Marktübersichten für die Kunststoff-Verarbeiter

Plastverarbeiter feiert Jubiläum: 20 Jahre Marktübersichten

Die Marktübersichten des Plastverarbeiter erscheinen nun seit 20 Jahren. Sie ergänzen das Informationsangebot der Fachzeitschrift durch die Möglichkeit, Maschinen und Geräte für die Kunststoffverarbeitung systematisch und detailliert zu vergleichen. So helfen sie den Lesern, eine fundierte Kaufentscheidung vorzubereiten. Im Laufe der Jahre hat sich das Angebot der Marktübersichten stetig verbreitert. Ein riesen Entwicklungsschritt waren die Digitalen Marktübersichten. Damit wanderten die zuvor papiernen Tabellen im Oktober 2014 ins Internet, um die Grundlage für mehr Übersicht, Anwenderfreundlichkeit und Erweiterbarkeit zu legen. Seitdem hat sich viel getan. Dieser Beitrag bietet eine Reise durch die Geschichte der Marktübersichten im Plastverarbeiter. mehr...

Prüfen

Endoskop für die Qualitäts- oder Verschleißprüfung an schwer zugänglichen Objekten (Bildquelle: Micro-Epsilon)

Panorama-Endoskop

Hohlkörper schnell inspizieren

Das Panorama-Endoskop von Micro-Epsilon Eltrotec, Ortenburg, dient der zeitsparenden Qualitäts- oder Verschleißprüfung an schwer zugänglichen Objekten. Lunker, Späne, Grate, Risse, Verunreinigungen, Schweißnähte oder verdeckte Ablagerungen lassen sich mit seiner Hilfe einfach prüfen und das ohne aufwändige Demontage des Objektes oder gar dessen Beschädigung. mehr...

1. August 2017 - Produktbericht

Die Prüfsysteme decken die automatisierte Oberflächeninspektion der kompletten Fertigungskette im Fahrzeugbau ab. (Bildquelle: Micro-Epsilon)

Reflectcontrol Automotive, Surfacecontrol Robotic

In­s­pi­zie­rt matte und glänzende Oberflächen

Micro-Epsilon, Ortenburg, bietet für die Automobilindustrie Hightech-Lösungen im Bereich der automatischen Oberflächenkontrolle an; beispielsweise Reflectcontrol Automotive. Das robotergestützte System arbeitet auf Basis der Deflektometrie und wird zur Defekterkennung auf glänzenden Oberflächen eingesetzt. mehr...

31. Juli 2017 - Produktbericht

Dr. Michael Kaschke darf bis 30. Juni 2020 Vorstandsvorsitzender der Carl Zeiss AG bleiben. Das beschloss deren Aufsichtsrat. (Bildquelle: Zeiss)

Messtechnikhersteller

Kaschke bleibt CEO von Carl Zeiss

Dr. Michael Kaschke darf bis 30. Juni 2020 Vorstandsvorsitzender der Carl Zeiss AG bleiben. Das beschloss deren Aufsichtsrat, der den Vertrag entsprechend verlängert hat. Auch über die Zukunft der anderen Vorstandsmitglieder entschied der Aufsichtsrat in dieser sowie einer vorherigen Sitzung. mehr...

25. Juli 2017 - News

Die spanischen Kunststoffverarbeiter wollen sich verstärkt um den Export ihrer Produkte kümmern. (Bildquelle: Angela Jones/Fotolia.com)

Die spanische Kunststoffbranche im Fokus

Das größte Potenzial liegt im Export

Die spanische Kunststoffbranche ist innovativ und gut vernetzt. Dennoch spielt sie mit ihren 65.000 Beschäftigten nur eine Nebenrolle im europäischen Markt. Das liegt nicht zuletzt an ihrer Struktur mit ihren mehrheitlich kleinen und Kleinst-Unternehmen, die es schwer macht, sich auf den Export zu konzentrieren. Das haben der spanische Verband der Kunststoffverarbeiter sowie Forschungsinstitute erkannt. Sie luden die deutsche Fachpresse ein, um die jüngsten Bemühungen und Erfolge zu präsentieren. Auch für Gespräche mit Unternehmen, die den Schritt in den Weltmarkt bereits hinter sich haben, blieb Zeit. mehr...

25. Juli 2017 - Fachartikel

Hüllkurvengrafik (Bildquelle: Toolvision)

Prozessmesssystem

Schnelle Reaktion bei Abweichungen

Mangelhafte Erfassung und unterschiedliche Einstellungsmodalitäten bei Prozessparametern zählten bislang zu den größten Nachteilen bei der Thermoformung. Aufgrund einer Messtechnologie mit speziell angepasster Sensorik, entwickelt von Toolvision, Zusmarshausen, ist es nun möglich, dass Produktionsprozesse in jeder Phase überwacht, dokumentiert und mithilfe einer individuellen Software als Grafik visualisiert werden. mehr...

27. Juni 2017 - Produktbericht

Vision-System (Bildquelle: Beck Automation)

IML-Watcher

Flexible Programmierung ermöglicht fast jede Prüfaufgabe

Um IML-Anwendern im Bereich von optischen Prüfsystemen eine optimale Lösung aus einer Hand bieten zu können, ging Beck Automation, Oberengstringen, Schweiz, eine Zusammenarbeit mit Intravis, Aachen, ein. Ab sofort bietet das Schweizer Unternehmen die Hochleistungs-IML-Systeme des Hauses optional mit vollintegrierten Vision-Systemen als Turnkey-Lösung an. mehr...

16. Juni 2017 - Produktbericht

Rovingtest

Präzisionsprüfsystem zur Messung von Rovingeigenschaften

Der Rovingtest, die neueste Produktentwicklung von Textechno, Mönchengladbach, liefert alle wichtigen Roving-Messwerte gleichzeitig. Das Prüfsystem liefert Messwerte zu allen faserverstärkten Garnen und Rovings wie etwa Karbon und Glas und ist das weltweit erste kommerziell verfügbare Multifunktionsprüfgerät, das alle Leistungen, Parameter und Eigenschaften von Rovings sowohl gleichzeitig als auch separat liefern kann. mehr...

14. Juni 2017 - Produktbericht

Partikelmessgerät mit einem Messbereich von 20 µm – 20 mm (Bildquelle: Fritsch)

Analysette 28 Imagesizer

Schnelle Analyse von Partikelform und -größe

Das neue Partikelmessgerät Analysette 28 Imagesizer von Fritsch, Idar-Oberstein, analysiert Partikelform und -größe von trockenen, rieselfähigen Pulvern und Schüttgütern in einem Messbereich von 20 µm bis 20 mm. Über die optische Analyse von Partikelform und Partikelgröße werden beschädigte Partikel, Verunreinigungen, Agglomerate oder Über- und Unterkorn genau und schnell erkannt und können auch in Einzelbildern betrachtet werden. mehr...

6. Juni 2017 - Produktbericht

Langlebigere Bauteile für eine bessere Ökobilanz (Bildquelle: LZH)

Messgerät zur Faserlagenorientierung

Fehlstellen in faserverstärkten Kunststoffen effizienter reparieren

Die Reparatur von Bauteilen aus faserverstärkten Kunststoffen ist oft weniger rentabel als ein Austausch. Um FVK-Bauteile langlebiger zu machen, wollen das Laser Zentrum Hannover und Apodius, Aachen, nun ein Messgerät zur Faserlagenorientierung mit einem laserbasierten Reparaturprozess kombinieren. mehr...

26. Mai 2017 - Produktbericht

Prüfung von CFK-Rohren (Bildquelle: Zwick)

Prüfmaschine mit Fmax 250 kN

Prüfsystem für zukunftsweisende Composites-Forschung

Die Einsatzgebiete von Composites-Werkstoffen für Leichtbauanwendungen erstrecken sich über nahezu alle Branchen. Dies hat auch Auswirkungen auf die Forschung. Mit dem neuen Prüfsystem von Zwick, Ulm, sind nun an der Professur Strukturleichtbau und Kunststoffverarbeitung SLK der TU Chemnitz unterschiedliche Prüfungen an Composites, Komponenten und Bauteilen möglich. mehr...

24. Mai 2017 - Produktbericht

942 Aussteller zeigten auf rund 52.000 m² Brutto-Ausstellungsfläche ihre Produkte und Dienstleistungen rund um die Qualitätssicherung. Genau 29.417 Fachbesucher kamen zur 31. Control, die vom 9. bis 12. Mai 2017 in Stuttgart stattfand. (Bildquelle: Schall)

Fachmesse für Qualitätssicherung

Control 2017 schließt mit deutlichem Wachstum

Zur diesjährigen Ausgabe der Qualitätssicherungs-Fachmesse Control in Stuttgart kamen rund 29.000 Besucher und damit 10 Prozent mehr als Vorjahr. Auch die Ausstellerzahl nahm zu. mehr...

16. Mai 2017 - News

Besondere Herausforderungen bei der Fertigung von Bauteilen entstehen  im Wickelverfahren durch die Notwendigkeit einer schädigungsfreien Integration sensorischer Kohlenstofffasern. (Bildquelle: Steffen Weigelt)

Tessy

Sichere Bauteilüberwachung mit textilbasierter Sensorik

Wissenschaftler der TU Dresden entwickeln im Forschungsvorhaben Tessy textilbasierte Sensornetzwerke, die in hochbelastbare Faser-Kunststoff-Verbunde werkstoffgerecht integriert werden. Bauteile aus faserverstärkten Kunststoffen, wie etwa Rotorblätter   einer Windkraftanlage, werden oft überdimensioniert ausgelegt. So sollen fehlende Informationen zur Resttragfähigkeit während der Bauteilnutzung – zum Beispiel durch Alterung, Überbelastung oder Beanspruchungshistorie – kompensiert werden. Etablierte Verfahren zur Strukturüberwachung haben allerdings nur eine begrenzte Aussagekraft.  mehr...

5. Mai 2017 - Produktbericht

Schwingfestigkeitsversuche

Makroskopische Anrissüberwachung in Bauteilen

Häufig sind an Bauteilen konstruktionsbedingte Kerben vorhanden. Unter Betriebsbelastung können sich an diesen Stellen Risse entwickeln, die die Zuverlässigkeit und die Sicherheit beeinflussen. Wachsen Anrisse plötzlich mit einer hohen Geschwindigkeit, versagen technische Produkte schlagartig - höchst unerwünscht insbesondere bei sicherheitsrelevanten Bauteilen. mehr...

27. April 2017 - Produktbericht

Das System untersucht die Oberflächenfestigkeit mittels Bestrahlung durch Mikropartikel. (Bildquelle: Rubröder)

Micro-Slurry-Jet-Erosion-Testsystem

Testverfahren prüft Festigkeit von Oberflächen und Multischichtsystemen

Für die Festigkeitsanalyse von Oberflächen wurden bisher Verfahren wie die Kavitationserosion, Reibe- und Ritztests verwendet. Diese sind jedoch für Dünne Schichten oft nicht geeignet oder können unter der zu untersuchenden Schicht liegende Schichten oder Substrate beschädigen und damit auch die Messergebnisse beeinträchtigen. mehr...

27. April 2017 - Produktbericht

Prüfmaschine mit AC-Antrieb (Bildquelle: Zwick)

Allroundline

Flexible Materialprüfung in einem großen Temperaturbereich

Gerade im Bereich Automotive, Aerospace und Kraftwerksbau müssen die verwendeten Materialien in einem breiten Temperaturbereich Stand halten. Hitzebeständigkeit, Rekristallisationstemperatur sowie thermisch-elastisches Verhalten bei unterschiedlichen Temperaturen zählen zu den zentralen Eigenschaften, welche untersucht werden müssen. Um die für die Entwicklung nötigen Versuche möglichst effizient durchführen zu können, bietet Zwick, Ulm, eine Prüfmaschine an, die sowohl mit einer Temperierkammer, als auch mit einem Hochtemperaturofen ausgerüstet ist. mehr...

25. April 2017 - Produktbericht

Seite 1 von 1512345...10...Letzte »