Marktübersichten für die Kunststoff-Verarbeiter

Plastverarbeiter feiert Jubiläum: 20 Jahre Marktübersichten

Die Marktübersichten des Plastverarbeiter erscheinen nun seit 20 Jahren. Sie ergänzen das Informationsangebot der Fachzeitschrift durch die Möglichkeit, Maschinen und Geräte für die Kunststoffverarbeitung systematisch und detailliert zu vergleichen. So helfen sie den Lesern, eine fundierte Kaufentscheidung vorzubereiten. Im Laufe der Jahre hat sich das Angebot der Marktübersichten stetig verbreitert. Ein riesen Entwicklungsschritt waren die Digitalen Marktübersichten. Damit wanderten die zuvor papiernen Tabellen im Oktober 2014 ins Internet, um die Grundlage für mehr Übersicht, Anwenderfreundlichkeit und Erweiterbarkeit zu legen. Seitdem hat sich viel getan. Dieser Beitrag bietet eine Reise durch die Geschichte der Marktübersichten im Plastverarbeiter. mehr...

Automation

Die Kunststoff-verarbeitende Industrie in Deutschland wuchs im Jahr 2017 mehr als doppelt so stark wie die Gesamtwirtschaft. Im Bild: GKV-Präsident Dirk Westerheide (Bildquelle: GKV)

GKV-Jahrespressekonferenz 2018

GKV: Kunststoffindustrie erreichte 2017 einen Umsatzrekord

Auf seiner traditionell am Aschermittowoch abgehaltenen Jahrespressekonferenz präsentierte der Gesamtverband Kunststoffverarbeitende Industrie (GKV) die Branchenzahlen des Jahres 2017. Demnach stieg der Umsatz der Kunststoffindustrie auf ein neues Rekordhoch von 63,7 Mrd. EUR. mehr...

15. Februar 2018 - News

Der Sechsachsroboter mit Frässpindel bearbeitet das Weholite-Kunststoffrohr präzise.  (Bildquelle:  alle Kuka)

Anteil der Roboter pro Mitarbeiter in der Industrie

Roboterdichte steigt auf neuen Rekordwert

74 Roboter pro 10.000 Mitarbeiter wurden weltweit im Durchschnitt in der industriellen Fertigung im Jahr 2016 eingesetzt. Ein Jahr zuvor waren es noch 66 Einheiten. Deutschland liegt mit 309 Einheiten weit darüber. Dennoch erreicht es nur Rang 3. Nummer 1 und 2 kommen aus Asien. mehr...

9. Februar 2018 - News

Anzeige
In der Europazentrale von Yaskawa in Allershausen befinden sich neben Büroräumen ein Lager sowie Produktionshallen, in denen für europäische Kunden Roboter kommissioniert sowie Roboter-Schweißanlagen gebaut werden. (Bildquelle: Yaskawa)

Hauptsitz der europäischen Robotics Division in Allershausen

Roboterhersteller Yaskawa eröffnet Erweiterungsbau in Deutschland

Der japanische Roboterhersteller Yaskawa stellte den Erweiterungsbau in seiner Europazentrale in Allershausen fertig. Dies ist das erste abgeschlossene Bauprojekt in Europa als Teil der Europastragie. Diese rief das Unternehmen Mitte 2017 aus. Auch eine rein europäische Roboterproduktion ist Teil davon. mehr...

22. Januar 2018 - News

Zwei Robotermodelle der Einstiegsserie Primus hat Wittmann Robot-Systeme im Jahr 2017 vorgestellt: de Primus 14 und den Primus 16 (im Bild). Sie eignen sich für klassische Pick-and-Place-Anwendungen und sind zu einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis erhältlich. (Bildquelle: Wittmann)

Linearroboter für die Kunststoffverarbeitung

Roboter-Sparte von Wittmann Battenfeld erreicht Absatzrekord

Wittmann Robot-Systeme lieferte im Jahr 2017 insgesamt 5.000 Roboter aus und erreichte damit einen neuen Höchstwert. Die Grundlage dafür schufen Kapazitätserweiterungen in Ungarn und Österreich. Dennoch arbeite das Unternehmen nach eigenen Angaben an der Kapazitätsgrenze. Das hat weitere Gründe. mehr...

16. Januar 2018 - News

Kompakter Linearroboter mit Servoantrieb (Bildquelle: Wemo)

3-5 eDesign, Tandem Concept

Fakuma 2017: Kompakte Linearroboter für Anguss- und Teileentnahme

Der kompakte Linearroboter von Wemo, Värnamo, Schweden, ist mit Servoantrieb und einer Handhabungskapazität von 2 kg ausgestattet. mehr...

10. Januar 2018 - Produktbericht

Verbindet Software mit der Maschine (Bildquelle: Wemo)

Wemo Connect

Fakuma 2017: Softwaremodul verbindet MES mit dem Roboter

Wemo Connect von Wemo, Värnamo, Schweden, ist ein Softwaremodul, um einen Roboter oder eine Maschine einfach über eine interne WLAN-Verbindung oder ein 3G/4G-Netzwerk verbinden. mehr...

9. Januar 2018 - Produktbericht

Digitaler Zwilling einer Arbeitszelle (Bildquelle: Wittmann)

R9

Fakuma 2017: Robotersteuerung mit virtuellem Robot-Zwilling

Die R9-Robotsteuerung von Wittmann, Nürnberg, verfügt über einen Darstellungsbereich von 10,1“ im Porträtformat und und über eine, dem aktuellen Tablet-Trend folgende, kapazitive Touch-Oberfläche. Diese ermöglicht nun auch die Gestensteuerung. Außerdem verfügt die Steuerung über mehrere Mehrkern-Prozessoren, die eine optimierte Aufgabenteilung ermöglichen. mehr...

5. Januar 2018 - Produktbericht

Die Kleinroboter lassen sich besonders einfach und schnell montieren. (Bildquelle: Engel)

E-Pic Z, E-Pic B

Fakuma 2017: Efficiency Control reduziert Energieverbrauch und Verschleiß von Kleinrobotern

Die Kleinroboter der E-Pic-Reihe werden von Engel, Schwertberg, Österreich, in zwei Varianten angeboten: als Pick-and-Place-Linearroboter E-Pic Z und Servo-Angusspicker E-Pic B. Das Besondere der Baureihen ist, dass die Roboter statt einer klassischen x-Achse einen Schwenkarm in Leichtbauweise besitzen. mehr...

29. Dezember 2017 - Produktbericht

Platz 5: Für die Kunststoffindustrie bietet die Digitalisierung von der Beschaffung bis zum Kunden zahlreiche Chancen, effizienter zu agieren, Produkte und Dienstleistungen  zu individualisieren. Eine  Datenanalyse mit Industrie-4.0-Werkzeugen ist erfolgsentscheidend.  Doch es ist auch eine neue Kultur der Zusammenarbeit in der Führungsetage nötig. (Bildquelle: Sergej-Khackimullin-Fotolia.com)

Fakuma-Trendbericht Roboter, Greifer und Software

Automation: Entscheidende Verbesserungen finden sich im Detail

Die Fakuma 2017 bot viele Neuheiten im Bereich Robotik, Handling und Automation. Das schließt auch die Software, wie MES oder Prozessüberwachungs-Systeme ein. Allerdings spielen sich die Verbesserungen eher unter der Oberfläche ab. So erschließen einige Geräte und Systeme neue Anwendungsgebiete, indem sie vorhandene Technik neu kombinieren oder bestehende Systeme durch eine weitere Komponente ergänzt werden. Kurz gesagt: Sehenswerte Neuheiten gab es zuhauf, das Rad neu erfinden musste dazu allerdings niemand. mehr...

18. Dezember 2017 - Fachartikel

Neben Wirtschaftsdaten stellt Engel Austria zahlreiche Produkte auf der Fakuma 2017 aus. Eines haben dabei fast alle gemeinsam: Sie haben mit Digitalisierung und Vernetzung zu tun. (Bildquelle: Engel)

Engel auf der Fakuma

„20 Current Big Things“

Auf der Fakuma 2017 präsentiert sich Engel Austria in guter Stimmung. Für das laufende Geschäftsjahr rechnet der Spritzgießmaschinenbauer mit einem kräftigen Umsatzwachstum. Zudem stockt er die Fertigungskapazitäten und die Zahl der Mitarbeiter weltweit auf. Neben Wirtschaftsdaten stellt das Unternehmen zahlreiche Produkte auf der Fachmesse aus. Eines haben dabei fast alle gemeinsam: Sie haben mit Digitalisierung und Vernetzung zu tun. mehr...

14. Dezember 2017 - Fachartikel

Der Allrounder 920 H mit 5.000 kN erhielt zur Fakuma 2017 als zweite Spritzgießmaschine das neue Maschinendesign und die neue Steuerung. Er ist ab März 2018 erhältlich. (Bildquelle: Arburg)

Arburg auf der Fakuma

Zwei große Spritzgießmaschinen-Highlights

Nachdem Arburg auf der K 2016 mit dem hybriden Allrounder 1120 H die bisher größte Spritzgießmaschine des Unternehmens sowie ein neues Maschinendesign vorstellte, folgte auf der Fakuma nun der nächste Schritt: Der hybride Allrounder 920 H ebenfalls im neuen Design. Darüber hinaus präsentierte das Unternehmen ein Fernwartungstool und das Leitrechnersystem ALS mit neuen Modulen. Auch ein paar Daten zur wirtschaftlichen Entwicklung präsentierte der Hersteller. mehr...

12. Dezember 2017 - Fachartikel

(Bildquelle: Giordano Aita/Fotolia)

Nach der Übernahme durch Chemchina

Krauss Maffei geht an die Shanghaier Börse

Nach dem Willen seines neuen Besitzers Chemchina soll Krauss Maffei an die Börse. Dazu soll es an ein bereits börsennotiertes chinesisches Tochterunternehmen angegliedert werden. Dennoch betonen die Eigentümer, Krauss Maffei bleibe auch dann weiterhin eigenständig. Die Mittel aus dem Börsengang sollen weiteres Wachstum finanzieren. mehr...

12. Dezember 2017 - News

Precigrip

Weiterentwickeltes Greifer-Baukastensystem

AGS, Bergisch Gladbach hat das Precigrip-Profil MPP-30-30 verbessert. Die Verwindungssteifigkeit wurde im Verhältnis zum Vorgängermodel nochmals um über 12 Prozent gesteigert. mehr...

11. Dezember 2017 - Produktbericht

Der Maschinenpark an Geräten für die additive Fertigung wuchs am SKZ, Würzburg, zwar schnell, keines davon blieb aber im Originalzustand. Auch ein selbstgebauter FDM-Drucker steht in der Produktionshalle. (Bildquelle: SKZ)

3D-Druck auf dem Weg in die Serie

Die additive Fertigung ist eine Ergänzung, kein Ersatz

Die Utopie, alles individuell in riesigen 3D-Druckfabriken auf Abruf herzustellen, hat sich mittlerweile als Unsinn herausgestellt – jedenfalls in absehbarer Zeit. Die dadurch freigewordenen Denkkapazitäten kommen nun zum Einsatz, um die additive Fertigung insgesamt weiterzuentwickeln und darüber hinaus nach Möglichkeiten zu suchen, sie mit den etablierten Verfahren sinnvoll zu kombinieren. Die Ergebnisse davon sind so vielfältig wie die Anwendungsfälle in der Kunststoffbranche. Ein Besuch beim SKZ in Würzburg förderte einige Ansätze zutage, wo sich die additive Fertigung noch entwickeln muss. Das geht bei den Maschinen los, dreht sich um die Konstruktion und hört beim Prozesswissen der Anwender noch lange nicht auf. mehr...

29. November 2017 - Fachartikel

Roboterzelle (Bildquelle: Herrmann)

Roboterzelle

Fakuma 2017: Modulare Automatisierungszelle mit integriertem Ultraschall-Schweißsystem

Herrmann Ultraschall, Karlsbad, zeigt auf der Fakuma eine modulare Automatisierungszelle. In Zusammenarbeit mit Arburg und Robomotion werden live Spielzeug-Kreisel inline produziert. Aufgrund der Flexibilität der Zelle kann auch bei Produktvielfalt, kleinen Losgrößen und kurzen Lebenszyklen automatisiert werden. mehr...

23. November 2017 - Produktbericht

Seite 1 von 5112345...102030...Letzte »