Marktübersichten für die Kunststoff-Verarbeiter

Plastverarbeiter feiert Jubiläum: 20 Jahre Marktübersichten

Die Marktübersichten des Plastverarbeiter erscheinen nun seit 20 Jahren. Sie ergänzen das Informationsangebot der Fachzeitschrift durch die Möglichkeit, Maschinen und Geräte für die Kunststoffverarbeitung systematisch und detailliert zu vergleichen. So helfen sie den Lesern, eine fundierte Kaufentscheidung vorzubereiten. Im Laufe der Jahre hat sich das Angebot der Marktübersichten stetig verbreitert. Ein riesen Entwicklungsschritt waren die Digitalen Marktübersichten. Damit wanderten die zuvor papiernen Tabellen im Oktober 2014 ins Internet, um die Grundlage für mehr Übersicht, Anwenderfreundlichkeit und Erweiterbarkeit zu legen. Seitdem hat sich viel getan. Dieser Beitrag bietet eine Reise durch die Geschichte der Marktübersichten im Plastverarbeiter. mehr...

Handling

Der kaufmännische Geschäftsführer von Hekuma heißt seit dem 1. Januar 2017 Markus Schmidt. (Bildquelle: Hekuma)

Personalie im Anlagenbau

Hekuma ernennt neuen kaufmännischen Geschäftsführer

Der kaufmännische Geschäftsführer von Hekuma heißt seit dem 1. Januar 2017 Markus Schmidt. mehr...

9. Februar 2017 - News

Kooperieren auch über die Entwicklung von Euromap 77 hinaus: links: Thorsten Kühmann, Generalsekretär von Euromap und Stefan Hoppe, Vize-Präsident der OPC Foundation. (Bildquelle: Euromap)

Maschinenschnittstelle

Industrie 4.0: VDMA und OPC Foundation kooperieren über OPC UA hinaus

Der VDMA und die OPC Foundation wollen auch nach der Fertigstellung der Industrie-4.0-Schnittstelle OPC UA weiter miteinander arbeiten. Zur gegenseitigen Bestätigung der Kooperation unterzeichneten Stefan Hoppe, Vize-Präsident der OPC Foundation, und Thorsten Kühmann, Generalsekretär von Euromap, am 1. Februar 2017 ein Memorandum of Understanding. mehr...

7. Februar 2017 - News

Im RTM-Prozess die Taktzeiten senken und die Qualität erhöhen

Drapiergreifsystem verformt FVK-Halbzeuge während des Transports

Im RTM-Prozess die Taktzeiten senken und die Qualität erhöhen

In der RTM-Wertschöpfungskette ist der Transport der Textilzuschnitte zur Herstellung faserverstärkter Kunststoffe (FVK) von einem Produktionsschritt zum nächsten bislang nicht wertschöpfend. Mehr als das Verlagern von A nach B passiert währenddessen nicht. Ein Drapiergreifsystem ändert das: Damit lassen sich konfektionierte Gewebe oder Gelege bereits während des Transports in Form bringen. Ein wichtiger Schritt auf dem Weg hin zur serienmäßigen Herstellung von FVK im RTM-Prozess. Zudem ermöglicht der pixelartige Aufbau das Konfigurieren von Drapiergreifsystemen beliebiger Kontur. mehr...

19. Januar 2017 - Fachartikel

K2016: Im Zeichen der Integration

Entnahmeeinheit

K2016: Im Zeichen der Integration

Eine kleine Bürste zur Zahnpflege vereinte im diesjährigen Exponat von Hekuma, Eching, eine schnelle Entnahme, Qualitätsprüfung und Verpackung. Dabei zeigte sich die Flexibilität der modularen Bauweise Hekuflex, die erst letztes Jahr ihre Premiere feierte. Die Bürste wurde in einem 8-Kavitäten-Werkzeug auf einer E-Motion 170/110 von Engel, Schwertberg, Österreich, gefertigt. mehr...

18. Januar 2017 - Produktbericht

Institutsleiter Prof. Dr. Martin Bastian sieht das gesamte SKZ durch die Übernahme von Mainsite-Analytik gestärkt.(Bildquelle: Redaktion Plastverarbeiter, rm)

Interview mit SKZ-Direktor Prof. Martin Bastian

Kunststoffindustrie unterwegs in Richtung Smart Factory

Am letzten Messetag befragte PLASTVERARBEITER Prof. Dr.-Ing. Martin Bastian, Institutsdirektor des SKZ, Würzburg, zu seinen wichtigsten Eindrücken von der K 2016. Neue Lösungen, die letztendlich den Weg zur Smart Factory ebnen können, zählt er ebenso zu seinen Messe-Highlights wie die neue Dynamik in der additiven Fertigung. Viel Potenzial sieht Bastian u. a. noch bei den Themen intelligente Qualitätssicherung und Flexibilisierung der Anlagentechnik. mehr...

13. Dezember 2016 - Fachartikel

K 2016: Industrie 4.0, Roboter und automatische Werkzeugwechsel

Trends in der Automatisierung auf der K 2016

K 2016: Industrie 4.0, Roboter und automatische Werkzeugwechsel

In Sachen Automatisierung bot die K 2016 ein breites Spektrum: Von Lösungen für die Maschinenvernetzung über neue Robotermodelle bis hin zu Roboterzellen, die lose Teile aus einer Kiste entnehmen und weitergeben können. mehr...

12. Dezember 2016 - Fachartikel

Hekuma baut neue Unternehmenszentrale

Automatisierung

Hekuma baut neue Unternehmenszentrale

Der erste Schritt zum Bau der neuen Unternehmenszentrale von Hekuma wurde mit dem Spatenstich getan. Ende 2017 soll das Gebäude einzugsfertig sein. mehr...

30. November 2016 - News

Robotik

Ein Greifer für alle Teile

Die adaptiven 2-Finger-Greifer von Robotiq, Québec, Kanada, sind vor allem in Fertigungsanwendungen mit geringen Mengen oder häufigen Tätigkeitswechseln im Einsatz, da derselbe Greifer für alle Teile verwendet werden kann. mehr...

29. November 2016 - Produktbericht

Schunk ernennt neuen Chief Operating Officer

Greif- und Spanntechnik

Schunk ernennt neuen Chief Operating Officer

Schunk ernennt Markus Kleiner mit Wirkung 1. November 2016 zum Chief Operating Officer (COO) der Unternehmensgruppe. Dieser war seit 2006 Geschäftsführer der Heinz-Dieter Schunk GmbH & Co. Spanntechnik KG in Mengen. mehr...

7. November 2016 - News

K 2016: Starkes Besucheraufkommen, hervorragende Stimmung

Nachbericht K2016

K 2016: Starkes Besucheraufkommen, hervorragende Stimmung

230.000 Fachbesucher aus mehr als 160 Ländern wurden an den acht Tagen der K 2016 in den Messehallen begrüßt. Die gute Konjunktur des Wirtschaftszweiges und die positiven Zukunftsaussichten sorgten für hervorragende Stimmung unter den Besuchern und Ausstellern. mehr...

27. Oktober 2016 - News

Universelle Be- und Entlade-Lösung für intelligentes Palettieren

Palettiersystem

Universelle Be- und Entlade-Lösung für intelligentes Palettieren

Zahoransky, Freiburg, hat mit Z.Lodos ein intelligentes, modulares Palettiersystem für Automations- und Verpackungslösungen für verschiedene Traygrößen entwickelt. Die kompakte Beistelleinheit mit Schutzumhausung ist flexibel an jede Automatisierungsanlage adaptierbar und universell für die unterschiedlichsten Trayloader- und Trayunloader-Aufgaben konzipiert. mehr...

25. Oktober 2016 - Produktbericht

Von der Spinne lernen

Flexible Steuerung von Greifelementen für Leichtbau-Teile

Von der Spinne lernen

Ein Maschinen- und Anlagenbauer hat zusammen mit einem Hersteller von Antriebssystemen den Prototypen ­einer Greiferspinne zur Serienreife weiterentwickelt. Das Handlingsystem soll Prozesse zur flexiblen und automatisierten Produktion von ­Verbundbauteilen aus kohlenstoff­faserverstärkten- und glasfaserverstärkten Kunststoffen vereinfachen. So ermöglicht der Greifer beispielsweise den Schichtaufbau und das Aushärten der Bauteile auf einem Werkzeug. Das Verfahren eignet sich zudem für das Handling von Folien sowie als Transfersystem für das ­Stapeln oder die Prozesszuführung von Werkstücken. mehr...

21. Oktober 2016 - Fachartikel

K 2016: Modelle mit besserem Reibwert und für kleine Durchmesser

Greifer

K 2016: Modelle mit besserem Reibwert und für kleine Durchmesser

Neu sind die beschichteten Innengreifer IGP EP von ASS, Overath. Die Greifbacken sind mit einer Elastomer-Polyurethan-Beschichtung mit Shore A Härte 60 versehen. mehr...

21. Oktober 2016 - Produktbericht

K 2016: Mit Kunststoff die Zukunft gestalten

Fakten zur K 2016

K 2016: Mit Kunststoff die Zukunft gestalten

Die K ist die weltweit bedeutendste Messe der Kunststoff- und Kautschukindustrie. Alle drei Jahre haben hier neueste Entwicklungen und optimierte Technologien Premiere. Ergänzt werden die Exponate der Aussteller durch die Sondershow „Plastics shape the future“. Sie zeigt, wie Kunststoffe unseren Alltag prägen und welche Probleme von morgen er lösen könnte. Auch der Science Campus bietet nach seiner Premiere 2013 den Unternehmen wieder die Möglichkeit zum Dialog zwischen Forschung und Praxis. mehr...

18. Oktober 2016 - Fachartikel

K 2016: Antrieb wechsle dich

Werkzeugwechsler

K 2016: Antrieb wechsle dich

Der vollelektrische Werkzeugwechsler vom Typ EQC75 ergänzt das mechatronische Greifer-Programm von Gimatic, Hechingen, denn auch größere Greifer lassen sich nun vollelektrisch betreiben. Er passt zu all seinen mechatronischen Greifern und eignet sich für Wechselanwendungen mit Nutzlasten von bis zu 10kg. mehr...

14. Oktober 2016 - Produktbericht

Seite 1 von 812345...Letzte »