Marktübersichten für die Kunststoff-Verarbeiter

Plastverarbeiter feiert Jubiläum: 20 Jahre Marktübersichten

Die Marktübersichten des Plastverarbeiter erscheinen nun seit 20 Jahren. Sie ergänzen das Informationsangebot der Fachzeitschrift durch die Möglichkeit, Maschinen und Geräte für die Kunststoffverarbeitung systematisch und detailliert zu vergleichen. So helfen sie den Lesern, eine fundierte Kaufentscheidung vorzubereiten. Im Laufe der Jahre hat sich das Angebot der Marktübersichten stetig verbreitert. Ein riesen Entwicklungsschritt waren die Digitalen Marktübersichten. Damit wanderten die zuvor papiernen Tabellen im Oktober 2014 ins Internet, um die Grundlage für mehr Übersicht, Anwenderfreundlichkeit und Erweiterbarkeit zu legen. Seitdem hat sich viel getan. Dieser Beitrag bietet eine Reise durch die Geschichte der Marktübersichten im Plastverarbeiter. mehr...

Blasformen

VDMA: Kunststoff- und Gummimaschinenbau legte 2015 um 5 Prozent zu

Maschinenbau

VDMA rechnet mit starken Wachstum im Jahr 2018

Der Maschinenbau kann das Wachstumstempo halten, ist sich der VDMA sicher. Dafür spricht die derzeit hohe Auslastung der Branche. Daher geht der VDMA von einem realen Produktionswachstum von 3 Prozent im Jahr 2018 aus. mehr...

14. September 2017 - News

Gemeinsam für die Industrie 4.0 (von links): Christian Thönes, Vorstandsvorsitzender von DMG Mori; Ralf Dieter, Vorstandsvorsitzender von Dürr; Karl-Heinz Streibich, Vorstandsvorsitzender der Software AG; und Thomas Spitzenpfeil, Vorstand (CFO/CIO) von Carl Zeiss. (Bildquelle: Zeiss)

DMG Mori, Dürr, Software AG und Zeiss sowie ASM PT

Joint Venture für Industrie 4.0 gegründet

Mit dem Joint Venture Adamos (ADAptive Manufacturing Open Solutions) gründen fünf Unternehmen unter anderem aus den Branchen Maschinenbau, Software und Messtechnik eine strategische Allianz für die Industrie 4.0 und das Industrial Internet of Things. Zu dem Joint Venture gehören DMG Mori, Dürr, Software AG und Zeiss sowie ASM PT. Zusammen wollen sie dem Maschinenbau eine herstellerneutralen Industrie-4.0-Plattform anbieten. Schom am 1. Oktober soll die Plattform zur Verfügung stehen. mehr...

5. September 2017 - News

Abbildung 1: Konzept und Aufbau der Kontaktkühlung mittels Kühlhülse (Bildquelle: alle IKV)

Blasfolienextrusion

Steigende Durchsätze durch Nutzung einer Kontaktkühlhülse

In der Blasfolienextrusion hat die Kühlleistung großen Einfluss auf die Folieneigenschaften sowie auf den Wirkungsgrad des Extrusionsprozesses. Eine verbesserte Kühlleistung wird durch die Nutzung einer Kontaktkühlhülse erzielt. Versuche zeigen, dass sich mit diesem Konzept der Durchsatz der Blasfolienanlage signifikant steigern lässt. Während dabei die mechanischen Eigenschaften des Produkts kaum beeinflusst werden, steigt die Trübung der Folien leicht an. In weiteren Untersuchungen müssen daher die Folieneigenschaften durch andere Oberflächenbeschichtungen der Kühlhülseninnenfläche verbessert werden. mehr...

2. September 2017 - Fachartikel

Bildquelle: Werner Koch

Trendbericht zur Marktübersicht Misch-, Förder- und Dosiertechnik

Komfort und Effizienz der Materialversorgung steigen

Für eine kostengünstige Fertigung von Formteilen und Halbzeugen sind auf der Rohstoffseite der Verarbeitungsmaschinen Geräte und Anlagen erforderlich, die diese Rohstoffe zuführen, abmessen und mischen. Die Anforderungen an die Misch-, Dosier- und Fördergeräte hinsichtlich Geschwindigkeit, Genauigkeit und Sauberkeit steigen ständig, wie dieser Trendbericht zur Marktübersicht Misch- und Dosiersysteme zeigt. mehr...

28. August 2017 - Fachartikel

Industrie 4.0 erfordert mehr als Produktinnovationen

Industrie 4.0: Maschinenvernetzung in der Kunststoffbranche

VDMA und B&R: Ohne Standard-Schnittstellen keine Digitalisierung

Die größte Hürde für die Industrie 4.0 ist das Fehlen einer einheitlichen Schnittstelle. Nur damit lassen sich Maschinen und Geräte unternehmensweit und herstellerübergreifend vernetzen. Was aber nützt diese Vernetzung den Verarbeitern? Und warum ist es so schwierig, einen Schnittstellen-Standard zu entwickeln, der wie USB am PC das Anschließen jeglicher Peripherie an der Maschine ermöglicht? Darüber sprach der PLASTVERARBEITER mit Dr. Harald Weber, beim VDMA zuständig für die Schnittstellen-Standardisierung; mit Patrick Bruder, der bei dem Automatisierer B&R Global Technology Manager für die Kunststoffindustrie ist; sowie mit Sebastian Sachse, ebenfalls von B&R und dort zuständig für Technologiemarketing, was auch die Schnittstellen und Protokolle miteinbezieht. Im Interview kam auch der aktuelle Stand der verschiedenen Euromap-Schnittstellen zur Sprache sowie die Maschinen- und Gerätekategorien, für die als nächstes eine Standard-Schnittstelle entwickelt wird. mehr...

22. August 2017 - Fachartikel

Der Anteil an integrierten Turn-key-Lösungen am weltweiten Auftragseingang nimmt zu. Im Bild: eine holmlose, servoelektrische Spritzgießmaschine E-Victory mit einem Linearroboter Viper. (Bildquelle: Engel)

VDMA-Umfrage

Kunststoff-Maschinenhersteller mit Geschäftsentwicklung zufrieden

Die große Mehrheit der Hersteller von Maschinen für die Kunststoff- und Gummiverarbeitung ist mit der aktuellen Geschäftsentwicklung mindestens zufrieden. Das ergab eine Umfrage des VDMA-Fachverbands Kunststoff- und Gummimaschinen. mehr...

16. August 2017 - News

Aussteller und Besucher diskutierten in den Pausen die Auswirkungen der Digitalisierung. (Bildquelle: Oliver Lange/Redaktion Plastverarbeiter)

Barlog: 21. Engelskirchener Kunststoff-Technologie-Tage

Chancen und Risiken der Digitalisierung

Das Motto der 21. EKTT lautete „Digitalisierung in der kunststoffverarbeitenden Industrie – Chance oder Risiko?“ Die Veranstaltung veranschaulichte den Teilnehmern in diversen Fachvorträgen Einsatzmöglichkeiten von Technologien und konkrete Auswirkungen der Digitalisierung auf Prozesse und Produkte der Kunststofftechnik. Viele Prozesse sind bereits digitalisiert und verknüpft, viele Daten werden gesammelt und ausgewertet, aber was noch fehlt, ist die durchgängige digitale Prozesskette. Auch die Entwicklung einer Idee für neue digitale Geschäftsmodelle in der Kunststoffbranche steht noch aus. mehr...

24. Juli 2017 - Fachartikel

29 Anbieter von ­Kälte­anlagen

Trendbericht zur Marktübersicht Kältetechnik

Kälteanlagen für eine energieeffiziente Versorgung

Hochsommerliche Temperaturen haben auch auf Kunststoffverarbeitungsmaschinen einen unerwünschten Einfluss, der sich negativ auf die gefertigte Qualität auswirken kann. Hier helfen Kälteanlagen, die Betriebsmittel und Umgebungstemperaturen an den Maschinen und in anderen Bereichen auf einem wünschenswerten Niveau halten. Dabei ist und bleibt das Kaltdampf-Verdichtungsverfahren mit überlagerter Freikühlung die Nummer eins bei der Kälteerzeugung. Wohingegen die Nutzung der Abwärme von Kompressionskältemaschinen eher rückläufig ist. mehr...

22. Juli 2017 - Fachartikel

Kupplungssystem (Bildquelle: Motan-Colortronic)

Metroconnect U/C

Dank RFID-Technik verwechslungssichere Materialzuordnung

Mit dem Kupplungssystem Metroconnect U/C stellt Motan-Colortronic, Friedrichsdorf, einen manuellen Kupplungsbahnhof für den Vakuumbetrieb vor, wahlweise in einer uncodierten und einer codierten Version. Neben dem Schutz vor Kupplungsfehlern unterstützen codierte Kupplungsstationen beim Nachweis für die Materialrückverfolgung, Validierung oder Zertifizierung. mehr...

4. Juli 2017 - Produktbericht

Propack Srl mit Sitz in Ostellato (FE) ist auf die Herstellung von HDPE- und PET-Flaschen für Homecare-Produkte spezialisiert.  (Bildquelle: Alpla)

Propack wird achter Standort von Alpla in Italien

Alpla wächst durch Zukauf in Italien

Alpla, ein Anbieter von Kunststoffverpackungen, erwirbt 100 Prozent des italienischen Unternehmens Propack. Das Unternehmen mit Sitz in Ostellato (FE) ist auf die Herstellung von HDPE- und PET-Flaschen für Homecare-Produkte spezialisiert. mehr...

27. Juni 2017 - News

Riegler produziert in acht voneinander getrennten Reinräumen der ISO-Klasse 7 nach DIN ISO 14644, aber auch in sogenannten Sauberräumen. (Bildquelle: Riegler)

Produktentwicklung und Werkzeugbau in der Medizintechnik

Die Reinraumproduktion schon beim Produktdesign berücksichtigen

Die Medizintechnikbranche gehört zu den größten Wachstumsmärkten der Kunststoffverarbeiter. Die mitteleuropäische Industrie kann sich hier behaupten, weil sie den damit einhergehenden, komplexen Anforderungen der Reinraumproduktion gewachsen ist. Der PLASTVERARBEITER unterhielt sich mit Dr. Thomas Jakob über die speziellen Herausforderungen der Reinraumproduktion. Jakob verantwortet seit Mitte 2016 den Geschäftsbereich Medizintechnik von Wirthwein und ist auch gesamtverantwortlich für das Tochterunternehmen Riegler in Mühltal. mehr...

23. Juni 2017 - Fachartikel

Spritz-Streck-Blastechnologie (Bildquelle: Kiefel/Mould & Matic)

Blowliner Medium

Streckblasstation in individuellen Baugrößen verfügbar

Für hohe Produktivität in Kombination mit großer Flexibilität steht die Blasformanlage Blowliner Medium von Mould & Matic, die neue Tochterfirma von Kiefel, Freilassing. Den entscheidenden Wettbewerbsvorteil im Einstufen-Spritz-Streck-Blasverfahren erreicht das Unternehmen mit stabiler Produktionsqualität. mehr...

17. Mai 2017 - Produktbericht

Die Maschine ermöglicht die prozesssichere Herstellung von Epet-IV-Flaschen. (Bildquelle: Bekum)

Hyblow 407 D

Blasformmaschine für glasklare Epet-Verpackungen

Das glasklare und extrusionsblasformfähige Epet-Material der Klasse IV besitzt eine hinreichende Stabilität für das Extrusionsblasformen. Die typischen Herausforderungen des PET-Blasformens meistern das Materialien auf bemerkenswerte Weise, denn es ist vergleichsweise verschleißfest und kann, ohne übermäßigen Abrieb zu verursachen, vollständig in der Extrusionseinheit aufgeschmolzen werden. mehr...

11. Mai 2017 - Produktbericht

Spritzgießer setzen das Material ein, da es zur Produktivitätssteigerung beiträgt und die Nachhaltigkeit verbessern. (Bildquelle: Milliken)

NX Ultraclear PP

Potenzial für komplexe, leicht leerbare Blasformflaschen

Wenn es um thermogeformte und faltbare Verpackungen geht, ermöglicht NX Ultraclear PP von Milliken, Gent, Belgien, Verarbeitern eine breite Palette von Eigenschaften und Leistungsvorteilen für Komplettlösungen im Verpackungsmarkt. Vorteile sind beispielsweise die glasähnliche Tranparenz, die Gewichtseinsparung, die Steifigkeit und Schlagzähigkeit und die Recycle- und Nachhaltigkeit. mehr...

5. Mai 2017 - Produktbericht

Avery Dennison übernimmt Europageschäft von Mactac

Verpackungsmarkt 2016

Umsatz mit Kunststoffverpackungen wächst kräftig

Der Gemeinschaftsausschuss Deutscher Verpackungshersteller (GADV) meldet für das Jahr 2016 Wachstum in allen Bereichen des Verpackungsmarktes. Die Produktionsmenge stieg um 3 Prozent, der Umsatz um 2,1 Prozent. Davon enfielen 44 Prozent auf die Kunststoffverpackungen. mehr...

3. Mai 2017 - News

Seite 1 von 2812345...1020...Letzte »