Die K ist die weltweit bedeutendste Messe der Kunststoff- und Kautschukindustrie. Alle drei Jahre haben hier neueste Entwicklungen und optimierte Technologien Premiere. Ergänzt werden die Exponate der Aussteller durch die Sondershow „Plastics shape the future“. Sie zeigt, wie Kunststoffe unseren Alltag prägen und welche Probleme von morgen er lösen könnte. Auch der Science Campus bietet nach seiner Premiere 2013 den Unternehmen wieder die Möglichkeit zum Dialog zwischen Forschung und Praxis. mehr...

Verbundkunststoffe

Clariant und Huntsman wollen fusionieren. Am 22.5.2017 haben sie eine diesbezügliche Absichtserklärung unterschrieben. (Bildquelle: Dragonimages – Fotolia.com)

Zusammenschluss zweier Kunststoffhersteller

Clariant und Huntsman wollen fusionieren

Clariant gab bekannt, dass es mit Huntsman über eine Fusion verhandelt. Das würde einen Chemiekonzern mit einem Unternehmenswert von 20 Mrd. US-Dollar ergeben. Ende des Jahres soll alles unter Dach und Fach sein. mehr...

22. Mai 2017 - News

Sinischa Horvat folgt als Ersatzmitglied auf Robert Oswald im Aufsichtsrat von BASF. (Bildquelle: BASF)

Personalie

BASF wechselt stellvertretenden Aufsichtsrats-Chef

Sinischa Horvat folgt als Ersatzmitglied auf Robert Oswald im Aufsichtsrat von BASF. Oswald hat mit Ablauf der Hauptversammlung am 12.5.2017 sein Mandat niedergelegt und ist aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden. mehr...

16. Mai 2017 - News

Die TPE-Compounds können sowohl im häuslichen als auch im kommerziellen Bereich verwendet werden. (Bildquelle: Hexpol)

Dryflex DW

Neue TPEs für Anwendungen im Trinkwasserbereich

Hexpol TPE, Lichtenfels, hat mit Dryflex DW eine spezielle Serie an TPE-Compounds für eine direkte oder indirekte Anwendung im Trinkwasserbereich eingeführt. Das Material wurde getestet und ist, gemäß der Leitlinie zur hygienischen Beurteilung von organischen Materialien in Kontakt mit Trinkwasser, für kaltes und warmes Wasser zugelassen. mehr...

8. Mai 2017 - Produktbericht

Die Folien und Platten werden bedarfsbezogen produziert und angeboten. (Bildquelle: Reichelt)

Thomapren EPDM/PP

Folien und Platten aus recyclingfähigem, thermoplastischen Elastomer

Das thermoplastische Elastomer EPDM/PP von Reichelt, Heidelberg, wurde speziell für die Biotechnik, Pharmatechnik, Chemietechnik sowie die Medizintechnik entwickelt. Demgegenüber steht der Einsatz im Tankwagenbau sowie für Fermenter. Hier werden nicht nur Folien, sondern auch Platten unter der Wortmarke Thomapren angeboten. mehr...

7. Mai 2017 - Produktbericht

Die Konzernzentrale von Evonik in Essen (Bildquelle: Evonik)

Quartalsbericht Q1 2017

Evonik startet gut ins Jahr 2017

Um 19 Prozent stieg der Umsatz des Chemieunternehmens Evonik. Das Konzerergebnis sinkt dagegen um 80 Mio. EUR auf rund 160 Mio. EUR. Der Grund für den Umsatzsprung und den gesunkenen Gewinn ist jeweils der selbe: Die Übernahme des Spezialadditiv-Geschäfts von Air Products. mehr...

5. Mai 2017 - News

Die Produktionsergebnisse der vergangenen Jahre bestätigen laut Dr. Josef Ertl, Vorsitzender von Plasticseurope Deutschland, einen positiven Trend. (Bildquelle: Plasticseurope)

Kunststoff-Rohstoffhersteller

Sinkende Preise verhindern Umsatzplus der Kunststofferzeuger

Obwohl die deutschen Kunststofferzeuger im Jahr 2016 4,3 Prozent mehr produzierten, sank deren Umsatz leicht. Schuld waren die sinkenden Verkaufspreise. Da zugleich auch die Einsatzstoffe billiger wurden, hielten die Erzeuger trotzdem ihre Margen. mehr...

5. Mai 2017 - News

BASF will seinen Kunden künftig je nach Art des Projekts die Materialberatung mit dem Simulationspaket Ultrasim und dem Know-how seiner Trendforscher im Paket anbieten. Dazu baut das Unternehmen am Standort Ludwigshafen einen ehemaligen Luftschutzbunker um. (Bildquelle: BASF)

Produktentwicklung

BASF bündelt Design, Trendforschung und Simulation

BASF will seinen Kunden künftig je nach Art des Projekts die Materialberatung mit dem Simulationspaket Ultrasim und dem Know-how seiner Trendforscher im Paket anbieten. Dazu baut das Unternehmen am Standort Ludwigshafen einen ehemaligen Luftschutzbunker um. Der Baubeginn soll so schnell wie möglich erfolgen. mehr...

4. Mai 2017 - News

Der Kunststoffhersteller Lanxess baut seinen Produktionskomplex für Polyamide und Kunststoff-Vorprodukte in Lillo bei Antwerpen aus. Mit Investitionen von rund 25 Mio. EUR im Jahr 2017 will das Unternehmen vor allem die Produktionseffizienz erhöhen. (Bildquelle: Lanxess)

Kunststoffhersteller

Lanxess investiert 25 Mio. Euro in Standort Antwerpen

Der Kunststoffhersteller Lanxess baut seinen Produktionskomplex für Polyamide und Kunststoff-Vorprodukte in Lillo bei Antwerpen aus. Mit Investitionen von rund 25 Mio. EUR im Jahr 2017 will das Unternehmen vor allem die Produktionseffizienz erhöhen. mehr...

26. April 2017 - News

Eine schnelle Leichtbauanwendung: Dach und Motorhaube bestehen aus Faserverbundkunststoffen auf Basis von Flachsfasern. Der Tesla Modell S ist für Autorennen konzipiert. (Bildquelle: David Löh/Redaktion Plastverarbeiter)

Verfahren und Anlagen für Faserverstärkte Kunststoffe

JEC World 2017: Die Kosten für Kunststoff-Leichtbau sinken

Das Großereignis des Leichtbaus, die JEC World in Paris, ging mit einem erheblichen Besucherzuwachs zu Ende. Die Aussteller präsentierten neben Leichtbau-Werkstoffen zahlreiche Verfahren, die das Anwendungsspektrum von Verbundkunststoffen erweiterten sowie die Kosten für deren Einsatz senkten. Um diese Ziele zu erreichen, ziehen Rohstoffhersteller und Maschinenbauer schon lange an einem Strang. Auf der JEC World 2017 präsentierten sie wie jedes Jahr die Ergebnisse ihrer Kooperationen – manche sind serienreif, andere zumindest vielversprechend. mehr...

24. April 2017 - Fachartikel

Die Carbon-Karosserie des BMW i3 stellt der Autobauer vollautomatisiert her. (Bildquelle: BMW)

Kunststoffe im Automobilbau

Die neue Leichtigkeit

Die Automobilindustrie muss laut EU-Verordnung die Schadstoffemissionen ihrer Fahrzeuge drastisch reduzieren. Um diese Vorgaben zu erreichen, wird die Leichtbauweise zwingend notwendig. Das hat einen Wettbewerb der Materialien in Gang gesetzt. Kunststoffe haben etablierte Werkstoffe im Automobilbau stellenweise verdrängt, aber auch Stahl- und Aluminiumbauteile sind in letzter Zeit deutlich leichter und fester geworden. Automobilexperten sehen die Zukunft des Leichtbaus in Hybridbauteilen, eine Kombination von Faserverbundkunststoffen, Aluminium und Stahl. Viele Fragen sind aber noch offen. mehr...

27. März 2017 - Fachartikel

Das Leichtbau-Tträgersystem für Luftfilter besteht aus glasfaserverstärktem Polyamid. (Bildquelle: alle BBP)

Kunststoff-Komponente für Lastkraftwagen

Leichtbau-Träger für Luftfilter hält Dauerbelastungen stand

Für die Lastkraftwagen einer bestehenden Modellserie wurde ein Luftfilter-Träger aus Leichtbaumaterialien entwickelt, das die bisherige Metallkonstruktion ersetzt. Das neue Haltersystem aus glasfaserverstärktem Polyamid hält den im Nutzfahrzeugbereich geforderten hohen Dauerbelastungen stand. Die Zielvorgaben zur Gewichtsreduktion wurden unter anderem dank einer optimierten Wandstärkenverteilung erfüllt. Eine Kunststoff-Direktverschraubung ohne Metalleinlagen sorgt für weitere Kosteneinsparungen. mehr...

24. März 2017 - Fachartikel

In herkömmlicher Bauweise wiegt der Kennzeichenträger der KTM Superduke R rund 765 Gramm (im Bild). Im Rahmen des Projekts R.A.C.E. fertigt Hennecke zusammen mit seinen Partnern das Bauteil mit einem Gesamtgewicht von 265 Gramm. (Bildquelle: KTM)

Kennzeichenhalter in Leichtbauweise mittels HP-RTM-Verfahren

Design- und Herstellprozess greifen ineinander

Hennecke und KTM Technologies haben zusammen ein Entwicklungsprojekt durchgeführt, das die drei Elemente Herstellprozess, Leichtbau-Werkstoff und Produktdesign zugleich in den Fokus nahm. Da mit der KTM 1290 Super Duke R ein sportliches Motorrad im Mittelpunkt stand, trug das Projekt den vielsagenden Namen „R.A.C.E.“ (Reaction Application for Composite Evolution). Darin produzierte eine hochautomatisierte Prozesskette mittels HP-RTM-Technologie einen Kennzeichenträger aus Kohlefaser-Verbundwerkstoff in Hohlstrukturbauweise. Der Vertriebsleiter für Composites-Anwendungen von Hennecke, Jens Winiarz, sowie der Leiter Technologieentwicklung & Prototypenbau bei KTM-Technologies, Hans Lochner, erklären im Interview die Besonderheiten des Projekts. mehr...

24. März 2017 - Fachartikel

Die SGL Group sieht sich auf einem guten Weg, wieder zu wachsen. Im Bild: ein durch Carbonfaser-verstärkter Drucktank. (Bildquelle: SGL)

Kohlefaser-Hersteller

SGL Group sieht sich wieder auf dem Weg in Richtung Wachstum

Der Hersteller von Karbonfaser-Werkstoffen SGL Group ist sich sicher, nach dem Verkauf des Geschäftsbereich Performance Products wieder zu wachsen. Im Geschäftsjahr 2016 sank der Umsatz noch. mehr...

21. März 2017 - News

Tapes mit unidirektional ausgerichteten Verstärkungsfasern (Bildquelle: IMWS)

Faserverbund-Sandwich-Halbzeuge

Thermoplastischen Wabenkern in einem einzigen Arbeitsschritt produzieren

Eine Neuheit des Fraunhofer IMWS, Halle, sind thermoplastische Faserverbund-Sandwich-Halbzeuge. mehr...

21. März 2017 - Produktbericht

Evonik schließt Partnerschaft mit Material-Foschungsinstitut IACMI in USA

Faserverbundbauteile für die Automobilindustrie

Evonik gründet Leichtbau-Joint-Venture

Verbundkunststoff-Anwender bekommen Technologie-Beratung sowie das passende Matrix-Material. Jedenfall ist das der Zweck des Joint Ventures Vestaro. Die Mehrheit daran hält Forward Engineering, knapp die Hälfte der Anteile gehören Evonik. mehr...

8. März 2017 - News

Seite 1 von 1212345...10...Letzte »