Marktübersichten für die Kunststoff-Verarbeiter

Plastverarbeiter feiert Jubiläum: 20 Jahre Marktübersichten

Die Marktübersichten des Plastverarbeiter erscheinen nun seit 20 Jahren. Sie ergänzen das Informationsangebot der Fachzeitschrift durch die Möglichkeit, Maschinen und Geräte für die Kunststoffverarbeitung systematisch und detailliert zu vergleichen. So helfen sie den Lesern, eine fundierte Kaufentscheidung vorzubereiten. Im Laufe der Jahre hat sich das Angebot der Marktübersichten stetig verbreitert. Ein riesen Entwicklungsschritt waren die Digitalen Marktübersichten. Damit wanderten die zuvor papiernen Tabellen im Oktober 2014 ins Internet, um die Grundlage für mehr Übersicht, Anwenderfreundlichkeit und Erweiterbarkeit zu legen. Seitdem hat sich viel getan. Dieser Beitrag bietet eine Reise durch die Geschichte der Marktübersichten im Plastverarbeiter. mehr...

Rohstoffe

Kunststoffe sollen im Brandfall nicht Abtropfen und ein selbsterlöschendes Verhalten aufweisen. (Bildquelle: IKT Stuttgart)

Polyamide

Forschung an intrinsisch flammgeschützten Polyamiden

Das Institut für Kunststofftechnik, Stuttgart, forscht gemeinsam mit dem Institut für Textilchemie und Chemiefasern, Denkendorf, an flammgeschützten Polyamiden für die Textil- und Kunststofftechnik. Sowohl in der Textil- als auch der Kunststoffverarbeitung werden toxikologisch unbedenkliche und beständige flammhemmende Polyamide benötigt, die dieselben mechanischen Eigenschaften wie herkömmliche Polyamide aufzeigen. mehr...

19. Oktober 2017 - Produktbericht

DIN EN ISO 9001:2015

Brasilianische Tochtergesellschaft besteht Zertifizierung

Akro-Plastic do Brasil Indústria e Comercio de Polímeros de Desempenho, Itupeva, Brasilien, hat die Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2015, erfolgreich bestanden. mehr...

17. Oktober 2017 - Produktbericht

Anzeige
ohn Devine - James Ellington - Ron Szekely - (c) Invibio

Verstärktes PEEK für die Medizintechnik

Chirurgischer Nagel aus PEEK-Faserverbundwerkstoff

Nach einem schweren Motorradunfall Anfang des Jahres baut Leichtathlet James Ellington bei seinem Kampf um Rückkehr auf die Aschebahn auf eine neue Frakturheilungstechnologie. Für die Fraktur des Schienbeins ließ er sich statt eines Titan-Nagels einen Nagel aus Faserverbundwerkstoff einsetzten. Der Kunststoffnagel ist weniger steif als ein Metallnagel und erlaubt Mikrobewegungen. Damit ähnelt er dem natürlichen Knochen und fördert den Heilungsprozess. mehr...

17. Oktober 2017 - Fachartikel

BASF erhöht Preis für Neopentylglykol (NPG)

PUR-Komponente für Matratzenherstellung

Belastetes TDI: BASF geht nicht von Gesundheitsgefahr aus

BASF geht davon aus, dass keine aktue Gesundheitsgefahr von dem durch Dichlorbenzol belasteten TDI ausgeht. Das meldet der Konzern nach einer Risikobewertung. Die Details der Bewertung stellt BASF den zuständigen Behörden und relevanten Verbänden zur Verfügung. Für Anwender und Verbraucher hat BASF eine Hotline eingerichtet. mehr...

13. Oktober 2017 - News

Kebablend, Kebatron

Fakuma 2017: Funktionalisierte Compounds im Fokus

Bei den Werkstoffen von Barlog Plastics, Overath, stehen auf der Messe in diesem Jahr die funktionalisierten Compounds mit ihrem Potenzial zur Funktionsintegration und Kostensenkung sowie Hochleistungskunststoffe im Fokus. mehr...

13. Oktober 2017 - Produktbericht

Das Lenkstockschalter-Modul ist rund 20 Prozent leichter als das Vorgängermodell und wird Fahrzeugen der BMW 3er bis BMW 7er Baureihe mit Hinterradantrieb eingebaut. (Bildquelle: BASF)

Lenkstockschalter-Modul von Valeo aus PA und PBT

Integriertes Bauteildesign mit Sichtpolyamid

Sicherheit, Fahrfreude, Ästhetik – beim Steuern eines Fahrzeugs hat darauf nicht nur das Lenkrad einen großen Einfluss, sondern auch der Lenkstock, der das Lenkrad mit der Steuereinheit verbindet. Der französische Automobilzulieferer Valeo hat jetzt ein Lenkstockschalter-Modul entwickelt, dessen Gehäuse und Hebel aus Polyamid und PBT bestehen. Es ist rund 20 Prozent leichter als das Vorgängermodell und profitiert von der hohen Oberflächenqualität, der guten UV-Beständigkeit und der exzellenten Mechanik der Materialien. Eingesetzt wird das Modul bei der BMW Group in Fahrzeugen der BMW 3er bis BMW 7er Baureihe mit Hinterradantrieb. mehr...

12. Oktober 2017 - Fachartikel

Der Werkstoff ermöglicht die Detektierbarkeit für eine zuverlässige Kontaminationskontrolle. (Bildquelle: Dupont)

Hytrel TPC-ET

Neuartige Förderbänder zur Kontrolle von Verunreinigungen

Dupont, Genf, Schweiz, bietet mit dem röntgen- und metalldetektierbarem thermoplastische Elastomer Hytrel TPC-ET eine flexible Lösung für Förderbänder. Das Material verfügt über eine vergleichbare Flexibilität wie Gummi und ermöglicht darüber hinaus die Stärke und die gute Verarbeitungsfähigkeit von Thermoplasten. mehr...

12. Oktober 2017 - Produktbericht

BASF: 300.000-Tonnen-TDI-Anlage geht in Ludwigshafen an den Start

PUR-Komponente für Matratzenherstellung

BASF lieferte mit Dichlorbenzol belastetes TDI aus

Durch einen Produktionsfehler gelangten tausende Tonnen des krebserregenden Dichlorbenzol in die PUR-Komponente TDI. Geliefert wurde es an Matratzenhersteller. Betroffene Produkte könnten bereits in den Handel gelangt sein. mehr...

11. Oktober 2017 - News

Das Material der Sonnenbrille ist gesundheitlich unbedenklich. (Bildquelle:  Kraiburg/Pyke)

Thermoplast M

Hautverträgliches TPE für Baby-Sonnenschutzbrille

Mit Thermoplast M von Kraiburg, Waldkraiburg, hat das belgische Unternehmen Pyke eine ergonomisch gestaltete, hautverträgliche und einzigartige Sonnenschutzbrille für Babys und Kleinkinder entwickelt. Fassung und Kopfband werden im Spritzgussprozess aus weichem und flexiblem TPE gefertigt, was für den Tragekomfort und eine perfekte Passform sorgt. Das Konzept ähnelt dem einer Schwimmbrille. mehr...

11. Oktober 2017 - Produktbericht

Elastopor, Elastocool

Hartschaumsystem für Kältegeräte mit HFO als Treibmittel

BASF, Ludwigshafen, hat ein breites Portfolio an Dämmlösungen für gewerbliche Kühlgeräte im Programm, darunter auch ein neues Hartschaumsystem mit HFO als Treibmittel. Elastopor H 2070 HE beispielsweise ist ein PU-Systeme, das die erhöhte Nachfrage nach energieeffizienteren Lösungen bedient. mehr...

10. Oktober 2017 - Produktbericht

Software Tool für Materialdaten-Management

Granta tritt der Altair Partner Alliance bei

Die Software CES Selector von Granta Design wurde dem Softwareangebit der Altair Partner Alliance (APA) hinzugefügt. Damit ist die Software ab sofort für Hyperworks-Anwender verfügbar. mehr...

9. Oktober 2017 - News

Additive werden teurer

Spezialchemie-Konzern

Investorengruppe erwirbt weitere Anteile an Clariant

Die Investorengruppe White Tale kauft weiter Anteile an Clariant. Mindestens 15 Prozent gehören schon Ihnen. Das ist nach Ansicht von Investorenvertretern aber noch nicht genug. mehr...

9. Oktober 2017 - News

Absperrventil für Heißwasser-Anwendungen (Bildquelle: Solvay)

Radel PPSU

Erstes Vollkunststoff-Absperrventil für druckbeaufschlagte Heißwassersysteme

Cixi Zhenpeng Plumbing Fittings, China, hat eine Reihe von Vollkunststoffventilen entwickelt, bei denen das Hochleistungspolymer Radel Polyphenylsulfon von Solvay, Alpharetta, USA, herkömmliches Messing substituiert. Die Ventile sind auf den Einsatz in druckbeaufschlagten Heiß­wassersystemen ausgerichtet. mehr...

9. Oktober 2017 - Produktbericht

Batteriegehäuse, das mit dem neuen Compound hergestellt wurde. (Bildquelle: Lanxess/Hella)

Pocan AF4130

Neues PBT-Compound für Batteriekomponenten von Elektrofahrzeugen

Lanxess, Köln, hat gemeinsam mit Hella, Lippstadt, das neue Compound-Material Pocan AF4130 entwickelt. Es dient bereits als Gehäusewerkstoff für ein Batteriemanagementsystem und zwei Zellenüberwachungseinheiten. Das Blend aus Polybutylenterephthalat und Acrylester-Styrol-Acrylnitril enthält 30 Gewichtsprozent Glasfasern und ein halogenhaltiges Flammschutzpaket. mehr...

6. Oktober 2017 - Produktbericht

Pianoschwarze Hochglanz-Beschichtung (Bildquelle: Senoplast)

Senotop, Seosan

Fakuma 2017: Verformbarer Hard Coat für den Automotive-Markt

Die neue Folie Senotop VP CM62HC mit einer verformbaren Hard Coat-Beschichtung von Senoplast, Piesendorf, Österreich, wird in einem zweistufigen Verfahren gehärtet, verleiht Produkten eine erhöhte Kratzfestigkeit und macht sie besonders beständig gegen Chemikalien. Auch das branchenübliche Prüfverfahren, den sogenannten Sonnencremetest, hat die Beschichtung gut bestanden. mehr...

5. Oktober 2017 - Produktbericht

Seite 1 von 5412345...102030...Letzte »