Marktübersichten für die Kunststoff-Verarbeiter

Plastverarbeiter feiert Jubiläum: 20 Jahre Marktübersichten

Die Marktübersichten des Plastverarbeiter erscheinen nun seit 20 Jahren. Sie ergänzen das Informationsangebot der Fachzeitschrift durch die Möglichkeit, Maschinen und Geräte für die Kunststoffverarbeitung systematisch und detailliert zu vergleichen. So helfen sie den Lesern, eine fundierte Kaufentscheidung vorzubereiten. Im Laufe der Jahre hat sich das Angebot der Marktübersichten stetig verbreitert. Ein riesen Entwicklungsschritt waren die Digitalen Marktübersichten. Damit wanderten die zuvor papiernen Tabellen im Oktober 2014 ins Internet, um die Grundlage für mehr Übersicht, Anwenderfreundlichkeit und Erweiterbarkeit zu legen. Seitdem hat sich viel getan. Dieser Beitrag bietet eine Reise durch die Geschichte der Marktübersichten im Plastverarbeiter. mehr...

Additive

PPA-Farbmuster (Bildquelle: Deifel)

Trendbericht Additive und Farbbatches

Natürliche Farben sind im Trend

Die Natürlichkeit bezieht sich sowohl auf die Materialien als auch auf die mit den Farben zu erzielenden Effekte. Denn zunehmend fordern Verarbeiter und deren Kunden nachhaltige Materialien aus erneuerbaren Rohstoffen. Auch neue Verfahren, wie der 3D-Druck, gewinnen an Bedeutung, sodass deren Erfordernisse zunehmend in den Fokus der Hersteller von Zuschlagsstoffen und Farben rücken. Die Plastverarbeiter-Marktübersicht Additive und Farbbatches enthält die neuesten Trends. Mit der diesjährigen Aktualisierung enthält sie 56 Hersteller mit deren Portfolio. mehr...

13. April 2018 - Fachartikel

Dowdupont hat Pläne bekannt gegeben, etwa 100 Mio. US-Dollar (ca. 81 Mio. EUR) in den US-Standort Sabine River Works in Orange County, Texas, zu investieren. (Im Bild der Standort Freeport, ebenfalls in Texas) (Bildquelle: Dowdupont)

Kapazitäten für Spezialwerkstoffe

Dowdupont investiert 100 Mio. Dollar in Texas

Dowdupont hat Pläne bekannt gegeben, etwa 100 Mio. US-Dollar (ca. 81 Mio. EUR) in den US-Standort Sabine River Works in Orange County, Texas, zu investieren. Über die nächsten zwei Jahre will der Konzern dort nach und nach die Kapazitäten für Spezialwerkstoffe ausbauen. mehr...

13. April 2018 - News

Anzeige
Intrinsischer Metallglanz ist nun auch im 3D-Druck-Verfahren erzeugbar. (Bildquelle: Gabriel-Chemie)

PETG-Metallic-Serie

Metallglanz für 3D-Druck-Filamente

In enger Zusammenarbeit zwischen Schlenk Metallic Pigments, Roth, Filament-Spezialist Herz, Neuwied, und Masterbatch-Hersteller Gabriel-Chemie, Gumpoldskirchen, Österreich, ist es gelungen, eine besonders echte Metalloptik in 3D-Druck-Filamenten nachzubilden. Die Masterbatch-Rezepturen mit ultrafeinen Pigmenten ergeben durch die Masseeinfärbung eine seidene, homogene Oberfläche des Filaments, das frei von sichtbaren Glitzerpartikeln ist. mehr...

4. April 2018 - Produktbericht

irk E. O. Westerheide, Präsident Gesamtverband Kunststoffverarbeitende Industrie e. V., Dr. Josef Ertl, Vorsitzender PlasticsEurope Deutschland e. V. und Ulrich Reifenhäuser, Vorsitzender VDMA Fachverband Kunststoff- und Gummimaschinen (v.l.n.r.) beim Treffen in Berlin am 21. März 2018 anlässlich der Veröffentlichung des gemeinsamen Positionspapiers zur EU-Kunststoffstrategie. (Bildquelle: Plastics Europe)

Strategie für Kunststoffe in der Kreislaufwirtschaft

Kunststoffverbände setzen sich gemeinsam für Recycling ein

Die deutschen Kunststoffverbände ziehen beim Thema Kreislaufwirtschaft an einem Strang. In einem gemeinsamen Positionspapier betonen dies die Vorsitzenden der Verbände der Kunststofferzeuger, der verarbeitenden Industrie und des Maschinenbaus. Sie trafen sich am 21. März 2018 in Berlin. mehr...

23. März 2018 - News

Noch bis zur Hauptversammlung im Mai, dann ist Schluss. Dann legt der Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Rolf Stomberg sein Mandat nieder. (Bildquelle: Lanxess)

Chemieunternehmen

Lanxess: Aufsichtsratschef Dr. Stomberg geht

Noch bis zur Hauptversammlung im Mai, dann ist Schluss. Dann legt der Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Rolf Stomberg sein Mandat nieder. mehr...

15. März 2018 - News

Der langjährige Dow-Chef und aktuelle Dowdupont Executive Chairman Andrew Liveris wird zum 1. April das Unternehmen verlassen. (Bildquelle: Dow)

Chemieunternehmen

Dowdupont-Chef tritt vor Aufspaltung zurück

Nach der Ankündigung, dass das frisch fusionierte Dowdupont in drei unabhängige Unternehmen aufgespaltet wird, rotiert nun auch das Personalkarussell an der Spitze: Der langjährige Dow-Chef und aktuelle Dowdupont Executive Chairman Andrew Liveris wird zum 1. April das Unternehmen verlassen. Seine Nachfolger stehen fest. mehr...

15. März 2018 - News

Die europäische Kunststoffindustrie wächst weiter

Geschäftsjahr 2017 des Kunststoffherstellers

Lanxess: Umsatz und Gewinn steigen sprunghaft

Für Lanxess verlief das Geschäftsjahr 2017 sehr erfolgreich. Der Umsatz stieg um gut 25 Prozent, das Konzernergebnis sogar um über 50 Prozent. Damit schlagen sich die ganzjährig hohen Absatzzahlen im Gschäftsbericht nieder. Auch die Chemtura-Übernahme trug zum erfolgreichen Jahresverlauf erheblich bei. mehr...

15. März 2018 - News

Überraschender Deal: Sabic übernimmt das Aktienpaket von White Tale und hält mit einem Schlag 24,99 Prozent an Clariant.  (Bildquelle: Dragonimages – Fotolia.com)

Kunststoffhersteller

Wacker Chemie: Vorstandsmitglied erhält Vertragsverlängerung

Der Aufsichtsrat von Wacker Chemie hat das Vorstandsmitglied Auguste Willems (59) für weitere fünf Jahre in seinem Amt bestätigt. Willems gehört dem Vorstand des Chemieunternehmens seit 2006 an. mehr...

7. März 2018 - News

Zylindrische Pellets mit großer Wirkung: Das Silikonadditiv lässt sich leicht verarbei­ten und sorgt für dauerhaft gute Oberflächeneigenschaften der verwendeten thermoplastischen Kunststoffe. (Bildquelle: alle Wacker)

Silikonadditive für Kunststoffteile im Fahrzeug-Innenraum

Kratzfest und kostengünstig

Im Innenraum insbesondere von Kompakt- und Kleinwagen werden häufig Formteile aus Polypropylen eingebaut. Dieses Material ist zwar preiswert, aber auch kratzempfindlich. Ein Additiv auf Basis eines Silikon-Wirkstoffs mit Kieselsäure-Trägermaterial sorgt dafür, dass die Kunststoff-Oberflächen im Fahrzeug-Interieur auch bei intensiver Nutzung ansehnlich bleiben. Das Additiv liegt in Form von Pellets vor und lässt sich mit allen thermoplastischen Kunststoffen kostengünstig compoundieren. Der Wirkstoff ist fest in der Kunststoffmatrix gebunden und kann nicht auswandern. mehr...

5. März 2018 - Fachartikel

(Bildquelle: Michael Nivelet/Fotolia)

Weitere Schritt nach Fusion von Dow und Dupont

Dowdupont gibt Namen der künftigen drei Unternehmen bekannt

Aus zwei mach eins mach drei: Nachdem sich Dow und Dupont zu Dowdupont fusioniert haben, leiten sie die nächsten Schritte in die Wege: Die Aufspaltung in drei unabhängige Unternehmen. Demnach sollen die Bereiche Agrar, Werkstoffe und Spezialitäten jeweils eigenständig werden. Nun gab der Konzern deren Namen bekannt. mehr...

1. März 2018 - News

(v.l.n.r.) Die Verbände der Kunststoffindustrie, vertreten durch Dr. Rüdiger Baunemann, Hauptgeschäftsführer von Plastics Europe Deutschland, Dr. Heike Liewald, Geschäftsführerin des VdMI, Dr. Oliver Möllenstädt, Hauptgeschäftsführer GKV, sprechen sich klar gegen eine Einstufung von Titandioxid aus und schildern die teils dramatischen Folgen für die Kunststoff-Industrie. (Bildqielle: Redaktion PV, Dr. Etwina GAndert)

Expertengespräch – Bewertung und Einstufung von TiO2 auf EU-Ebene

Titandioxid in der Diskussion

Die Diskussion über eine mögliche Einstufung von Titandioxid mit Verdacht auf eine krebserzeugende Wirkung ist in vollem Gange. Der zuständige Ausschuss für Risikobeurteilung (RAC) bei der ECHA hat im Juni 2017 empfohlen, das Weißpigment in Kategorie 2 aber immer noch als Stoff mit Verdacht auf krebserzeugende Wirkung beim Menschen durch Einatmen einzustufen. Die endgültige Entscheidung auf EU-Ebene steht jedoch noch aus. Der PLASTVERARBEITER sprach darüber mit den Experten der Verbände der Kunststoffindustrie. Diese sind sich einig, dass kein Grund für eine Einstufung bestehe und dass die Konsequenz eines solchen Schrittes nicht nur unverhältnismäßig, sondern die Einstufung auch rechtlich angreifbar sei. mehr...

1. März 2018 - Fachartikel

Die defekte TDI-Anlage verursacht der BASF Probleme.

Chemieunternehmen

BASF glänzt mit hohen Gewinnen in Geschäftsjahr 2017

Mit einem Ergebniswachstum von 32 Prozent und einem Umsatzwachstum von 12 Prozent schließt BASF das Geschäftsjahr 2017 ab. Auch in das neue Jahr startete der Chemiekonzern mit guten Zahlen. mehr...

27. Februar 2018 - News

Abfall – eine wertvolle Ressource

WPC – Internationale Organisation der Kunststoffbranche

BASF tritt dem World Plastics Council bei

BASF ist dem World Plastics Council (WPC) beigetreten, einer globalen Organisation der Kunststoffindustrie. Der WPC fokussiert entsprechend seines internationalen Anspruchs auf Themen, die die Kunststoffbranche auf der ganzen Welt betrifft. Dazu gehören der verantwortliche Umgang mit Kunststoffen, Recycling sowie Kunststoffabfall im Meer. mehr...

23. Februar 2018 - News

Zylindrische Pellets mit großer Wirkung: Das Silikonadditiv lässt sich leicht verarbei­ten und sorgt für dauerhaft gute Oberflächeneigenschaften der verwendeten thermoplastischen Kunststoffe. (Bildquelle: alle Wacker)

Geschäftsjahr 2017

Wacker erhöht Umsatz und Gewinn

Wacker Chemie erreichte im vergangenen Jahr einen deutlich höheren Umsatz und Gewinn als noch 2016. Besonders im Geschäft mit Silikonen legte der Chemiekonzern stark zu. mehr...

9. Februar 2018 - News

Ralf Brinkmann übernimmt ab Februar die Position des Vorstandsvorsitzenden von Dow Deutschland. (Bildquelle: Dow)

Kunststoff-Rohstoffhersteller

Ralf Brinkmann führt Dow Deutschland und koordiniert Spezialchemie-Ausgliederung

Ralf Brinkmann übernimmt ab Februar die Position des Vorstandsvorsitzenden von Dow Deutschland. Sein Vorgänger, Dr. Willem Huisman, wird Leiter des neu gegründeten Bereichs Global Carbon Management. Damit ist Brinkmann für die Koordination der Ausgliederung des Spezialchemiegeschäfts in Europa zuständig. mehr...

6. Februar 2018 - News

Seite 1 von 1512345...Letzte »