoff- und Prozessfertiger fokussiert. mehr...

17. Oktober 2017 - Produktbericht

Fräsmaschine (Bildquelle: Grimme)

HG Fräsanlage

Fakuma 2017: Trennwand ermöglicht Tandembetrieb

HG Fräsanlagen in Gantrybauweise von Grimme, Wiedergeltingen, sind für die Flexibilität der modularen Anlagenkonzepte des Unternehmens exemplarisch und bearbeiten Bauteile aus Kunststoffen, Verbundwerkstoffen- und Composite-Materialien. mehr...

17. Oktober 2017 - Produktbericht

Anzeige
Fabrikkonzept speziell für die Kunststoffbranche (Bildquelle: IE Plast)

Fabrikkonzept

Fakuma 2017: Einbettung der Prozesse und Anlagen in ein ganzheitliches Fabrikkonzept

Der Industriebauexperte IE Plast, München, stellt auf der Fakuma ein Fabrikkonzept speziell für die Kunststoffbranche vor. mehr...

17. Oktober 2017 - Produktbericht

Der Markt für faserversträrkte Kunststoffe wächst – in Deutschland sogar überdurchschnittlich stark. Das ergab eine Studie des Branchenverbandes AVK. Von diesem Trend profitiert auch die Leichtbau-Messe Composites Europe in Stuttgart.

Faserverstärkte Kunststoffe

Composites-Produktion wächst um 3 Prozent

Der Markt für faserverstärkte Kunststoffe wächst – in Deutschland sogar überdurchschnittlich stark. Das ergab eine Studie des Branchenverbandes AVK. Von diesem Trend profitiert auch die Leichtbau-Messe Composites Europe in Stuttgart. Allerdings nicht mit wachsenden Besucherzahlen. mehr...

9. Oktober 2017 - News

Der neue MX Formenträger im Technikum des Maschinenbauers eignet sich für alle gängigen RTM-Verfahren. (Bildquelle: Kraus Maffei)

FVK-Markt und -Technik

Noch viel ungenutzes Potenzial bei Faserverbund-Werkstoffen

Faserverbundwerkstoffe bieten sehr viel Potenzial, das noch nicht genutzt wird in der Kunststoff verarbeitenden Industrie. Auch wenn das Thema Leichtbau seit Jahren ganz oben in den Trends der Kunststoffindustrie rangiert, ist es in der Breite aller möglichen Anwendungen noch nicht angekommen. Das liegt beispielsweise daran, dass es bei diesem Werkstoff nicht nur einfach um den Ersatz eines anderen geht. Vielmehr müssen die Entwickler systemübergreifend denken. Das Interesse an Composite ist hoch, wie die Besucherzahlen der bekannten Messen und die Ergebnisse verschiedener Markterhebungen zeigen. Technisch besonders interesssant sind Verfahren, mit denen sich Kosten senken lassen, was beispielweise den Zuwachs der kontinuierlichen Verfahren bestätigt. mehr...

9. Oktober 2017 - Fachartikel

Arburgs Freeformer kann durch seinen beheizten Bauraum auch den Hochtemperatur-Kunststoff PEI verarbeiten. (Bildquelle: Arburg)

Trendbericht additive Fertigung

Die 3D-Druck-Branche wächst rasant

Die additive Fertigung legt ein rasantes Wachstum hin. Das gilt für die Einsatzbereiche, die Maschinentechnik und die Materialien in gleichem Maße. Folgerichtig gibt die Fakuma in diesem Jahr offiziell diesem Bereich mehr Gewicht. Die Bewegungen im Markt, etwa die jüngsten Übernahmen, sowie Neu- und Weiterentwicklungen der Technik rechtfertigen dies. Materialienseitig sind beispielsweise Recycling-Werkstoffe im Kommen, aber auch die Füllstoffindustrie hat noch einiges in petto, um das Anwendungsspektrum zu erweitern und die Bauteilqualität zu erhöhen. Der PLASTVERARBEITER reagiert auf diese Entwicklungen mit gleich zwei Digitalen Marktübersichten. mehr...

4. Oktober 2017 - Fachartikel

Hauptsitz des Unternehmens aus der Vogelperspektive (Bildquelle: BYK)

Additive

Fakuma 2017: Das entscheidende Plus für Verbundwerkstoffe von morgen

Neben den ästhetischen Erwartungen an Kunststoffe, spielen ökonomische und ökologische Kriterien sowie regulatorische Vorgaben eine wichtige Rolle. BYK, Wesel, hat ein Portfolio an Produkten entwickelt, das aus Netz- und Dispergieradditiven, Oberflächen- und Rheologieadditiven, Kopplern, UV-Absorbern sowie Prozess- und Wachsadditiven besteht.  mehr...

4. Oktober 2017 - Produktbericht

XTS2

Fakuma 2017: Hitzestabilisierungssystem erhöht Dauereinsatztemperatur bis 230 °C

Ein Highlight auf dem Stand von Lanxess, Köln, ist das neue Hitzestabilisierungssystem Xtreme Temperature Stabilization XTS2, das die Dauereinsatztemperaturen der Polyamide Durethan auf über 230 °C erhöht. Erster Vertreter der neuen Produktreihe ist das glasfaserverstärkte Polyamid 66 Durethan AKV35XTS2. mehr...

29. September 2017 - Produktbericht

Fakuma 2015 Vorbericht: Von Spritzguss bis 3D-Druck

Fachmesse für Kunststoffverarbeitung

Fakuma meldet erstmals über 1.800 Aussteller

Am 17. Oktober 2017 geht es los, dann startet die 25. Ausgabe der Fakuma in Friedrichshafen. Erstmals nehmen über 1.800 Aussteller aus 37 Nationen teil, dazu sind auch die beiden Foyers mit Ausstellern belegt. Das Rahmenprogramm reichert die Messe mit zusätzlichen Inhalten an. mehr...

27. September 2017 - News

Technofiber P 66 LGF

Fakuma 2017: Langglasfaser-Compound mit maximaler Steifigkeit

Im Vergleich zu kurzglasfaserverstärkten Materialien bieten langglasfaserverstärkte ein überlegenes Eigenschaftsspektrum. Unter dem Namen Technofiber vermarktet Technocompound, Bad Sobernheim, seit vielen Jahren Polypropylen-basierte langglasfaserverstärkte Compounds für Interieur- und Exterieur-Anwendungen im Automobilbereich. mehr...

27. September 2017 - Produktbericht

VDMA: Kunststoff- und Gummimaschinenbau legte 2015 um 5 Prozent zu

Maschinenbau

VDMA rechnet mit starken Wachstum im Jahr 2018

Der Maschinenbau kann das Wachstumstempo halten, ist sich der VDMA sicher. Dafür spricht die derzeit hohe Auslastung der Branche. Daher geht der VDMA von einem realen Produktionswachstum von 3 Prozent im Jahr 2018 aus. mehr...

14. September 2017 - News

Gemeinsam für die Industrie 4.0 (von links): Christian Thönes, Vorstandsvorsitzender von DMG Mori; Ralf Dieter, Vorstandsvorsitzender von Dürr; Karl-Heinz Streibich, Vorstandsvorsitzender der Software AG; und Thomas Spitzenpfeil, Vorstand (CFO/CIO) von Carl Zeiss. (Bildquelle: Zeiss)

DMG Mori, Dürr, Software AG und Zeiss sowie ASM PT

Joint Venture für Industrie 4.0 gegründet

Mit dem Joint Venture Adamos (ADAptive Manufacturing Open Solutions) gründen fünf Unternehmen unter anderem aus den Branchen Maschinenbau, Software und Messtechnik eine strategische Allianz für die Industrie 4.0 und das Industrial Internet of Things. Zu dem Joint Venture gehören DMG Mori, Dürr, Software AG und Zeiss sowie ASM PT. Zusammen wollen sie dem Maschinenbau eine herstellerneutralen Industrie-4.0-Plattform anbieten. Schom am 1. Oktober soll die Plattform zur Verfügung stehen. mehr...

5. September 2017 - News

Bauteil mit hoher Oberflächenqualität (Bildquelle: K. D. Feddersen)

Akroloy Para ICF 40

Fakuma 2017: Ermöglicht unlackiertes Verbauen von Bauteilen

Mit Akroloy Para ICF 40 Akro hat Akro-Plastik, Niederzissen, ein aromatisches Polyamid mit sehr guter Fließfähigkeit entwickelt. Selbst bei einer Verstärkung mit 40 Prozent Kohlenstofffasern wird eine sehr hohe Oberflächenqualität erreicht. mehr...

1. September 2017 - Produktbericht

Industrie 4.0 erfordert mehr als Produktinnovationen

Industrie 4.0: Maschinenvernetzung in der Kunststoffbranche

VDMA und B&R: Ohne Standard-Schnittstellen keine Digitalisierung

Die größte Hürde für die Industrie 4.0 ist das Fehlen einer einheitlichen Schnittstelle. Nur damit lassen sich Maschinen und Geräte unternehmensweit und herstellerübergreifend vernetzen. Was aber nützt diese Vernetzung den Verarbeitern? Und warum ist es so schwierig, einen Schnittstellen-Standard zu entwickeln, der wie USB am PC das Anschließen jeglicher Peripherie an der Maschine ermöglicht? Darüber sprach der PLASTVERARBEITER mit Dr. Harald Weber, beim VDMA zuständig für die Schnittstellen-Standardisierung; mit Patrick Bruder, der bei dem Automatisierer B&R Global Technology Manager für die Kunststoffindustrie ist; sowie mit Sebastian Sachse, ebenfalls von B&R und dort zuständig für Technologiemarketing, was auch die Schnittstellen und Protokolle miteinbezieht. Im Interview kam auch der aktuelle Stand der verschiedenen Euromap-Schnittstellen zur Sprache sowie die Maschinen- und Gerätekategorien, für die als nächstes eine Standard-Schnittstelle entwickelt wird. mehr...

22. August 2017 - Fachartikel

Der Anteil an integrierten Turn-key-Lösungen am weltweiten Auftragseingang nimmt zu. Im Bild: eine holmlose, servoelektrische Spritzgießmaschine E-Victory mit einem Linearroboter Viper. (Bildquelle: Engel)

VDMA-Umfrage

Kunststoff-Maschinenhersteller mit Geschäftsentwicklung zufrieden

Die große Mehrheit der Hersteller von Maschinen für die Kunststoff- und Gummiverarbeitung ist mit der aktuellen Geschäftsentwicklung mindestens zufrieden. Das ergab eine Umfrage des VDMA-Fachverbands Kunststoff- und Gummimaschinen. mehr...

16. August 2017 - News

Seite 1 von 1412345...10...Letzte »