Die K ist die weltweit bedeutendste Messe der Kunststoff- und Kautschukindustrie. Alle drei Jahre haben hier neueste Entwicklungen und optimierte Technologien Premiere. Ergänzt werden die Exponate der Aussteller durch die Sondershow „Plastics shape the future“. Sie zeigt, wie Kunststoffe unseren Alltag prägen und welche Probleme von morgen er lösen könnte. Auch der Science Campus bietet nach seiner Premiere 2013 den Unternehmen wieder die Möglichkeit zum Dialog zwischen Forschung und Praxis. mehr...

Fügeverfahren

VDMA: Effizienz ist und bleibt wichtiger Wettbewerbsfaktor

Debatte um Einführung von Verbrauchs-Kennzeichnungen in der Industrie

VDMA: Der Maschinenbau braucht kein Energieeffizienz-Label

Labels sind bei Investitionsgütern ein überflüssiger Kostenfaktor und Innovationshemmnis für Hersteller, das ist die klare Meinung des VDMA. Der Maschinenbauverband stützt sich auf eine Studie der Impuls-Stiftung, laut der die meisten Maschinenbauer und Anwender eine Kennzeichnung des Energieverbrauchs oder der Umweltverträglichkeit für nutzlos halten. Dabei macht sich ein Hauptunterschied zwischen Verbraucher und Industrie bemerkbar: der jeweilige Wissensstand über die Produkte. mehr...

7. November 2017 - News

Tischproduktlinie (Bildquelle: MS Ultraschall Technology)

Sonitop

Fakuma 2017: Vier Modelle für unzählige Möglichkeiten

Genesis, Fusion, Nexus und Opus heißen die vier Maschinenmodelle der neuen Produktfamilie MS Sonitop von MS Ultraschall Technologie, Spaichingen. Mit Ausnahme des Letzteren sind alle als Tisch- und Ständermaschinen erhältlich, können jedoch auch Inline als Modul in bestehende Produktionslinien integriert werden. Die Modelle gibt es in Frequenzen von 20 kHz, 30 kHz und 35 kHz. mehr...

19. Oktober 2017 - Produktbericht

Anzeige
Modulare Roboterzelle mit integriertem Ultraschall-Schweißsystem (Bildquelle: Herrmann Ultraschall)

Flexobot-Zelle

Fakuma 2017: Wirtschaftliche und modulare Automatisierungszelle

Herrmann Ultraschall, Karlsbad, zeigt in Zusammenarbeit mit Arburg und Robomotion auf dem Fakuma-Messestand eine modulare Automatisierungszelle mit der live Spielzeug-Kreisel inline produziert werden. mehr...

19. Oktober 2017 - Produktbericht

PAK

Fakuma 2017: ERP-System deckt Chargenverfolgung, EDI und Industrie 4.0 ab

Das ERP-System PAK von Mikronik, Obermichelbach, ist auf die Branche der Kunststoff- und Prozessfertiger fokussiert. mehr...

17. Oktober 2017 - Produktbericht

Fabrikkonzept speziell für die Kunststoffbranche (Bildquelle: IE Plast)

Fabrikkonzept

Fakuma 2017: Einbettung der Prozesse und Anlagen in ein ganzheitliches Fabrikkonzept

Der Industriebauexperte IE Plast, München, stellt auf der Fakuma ein Fabrikkonzept speziell für die Kunststoffbranche vor. mehr...

17. Oktober 2017 - Produktbericht

Vibrationsschweißgerät (Bildquelle: Branson)

2000Xc , GVX-2H

Fakuma 2017: Umfassendes Portfolio an Schweißtechnologien für Kunststoffe

Für das Schweißen von Kunststoffen bei streng geregelten Prozessvorgaben stellt Branson, Dietzenbach, sein hochpräzises Ultraschall-Schweißsystem 2000Xc vor. Die DCX-Generatoren mit ihren verschiedenen Schweißmodi ermöglichen es Anwendern, ihren wechselnden Schweißaufgaben gerecht zu werden. mehr...

6. Oktober 2017 - Produktbericht

Dispenser-Familie (Bildquelle: Viscotec)

Preeflow-Dispenser

Garant für perfekte Klebstoffdosierungen

Was hat der Eco-Pen von Viscotec, Töging, mit dem Eco-Auto Spyder 918 von Porsche zu tun? Eigenschaften wie Präzision, Genauigkeit, Leistungsfähigkeit und das Prädikat ´Made in Germany` treffen auch auf die Mikrodispenser des Unternehmens zu, die speziell im Auftragen von Klebstoffen zeigen, was sie können. Hier am Beispiel der E-Motoren im Spyder: In den Elektromotoren sind kleine Magnete an den Seiten der Rotorverkleidung angebracht. Diese Magnete sind mit einem Spezialharz eingeklebt. mehr...

28. September 2017 - Produktbericht

Fakuma 2015 Vorbericht: Von Spritzguss bis 3D-Druck

Fachmesse für Kunststoffverarbeitung

Fakuma meldet erstmals über 1.800 Aussteller

Am 17. Oktober 2017 geht es los, dann startet die 25. Ausgabe der Fakuma in Friedrichshafen. Erstmals nehmen über 1.800 Aussteller aus 37 Nationen teil, dazu sind auch die beiden Foyers mit Ausstellern belegt. Das Rahmenprogramm reichert die Messe mit zusätzlichen Inhalten an. mehr...

27. September 2017 - News

Für den Einbettprozess werden die Abdeckungen auf teilespezifischen, codierten Werkstückaufnahmen platziert und die jeweiligen Gewindebuchsen manuell in den vorgesehenen Aussparungen positioniert. (Bildquelle: Weber Ultrasonics)

Verbindungselemente in Thermoplaste integrieren

Gewindebuchsen vollautomatisch und prozesssicher mittels Ultraschall einbetten

Bei hochwertigen Kunststoff-Formteilen werden lösbare Verbindungen durch die Integration metallischer Verbindungselemente hergestellt. Um 50 und mehr Gewindebuchsen in einem Arbeitsschritt effizient, vollautomatisch und prozesssicher in verschiedenste Displayabdeckungen einzubetten, entschied sich ein führendes Unternehmen der Kunststofftechnik für eine Ultraschallschweißlösung von Weber Ultrasonics. Das multifunktionale Ultraschallsystem verfügt über frei programmierbare X-/Y-Achsen, eine Teileerkennung sowie optische Prozessüberwachung und kann darüber hinaus für das klassische Ultraschallschweißen eingesetzt werden. mehr...

22. September 2017 - Fachartikel

Schraders Mutterkonzern Sensata setzt insgesamt 26 Inline-Laserschweißanlagen ein, die bislang rund 40 Mio. Teile für die Reifendruck-Kontrollsysteme hergestellt haben. (Bildquelle: Schrader)

Sicherheitskritische Automobilanwendung

Laserschweißanlagen für die Großserie

Ein Hersteller von Reifendruck-Kontrollsystemen setzt Laserschweißmaschinen ein, um Bauteile aus PA6 oder PA6.6 schnell und sicher zu verbinden. So erfüllen die Verbindungen die Schutzart IP 67. Das Unternehmen produzierte bisher mit 26 Laserschweißanlagen rund 40 Mio. Bauteile für die Reifendruck-Kontrollsysteme. Insbesondere in China sieht es weiteres erhebliches Wachstumspotenzial. mehr...

19. September 2017 - Fachartikel

VDMA: Kunststoff- und Gummimaschinenbau legte 2015 um 5 Prozent zu

Maschinenbau

VDMA rechnet mit starken Wachstum im Jahr 2018

Der Maschinenbau kann das Wachstumstempo halten, ist sich der VDMA sicher. Dafür spricht die derzeit hohe Auslastung der Branche. Daher geht der VDMA von einem realen Produktionswachstum von 3 Prozent im Jahr 2018 aus. mehr...

14. September 2017 - News

Generator-Portfolio mit einem Leistungsbereich von 0,6 bis 7,2 kW (Bildquelle: Telsonic)

MAG Generatoren

Fakuma 2017: Ultraschalltechnologie bereit für Industrie 4.0

Telsonic, Erlangen, hat vor kurzem eine Familie vollständig digitaler Multi-Applikations-Generatoren (MAG) vorgestellt. Mit Schwingungsfrequenzen von 20 bis 35 kHz und Leistungsspitzen bis 7,2 kW bieten sie Ultraschalltechnologie für viele Anwendungen. mehr...

13. September 2017 - Produktbericht

Schraube für Leichtbau-Werkstoffe (Bildquelle: Ejot)

Delta PT

Fakuma 2017: Schraube für Leichtbau-Werkstoffe

Im Bereich der Direktverschraubung von Kunststoffen bietet eine Schraube von Ejot, Bad Berleburg, ein hohes Potenzial für die Umsetzung von Leichtbaukonzepten. mehr...

7. September 2017 - Produktbericht

Gemeinsam für die Industrie 4.0 (von links): Christian Thönes, Vorstandsvorsitzender von DMG Mori; Ralf Dieter, Vorstandsvorsitzender von Dürr; Karl-Heinz Streibich, Vorstandsvorsitzender der Software AG; und Thomas Spitzenpfeil, Vorstand (CFO/CIO) von Carl Zeiss. (Bildquelle: Zeiss)

DMG Mori, Dürr, Software AG und Zeiss sowie ASM PT

Joint Venture für Industrie 4.0 gegründet

Mit dem Joint Venture Adamos (ADAptive Manufacturing Open Solutions) gründen fünf Unternehmen unter anderem aus den Branchen Maschinenbau, Software und Messtechnik eine strategische Allianz für die Industrie 4.0 und das Industrial Internet of Things. Zu dem Joint Venture gehören DMG Mori, Dürr, Software AG und Zeiss sowie ASM PT. Zusammen wollen sie dem Maschinenbau eine herstellerneutralen Industrie-4.0-Plattform anbieten. Schom am 1. Oktober soll die Plattform zur Verfügung stehen. mehr...

5. September 2017 - News

Die sichere, medien- und korrosionsbeständige Verbindung zwischen Metall und Kunststoff ist besonders im Leichtbau von zunhemender Bedeutung. (BIldquelle: Akro-Plastic)

Plasma-Versiegelungsverfahren für Multi-Material-Verbindungen

Kunststoff und Metall korrosionssicher und fest verbinden

Kunststoff und Metall miteinander zu verbinden, gehört heute in vielen industriellen Anwendungen zum Standard. Dennoch bietet die Grenzfläche, an der die beiden Werkstoffe aufeinander treffen, ohne eine gesonderte Abdichtung nach wie vor eine Angriffsfläche für das Eindringen von Feuchtigkeit, Luft oder sonstige Medien. Um das Risiko eines Bauteilversagens an dieser Stelle zu eliminieren, kann ein neu entwickeltes Plasma-Versiegelungsverfahren zum Einsatz kommen, das für einen besonders haftungsstarken und medienresistenten sowie temperaturstabile Hybridverbund sorgt. Das Verfahren zum Verbinden von Metall und Kunststoff ist vergleichsweise kostengünstig. In einem Technikzentrum in Niederzissen werden standardisierte Tests für verschiedene Kunststoffe entwickelt, um optimale Paarungen von Metall und Kunststoff zu untersuchen. mehr...

2. September 2017 - Fachartikel

Seite 1 von 3012345...102030...Letzte »