Marktübersichten für die Kunststoff-Verarbeiter

Plastverarbeiter feiert Jubiläum: 20 Jahre Marktübersichten

Die Marktübersichten des Plastverarbeiter erscheinen nun seit 20 Jahren. Sie ergänzen das Informationsangebot der Fachzeitschrift durch die Möglichkeit, Maschinen und Geräte für die Kunststoffverarbeitung systematisch und detailliert zu vergleichen. So helfen sie den Lesern, eine fundierte Kaufentscheidung vorzubereiten. Im Laufe der Jahre hat sich das Angebot der Marktübersichten stetig verbreitert. Ein riesen Entwicklungsschritt waren die Digitalen Marktübersichten. Damit wanderten die zuvor papiernen Tabellen im Oktober 2014 ins Internet, um die Grundlage für mehr Übersicht, Anwenderfreundlichkeit und Erweiterbarkeit zu legen. Seitdem hat sich viel getan. Dieser Beitrag bietet eine Reise durch die Geschichte der Marktübersichten im Plastverarbeiter. mehr...

Qualitätssicherung

Endoskop für die Qualitäts- oder Verschleißprüfung an schwer zugänglichen Objekten (Bildquelle: Micro-Epsilon)

Panorama-Endoskop

Hohlkörper schnell inspizieren

Das Panorama-Endoskop von Micro-Epsilon Eltrotec, Ortenburg, dient der zeitsparenden Qualitäts- oder Verschleißprüfung an schwer zugänglichen Objekten. Lunker, Späne, Grate, Risse, Verunreinigungen, Schweißnähte oder verdeckte Ablagerungen lassen sich mit seiner Hilfe einfach prüfen und das ohne aufwändige Demontage des Objektes oder gar dessen Beschädigung. mehr...

1. August 2017 - Produktbericht

Die Prüfsysteme decken die automatisierte Oberflächeninspektion der kompletten Fertigungskette im Fahrzeugbau ab. (Bildquelle: Micro-Epsilon)

Reflectcontrol Automotive, Surfacecontrol Robotic

In­s­pi­zie­rt matte und glänzende Oberflächen

Micro-Epsilon, Ortenburg, bietet für die Automobilindustrie Hightech-Lösungen im Bereich der automatischen Oberflächenkontrolle an; beispielsweise Reflectcontrol Automotive. Das robotergestützte System arbeitet auf Basis der Deflektometrie und wird zur Defekterkennung auf glänzenden Oberflächen eingesetzt. mehr...

31. Juli 2017 - Produktbericht

„Digitalisierung muss Chefsache sein und jetzt aktiv von uns allen gestaltet werden", ist sich Reinhard Hoffmann sicher. Er ist Geschäftsführer von Gerhardi Kunststofftechnik und Vorsitzender des Vereins Kunststoffland NRW. (Bildquelle: Murtfeldt)

Innovationstag des "Kunststoffland NRW"

„Digitalisierung als Chefsache begreifen“

Die Digitalisierung stand im Vordergrund beim Innovationstag der Kunststoffbranche in Nordrhein-Westfalen, organisiert vom „Kunststoffland NRW“. Das Fazit am Ende war eindeutig: Die Digitalisierung ist Chefsache und sie muss sofort aktiv angegangen werden. mehr...

25. Juli 2017 - News

Dr. Michael Kaschke darf bis 30. Juni 2020 Vorstandsvorsitzender der Carl Zeiss AG bleiben. Das beschloss deren Aufsichtsrat. (Bildquelle: Zeiss)

Messtechnikhersteller

Kaschke bleibt CEO von Carl Zeiss

Dr. Michael Kaschke darf bis 30. Juni 2020 Vorstandsvorsitzender der Carl Zeiss AG bleiben. Das beschloss deren Aufsichtsrat, der den Vertrag entsprechend verlängert hat. Auch über die Zukunft der anderen Vorstandsmitglieder entschied der Aufsichtsrat in dieser sowie einer vorherigen Sitzung. mehr...

25. Juli 2017 - News

Die spanischen Kunststoffverarbeiter wollen sich verstärkt um den Export ihrer Produkte kümmern. (Bildquelle: Angela Jones/Fotolia.com)

Die spanische Kunststoffbranche im Fokus

Das größte Potenzial liegt im Export

Die spanische Kunststoffbranche ist innovativ und gut vernetzt. Dennoch spielt sie mit ihren 65.000 Beschäftigten nur eine Nebenrolle im europäischen Markt. Das liegt nicht zuletzt an ihrer Struktur mit ihren mehrheitlich kleinen und Kleinst-Unternehmen, die es schwer macht, sich auf den Export zu konzentrieren. Das haben der spanische Verband der Kunststoffverarbeiter sowie Forschungsinstitute erkannt. Sie luden die deutsche Fachpresse ein, um die jüngsten Bemühungen und Erfolge zu präsentieren. Auch für Gespräche mit Unternehmen, die den Schritt in den Weltmarkt bereits hinter sich haben, blieb Zeit. mehr...

25. Juli 2017 - Fachartikel

Aussteller und Besucher diskutierten in den Pausen die Auswirkungen der Digitalisierung. (Bildquelle: Oliver Lange/Redaktion Plastverarbeiter)

Barlog: 21. Engelskirchener Kunststoff-Technologie-Tage

Chancen und Risiken der Digitalisierung

Das Motto der 21. EKTT lautete „Digitalisierung in der kunststoffverarbeitenden Industrie – Chance oder Risiko?“ Die Veranstaltung veranschaulichte den Teilnehmern in diversen Fachvorträgen Einsatzmöglichkeiten von Technologien und konkrete Auswirkungen der Digitalisierung auf Prozesse und Produkte der Kunststofftechnik. Viele Prozesse sind bereits digitalisiert und verknüpft, viele Daten werden gesammelt und ausgewertet, aber was noch fehlt, ist die durchgängige digitale Prozesskette. Auch die Entwicklung einer Idee für neue digitale Geschäftsmodelle in der Kunststoffbranche steht noch aus. mehr...

24. Juli 2017 - Fachartikel

Rolf Sonderegger (r.), CEO Kistler Gruppe, und Dr. Heinrich Offergeld, bisheriger Inhaber und Geschäftsführer IOS GmbH, freuen sich über die zukünftige Zusammenarbeit. (Bildquelle: Kistler)

Übernahme

Kistler kauft MES-Anbieter IOS

Die Kistler-Gruppe übernimmt mit sofortiger Wirkung die in Aachen ansässige IOS GmbH, Anbieter von Management Execution Systemen (MES). Der Messtechnik-Anbieter will damit sein Angebot an Produktionsüberwachungs-Technik vervollständigen. mehr...

11. Juli 2017 - News

ABB Zentrale Mannheim (Bildquelle: ABB)

Automatisierung

ABB schließt Übernahme von B&R ab

ABB hat den Abschluss der Übernahme von B&R bekannt gegeben. Die Transaktion, die am 4. April 2017 angekündigt worden war, wurde vollständig mit Barmitteln finanziert. mehr...

7. Juli 2017 - News

Hüllkurvengrafik (Bildquelle: Toolvision)

Prozessmesssystem

Schnelle Reaktion bei Abweichungen

Mangelhafte Erfassung und unterschiedliche Einstellungsmodalitäten bei Prozessparametern zählten bislang zu den größten Nachteilen bei der Thermoformung. Aufgrund einer Messtechnologie mit speziell angepasster Sensorik, entwickelt von Toolvision, Zusmarshausen, ist es nun möglich, dass Produktionsprozesse in jeder Phase überwacht, dokumentiert und mithilfe einer individuellen Software als Grafik visualisiert werden. mehr...

27. Juni 2017 - Produktbericht

Nachdem ein 3D-Drucker die Ohrenmodell hergestellt hat, härtet sie unter einer UV-Lampe aus und dient dann im Operationssaal also Vorlage für die Nachbildung. (Bildquelle: Artec 3D)

3D-Scan und 3D-Druck in der Chirurgie

Mit 3D-Scanner und additiver Fertigung zur perfekten Kopie

Mithilfe eines 3D-Handscanners und additiver Fertigung entsteht eine Ohr-Nachbildung für ein kleines Mädchen. Dazu wird zunächst ein 3D-Modells des Ohrs mittels 3D-Handscanner erstellt. Nach der Software-gestützten Nachbearbeitung der CAD-Daten druckt ein Stereolithografie-3D-Drucker das Ohrenmodell aus. Auf dessen Basis formen die Chirurgen das neue Ohr aus Knorpel. Mit dieser Vorgehensweise ist die Nachbildung wesentlich näher am Vorbild, als dies zuvor möglich war, als zweidimensionale Pausen des normalen Ohres als Richtschnur dienten. Künftig soll die Technik noch weiterentwickelt werden, wobei das Ohr dann aus Stammzellen und Polymeren originalgetreu aufgebaut wird. Dann entstünde eine exakte 1:1-Kopie eines menschlichen Ohres aus Kunststoff. mehr...

22. Juni 2017 - Fachartikel

Industrie-4.0-fähiges Dichtheitsprüfgerät (Bildquelle: Zeltwanger)

Zedeco

Günstige Dichtheitsprüfung für Standardaufgaben

Zeltwanger, Dußlingen, stellt ein neues, preiswertes Basisgerät für die Dichtheitsprüfung vor. Zedeco ist ein weiteres Mitglied der ZED-Familie und als Einkanalgerät mit sehr schnellen Abtastraten für hochgenaue Messungen konzipiert. Den Auftakt des kom­pakten Einkanalgeräts macht das Messver­fahren Relativdruck. Das Prüfgerät beinhaltet einen OPC-UA-Server und ist damit Industrie- 4.0-fähig. mehr...

21. Juni 2017 - Produktbericht

ALPHA_QC_Kunststoffe_620x240

Qualitätskontrolle

Wie prüft man die Qualität von Kunststoffen heute?

Eine zuverlässige Qualitätskontrolle ist essentiell für eine kosteneffiziente Produktion qualitativ hochwertiger Kunststoffprodukte. Bruker bietet Ihnen mit dem ALPHA eine FT-IR basierte Lösung zur leistungsfähigen Qualitätskontrolle von Materialien im Wareneingang sowie an Zwischen- und Endprodukten. mehr...

20. Juni 2017 - Produktbericht

Die Reinigung der sensiblen Messtechnik im Reinraum erfordert besondere Kenntnissse. (Bildquelle: Briem)

Hightech im Reinraum

Messtechnik und Reinigung sind kein Widerspruch

Messtechnik im Reinraum und mechanische Reinigung sind nicht leicht zu vereinbaren. Sensible Geräte und Sensoren, die im Reinraum-Monitoring zum Einsatz kommen, werden daher mit einem besonderen Reinigungsschutz ausgestattet. Andererseits erlernen Reinigungsmitarbeiter in Praxistests den Umgang mit der für die Prozesssicherheit wichtigen Messtechnik. mehr...

19. Juni 2017 - Fachartikel

Das System beschleunigt industrielle Anwendungen in Inspektion, Tracking und Positionierung. (Bildquelle: Hexagon/Aicon)

Aicon Moveinspect XR8

Beschleunigt industrielle Anwendungen in Inspektion, Tracking und Positionierung

Hexagon, Wetzlar, hat ein neues kamerabasiertes, portables Koordinatenmessgerät für hochpräzise Messungen in der Produktionsumgebung vorgestellt. Das Aicon Moveinspect XR8 erfasst geometrische Eigenschaften und Veränderungen dreidimensional und liefert hochgenaue Daten. Das Messsystem ist das einzige, das gleichzeitig beliebig viele Punkte erfasst. Damit ist es bei vielen Anwendungen erheblich schneller und ermöglicht klare Zeit- und Kostenvorteile. mehr...

19. Juni 2017 - Produktbericht

Vision-System (Bildquelle: Beck Automation)

IML-Watcher

Flexible Programmierung ermöglicht fast jede Prüfaufgabe

Um IML-Anwendern im Bereich von optischen Prüfsystemen eine optimale Lösung aus einer Hand bieten zu können, ging Beck Automation, Oberengstringen, Schweiz, eine Zusammenarbeit mit Intravis, Aachen, ein. Ab sofort bietet das Schweizer Unternehmen die Hochleistungs-IML-Systeme des Hauses optional mit vollintegrierten Vision-Systemen als Turnkey-Lösung an. mehr...

16. Juni 2017 - Produktbericht

Seite 1 von 8112345...102030...Letzte »