Verfahren und Werkstoffe für additive Fertigung auf der K 2016

Neue Werkstoffe und Techniken für den 3D-Druck

Der 3D-Druck in all seinen Facetten ist den Kinderschuhen entwachsen und im im industriellen Einsatz angekommen. Nicht nur in den Vorstufen der Produktentwicklung, sondern auch im belastbaren Prototypenbau sowie in der Kleinserien-Fertigung gehören additive Verfahren mittlerweile zum Stand der Technik. Nachdem die Verfahren sich etablierten, ziehen nun die Rohstoff-Anbieter mit großem Tempo nach. Waren bis vor ein, zwei Jahren aus dem Kunststoff-Angebot nur wenige Compounds aus PLA, ABS, PS, PA und PVA verfügbar, hat sich der Markt hier deutlich vergrößert. Inzwischen sind TPU, Silikone, PVC sowie fluorierte Polymere in druckbaren Varianten erhältlich. Zudem arbeiten die Roshtoffanbeiter immer enger mit den Verfahrensexperten zusammen und entwickeln eigene Techniken für die additive Fertigung. mehr...

Produktentwicklung

Ein breites Themenspektrum vor dem Hintergrund von branchenübergreifenden Trends wie Leichtbau und Industrie 4.0 umfassend zu diskutieren, ist das große Versprechen des VDI-Kongresses „Kunststoffe im Automobilbau“. (Bildquelle: Redaktion Plastverarbeiter)

VDI-Kongress Kunststoffe im Automobilbau 2017

Die moderne Automobilproduktion auf zwei Tage komprimiert

Ein Kongress mit vielen Facetten: Neuheiten im In- und Exterieur, weiterentwickelte Verfahren, Werkstoffe und Methoden der Werkstoff- und Bauteilsimulation. Dieses breite Themenspektrum vor dem Hintergrund von branchenübergreifenden Trends wie Leichtbau und Industrie 4.0 umfassend zu diskutieren, ist das große Versprechen des VDI-Kongresses „Kunststoffe im Automobilbau“. In diesem Jahr findet er am 29. und 30. März 2017 statt, erneut in Mannheim. Bisher hat der VDI sein Versprechen immer eingelöst, und ein Blick ins Programm verrät, die Chancen stehen auch diesmal gut. mehr...

24. Februar 2017 - Fachartikel

Mit der neuen UD-Tape-Anlage werden die Wechselwirkungen zwischen Qualität und Wirtschaftlichkeit erforscht. (Bildquelle: IKV)

Institut für Kunststoffverarbeitung

Neue Anlage für UD-Tapes am IKV

Das Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV) in Industrie und Handwerk an der RWTH Aachen hat eine neue Produktionsanlage zur Herstellung von unidirektionalen (UD) Tapes in Betrieb genommen. Mit der Anlage werden die Wechselwirkungen zwischen messbaren Qualitätsgrößen und der Wirtschaftlichkeit des Prozesses erforscht. mehr...

22. Februar 2017 - News

Professor Dr. Christian Hopmann leitet seit 2011 das  Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV) in Industrie und Handwerk an der RWTH Aachen. (Bildquelle: alle IKV)

Interview mit IKV-Leiter Prof. Dr. Christian Hopmann

Intelligentere Produkte aus weniger Rohstoff

Das Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV) in Industrie und Handwerk an der RWTH Aachen veröffentlicht seit 20 Jahren im PLASTVERARBEITER exklusive Updates zu Forschungsprojekten – eine Rubrik, die von unseren Lesern sehr geschätzt wird. Aus Anlass dieses Jubliläums sprach die Redaktion mit Institutsleiter Prof. Dr. Christian Hopmann über aktuelle Themen des IKV sowie über die Zukunft der Kunststoffverarbeitung. mehr...

20. Februar 2017 - Fachartikel

Institutsleiter Prof. Dr. Martin Bastian sieht das gesamte SKZ durch die Übernahme von Mainsite-Analytik gestärkt.(Bildquelle: Redaktion Plastverarbeiter, rm)

Prüf- und Prozessmesstechnik

SKZ-Testing übernimmt Mainsite-Analytik

SKZ-Testing, ein Unternehmen des SKZ Kunststoff-Zentrums, Würzburg, wird neuer Besitzer der bisherigen Mainsite-Analytik. Damit erweitern die Würzburger ihr Angebot im Bereich Prüfungen und Prozessmesstechnik. mehr...

17. Februar 2017 - News

Bild 1: Verfahrensvarianten beim Multilayer-Spritzgießen von Kunststofflinsen (Bildquelle: alle IKV)

Simulationsbasierte Optimierung von Zykluszeiten

Multilayer-Spritzgießen zur Produktion von Linsen

Eine Methode, optische Komponenten, wie etwa Linsen, aus Kunststoff auf wirtschaftlicher Weise zu fertigen, ist das Multilayer-Spritzgießen. Dabei macht man sich zu Nutze, dass die Summe der Kühlzeiten der einzelnen Schichten geringer ist als die Kühlzeit des in einem einzigen Schritt gefertigten Formteils. Bei der Produktion von dickwandigen Optiken punktet das Mehrschicht-Verfahren gegenüber dem konventionellen Spritzgießen daher mit deutlich geringeren Zykluszeiten. Durch den Einsatz von Simulationsprozessen lässt sich das Potenzial des Verfahrens abschätzen. mehr...

17. Februar 2017 - Fachartikel

Das Spektrum von FIT Prototyping umfasst jetzt auch Teile aus Elastomeren.

Additive Fertigung

FIT Prototyping übernimmt Aktivitäten von Socke Gummi

FIT Prototyping, Lupburg, ein Unternehmen des Spezialisten für industrielle additive Fertigung FIT, hat den Geschäftsbetrieb von Socke Gummi übernommen. Damit erweitert das Lupburger Unternehmen sein Portfolio um die Sparte Elastomer. Der Standort von Socke Gummi bleibt erhalten, die Mitarbeiter werden übernommen. mehr...

16. Februar 2017 - News

Vereint mechanische und elektrische Konstruktion

CAD/CAE

Vereint mechanische und elektrische Konstruktion

Die beiden Produkten Solidworks Electrical und Solidworks PCB von Dassault Systèmes, Stuttgart, vereinen die mechanische und die elektrische Konstruktion sowie die Elektronikentwicklung. Durch Kombination mit anderen Solidworks-Produkten lässt sich die Entwicklung smarter Produkte beschleunigen und Fehler bereits im Designprozess vermeiden. Die Integration von Solidworks PDM mit der Electrical-Produktfamilie ist ein weiteres Kernthema des Unternehmens. mehr...

1. Februar 2017 - Produktbericht

Neben Grundlagenuntersuchungen führt motan-colortronic im neuen Technikum in Friedrichsdorf nahezu täglich kundenspezifische Versuche mit teils extrem schwierigen Ausgangsstoffen durch (Bild: Motan-Colortronic)

Spezialist für Peripheriesysteme

Motan-Colortronic eröffnet neues Technikum

Mit einem Open House hat Motan-Colortronic Mitte Dezember 2016 ihr neues Technikum am Standort Friedrichsdorf eröffnet. In dem mit Investitionen von rund einer Million Euro errichteten Technikum führt das Unternehmen anwendungsorientierte Versuche für verschiedene Verfahren der Kunststoffverarbeitung durch. mehr...

31. Januar 2017 - News

Simulieren statt probieren

Simulations-Software für Spritzgieß-Prozesse

Simulieren statt probieren

Mit wachsenden Auftragsumfängen stellt die Automobilindustrie Kunststoffverarbeiter vor neue Herausforderungen. Der Auftrag an einen Tier-1-Zulieferer kann heute bis zu 100 verschiedene Bauteile für eine Modellreihe umfassen. Damit steigt auch der Bedarf an spezialisierter Software, die die präzise Simulation von Spritzgieß-Prozessen anhand von Werkzeug-, Maschinen- und Werkstoffdaten ermöglicht. Mit der hier beschriebenen Technologie können die Ingenieure produktionsrelevante Parameter wie Spritzdruck, Angusspunkt und Kühlung optimieren, noch bevor das Werkzeug gefertigt wird. mehr...

31. Januar 2017 - Fachartikel

Das Angebot der rund 300 Aussteller auf der Swiss Plastics Expo  erweckte das Interesse der Fachbesucher. (Bildquelle: Messe Luzern)

Kunststoffmesse in Luzern

Swiss Plastics Expo – Messeleitung zieht positive Bilanz

Die fünfte Austragung der Swiss Plastics Expo hat gezeigt, dass die Fachmesse der geschätzte Treffpunkt der Schweizer Kunststoffbranche ist. Diese Bilanz zieht die Messe Luzern nach Abschluss der dreitätigen Veranstaltung. Alle bedeutenden Firmen entlang der Wertschöpfungskette seien vor Ort gewesen. mehr...

27. Januar 2017 - News

Die SKZ Lehrgänge in China werden an modernen Spritzgießmaschinen von Sumitomo Demag durchgeführt.

Kooperation mit Sumitomo Demag

SKZ bietet Spritzgieß-Lehrgänge in China an

In Zusammenarbeit mit dem japanisch-deutschen Maschinenhersteller Sumitomo Demag bietet das SKZ jetzt Spritzgieß-Lehrgänge in Ningbo, China, an. Die ersten Kurse wurden bereits durchgeführt. mehr...

25. Januar 2017 - News

EOS baut 3D-Druck Zentrum für Audi

Additive Fertigung

EOS baut 3D-Druck Zentrum für Audi

Die Beratungssparte von EOS, genannt Additive Minds, unterstützt Audi bei der Implementierung des industriellen 3D-Drucks und beim Aufbau eines entsprechenden 3D-Druck Zentrums in Ingolstadt. mehr...

24. Januar 2017 - News

16. Car Symposium: Intelligente Autos stehen im Mittelpunkt

Emission und E-Mobility

Faurecia setzt Schwerpunkte auf E-Mobility und weniger Emissionen

Mit zunehmender Bedeutung des Themas Luftqualität und Emissionen sorgen vor allem in Städten strengere Regelungen für zunehmenden Bedarf an Elektrifizierung und neuen Technologien. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, setzt der Automobilzulieferer Faurecia neue Schwerpunkte und benennt den Geschäftsbereich zur Ausrichtung auf automobile Megatrends und Strategien für saubere Mobilität um in Clean Mobility. mehr...

24. Januar 2017 - News

VDI Wissensforum: Jahrestagung Spritzgießen

Know-how für einen vernetzten Spritzgießprozess

VDI Wissensforum: Jahrestagung Spritzgießen

Industrie 4.0 im Spritzgießprozess sowie Fortschritte beim Präzisionsspritzguss sind die Schwerpunkte der diesjährigen VDI-Jahrestagung Spritzgießen, die am 21. und 22. Februar im Kongresshaus Baden-Baden stattfindet. Vertiefen können Interessenten ihrWissen beim Spezialtag „Lean Management als Voraussetzung für Industrie 4.0“. mehr...

20. Januar 2017 - News

Planung und Realisierung von reinraumtauglichen Produktionsanlagen

Swiss Plastics Expo

Planung und Realisierung von reinraumtauglichen Produktionsanlagen

Moderne reinraumtaugliche Produktionsanlagen müssen nach Kriterien wie „modular“, „flexibel“ sowie „wandlungsfähig“ funktionieren. Auf der Swiss Plastics Expo (Luzern, 24. - 26. Januar 2017) stellt IE Plast genau für diese Anforderungen die Planungs- und Realisierungskompetenz vor. mehr...

17. Januar 2017 - Produktbericht

Seite 1 von 8612345...102030...Letzte »