Die SGL Group will mithilfe der 3D-Druck-Technologie von Ex One additiv gefertigte Kohlenstoff- und Graphitbauteile unter dem Markennamen Carboprint zur Marktreife bringen. Damit wollen sie neben Prototypen auch eine wirtschaftliche Serienfertigung ermöglichen. (Bildquelle: SGL)

Additive Fertigung

SGL Group und Ex One wollen Kohlenstoff für 3D-Druck zur Marktreife bringen

Die SGL Group will mithilfe der 3D-Druck-Technologie von Ex One additiv gefertigte Kohlenstoff- und Graphitbauteile unter dem Markennamen Carboprint zur Marktreife bringen. Damit wollen sie neben Prototypen auch eine wirtschaftliche Serienfertigung ermöglichen. Um diese Teile einsetzen zu können, müssen sie mit Kunststoff oder Metall imprägniert beziehungsweise infiltriert werden. mehr...

1. März 2018 - News

DVS-Merkblätter und -Richtlinien: Fügen von Kunststoffen

Überarbeitet: Regelwerk zum Fügen von Kunststoffen

Das Taschenbuch „DVS-Merkblätter und -Richtlinien: Fügen von Kunststoffen“ von DVS Media, Düsseldorf, enthält das gesamte deutschsprachige Regelwerk zum Fügen von Kunststoffen. Nun liegt die Regelwerkssammlung in einer neuen Auflage vor.  mehr...

1. März 2018 - Produktbericht

Der 3D-Drucker mit 1 Kubikmeter Volumen gehört zum Portfolio des Berliner Unternehmens. (Bildquelle: Bigrep)

Strategische Partnerschaft

BASF investiert in 3D-Drucker-Spezialist Bigrep

Der 3D-Druck-Spezialist Bigrep und die BASF haben eine strategische Partnerschaft vereinbart. BASF investiert in das Berliner Unternehmen, um den Bereich 3D-Druck weiter zu stärken. Die Vereinbarung beinhaltet zudem die gemeinsame Weiterentwicklung von Materialien und Druckern für industrielle Kundenanforderungen. mehr...

28. Februar 2018 - News

Zukunftsschau und Blick aufs Detail: Der VDI-Kongress Kunststoffe im Automobilbau 2017 ermöglichte beides.  (Bildquelle: Redaktion Plastverarbeiter / David Löh)

VDI-Kongress in Mannheim

„Kunststoffe im Automobilbau“ heißt jetzt PIAE

Der Kongress „Kunststoffe im Automobil“ in Mannheim, veranstaltet vom VDI, findet auch 2018 statt. In diesem Jahr gibt es eine entscheidende Veränderung: Die Veranstaltung bekommt einen neuen Namen. „Plastics in Automotive Engineering“ oder kurz PIAE ist jetzt der Titel. Damit will der Veranstalter den Kongress für ein internationaleres Publikum öffnen. mehr...

28. Februar 2018 - News

Diese sogenannten Seilantriebsgehäuse für elektrische Fensterheber von Pkw-Türen entstanden durch das Faser-Direkt-Compoundieren (FDC). Die rund 200 x 100 mm großen und 50 g schweren Bauteile (rechts) sind ähnlich schlagzäh, fest und steif wie vergleichbare Gehäuse aus PBT, allerdings bis zu 30 Prozent leichter. Nach der Veraschung des Kunststoffs ist die homogene Verteilung der Langglasfasern im Bauteil (links) zu erkennen. (Bildquelle: Arburg)

Leichtbauteile spritzgießen

Effiziente Verfahren für den automobilen Leichtbau

Steigern der Effizienz, Reduzieren von Gewicht und Kosten, Schonen von Ressourcen: Leichtbauteile sind für viele Branchen interessant, allen voran für die Automobilindustrie. Ein Spritzgießmaschinen-Hersteller bietet dazu mehrere Fertigungsverfahren an sowie die Möglichkeit, umfangreiche Tests von Werkzeug und Bauteil durchzuführen. In seinem Kundencenter befinden sich zurzeit acht Maschinen mit Zusatzausrüstung für die verschiedenen Leichtbauverfahren, an denen die Experten gemeinsam mit den Kunden die effizienteste Lösung für die Herstellung von deren Bauteilen ermitteln. mehr...

28. Februar 2018 - Fachartikel

Das Dach des Smart Fortwo besteht im Kern aus Papierwaben, die von einem Gemisch aus Polyurethan und verstärkenden Fasern ummantelt sind sowie einer durchgefärbten Class-A-Oberflächenfolie. (Bildquelle: Daimler AG)

Kunststoffschäume im Fahrzeug

Der Stoff aus dem die Schäume sind

Der Einsatz von Kunststoffschäumen im Automobilbau hat in den vergangenen Jahren stark zugenommen. Die Gründe dafür sind sowohl der Trend zum Leichtbau als auch die sehr gut dämmenden Eigenschaften und die verbesserten Herstellungsverfahren für Bauteile mit hochwertigen Oberflächen. mehr...

28. Februar 2018 - Fachartikel

Zu den Kälteanlagen dieser Baureihe gehören auch frequenzgeregelte Pumpen, die deutlich weniger Energie verbrauchen als konventionelle Anlagen mit ungeregelten, nicht verbrauchsabhängig arbeitenden Komponenten.

Ecopro

Kälteanlagen für die präzise Werkzeug- und Hydraulikkühlung

Auf der KPA (20. bis 21. 03. 2018) in Ulm präsentiert L&R, Sundern, mit den Ecopro-Anlagen besonders energieeffiziente Kälteanlagen für die bedarfsgerechte und präzise Werkzeug- und Hydraulikkühlung. Die Anlagen sind mit Komponenten ausgestattet, die für einen besonders energiesparenden Betrieb sorgen. mehr...

28. Februar 2018 - Produktbericht

Die neuartige Fertigungstechnik macht es möglich, bis zu 500 Borsten im Einkomponentenprozess auszuformen. (Bildquelle: Engel)

E-Motion 170/110

Vollelektrische Spritzgießmaschine fertigt Interdentalbürsten im One-Shot-Prozess

Auf einer vollelektrischen E-Motion-170/110-T-Spritzgießmaschine in Reinraumausführung von Engel, Schwertberg, Österreich, werden auf der NPE2018 von Pheneo entwickelte Interdentalbürsten produziert. Bis zu 500 Borsten lassen sich direkt im Einkomponenten-Spritzguss gemeinsam mit der Seele und der Grifffläche ausformen. mehr...

27. Februar 2018 - Produktbericht

Zierringe und Embleme auf Airbag-Abdeckungen veredelt mit PVD splittern im Falle eines Unfalls nicht und stellen kein Verletzungsrisiko dar. (Bildquelle: Silcos)

PVD-Verfahren

Umweltneutrales Beschichtungsverfahren für metallische Hochglanzoberflächen

Für metallische Hochglanzoberflächen stellt die PVD-Technologie von Silcos, Reutlingen, nicht nur eine umweltfreundliche Alternative dar, sondern bringt viele weitere Vorzüge mit sich: So ist sie auf unterschiedlichen Materialien einsetzbar und ermöglicht eine große Farbvielfalt von Black Chrome bis hin zu Rose Gold. mehr...

27. Februar 2018 - Produktbericht

Die defekte TDI-Anlage verursacht der BASF Probleme.

Chemieunternehmen

BASF glänzt mit hohen Gewinnen in Geschäftsjahr 2017

Mit einem Ergebniswachstum von 32 Prozent und einem Umsatzwachstum von 12 Prozent schließt BASF das Geschäftsjahr 2017 ab. Auch in das neue Jahr startete der Chemiekonzern mit guten Zahlen. mehr...

27. Februar 2018 - News

Die Vorbereitung und Zuführung des mit CO2 angereicherten Granulats erfolgt vollautomatisch über eine integrierte Peripherielösung. (Bildquelle: Protec)

Somos

Integriertes Peripheriesystem als Industrielösung für neues physikalisches Schäumverfahren

Protec Polymer Processing, Bensheim, entwickelt momentan ein Peripheriesystem, mit dem sich ein neues Verfahren zum physikalischen Schäumen von Polymeren problemlos in vorhandene Spritzgussanlagen integrieren lässt. Bei diesem Prozess wird ein getrocknetes Granulat in einem Druckbehälter mit CO2 angereichert und anschließend der Spritzgießmaschine zugeführt. mehr...

27. Februar 2018 - Produktbericht

MES verarbeiten sie Informationen prozessnah und schnell, um diese dem Benutzer zur Verfügung zu stellen. Außerdem verknüpfen sie Daten aus der übergeordneten Planungsebene mit der Automatisierungsebene und schaffen so insgesamt Transparenz in der Produktion. (Bildquelle: Fraunhofer IPA)

Fünf Stufen bis zur Einführung eines Manufacturing Execution System

MES-Auswahl – sicher und nachvollziehbar

Ein Manufacturing Execution System (MES) kann die Produktivität erhöhen – sofern es zu den individuellen Anforderungen des Unternehmens passt. Das richtige System zu finden, ist auf dem unübersichtlichen Markt allerdings schwierig. Hilfestellung bietet die Software eines Wissenschaftlerteams, welche die MES anhand der individuellen Bedürfnisse und Wünsche eines Unternehmens sortiert. Dies vereinfacht die ersten Schritte der MES-Auswahl erheblich. Darauf folgen dann allerdings zwangsläufig weitere, detailliertere Analysen, wenn das mit der Produktivitätssteigerung etwas werden soll. mehr...

26. Februar 2018 - Fachartikel

Caravan_Hobby

Halbzeuge für Thermoformanwendungen

Kunststoffplatten machen Freizeitaktivitäten leichter

Bei Platten und Folien für thermogeformte Produkte geht es neben dem Material und dessen optischen und haptischen Eigenschaften auch um deren Farbe. Das ist insbesondere dann schwierig, wenn beispielsweise die PKW-Dachbox dieselbe Farbe wie das zugehörige Auto haben soll. Oder wenn die Kunststoffverkleidung eines Wohnwagens exakt den Farbton der restlichen Bauteile aufweisen muss. Vielleicht hat der Kofferhersteller aber auch einfach eine Farbe entwickelt, die er jetzt 1 zu 1 in seinem Produkt umsetzen möchte. Das klingt komplex – und ist es auch. Andererseits gehört dies zum Geschäft eines österreichischen Herstellers von Kunststoffhalbzeugen für den Thermoformprozess. mehr...

23. Februar 2018 - Fachartikel

Spritzgießanlage zur Herstellung von Kunststoffteilen der Infusionstherapie. Hergestellt werden unterschiedliche Komponenten, unter anderem Portsysteme und ein Dosierteil an der Schlauchverbindung zwischen Infusionsflasche und Dreiwegehahn. Im Einsatz sind pro Anlage jeweils zwischen ein und vier Temperiergeräte. (Bildquelle: HB Therm)

Euromap 82.1 erreicht Release-Candidate-Status

Schnittstelle zwischen Spritzgießmaschine und Temperiergerät fast fertig

Die allgemeine Datenschnittstelle Euromap 82.1 ist so gut wie fertig. Sie ist eine Teilmenge der Euromap 82, die den Datenaustausch zwischen Spritzgießmaschine und Peripheriegeräten ermöglicht. Euromap 82.1 fokussiert Temperiergeräte. Damit ist nach der Euromap 77 die zweite Maschinenschnittstelle für die Kunststoffindustrie annähernd einsatzbereit. mehr...

23. Februar 2018 - News

Abfall – eine wertvolle Ressource

WPC – Internationale Organisation der Kunststoffbranche

BASF tritt dem World Plastics Council bei

BASF ist dem World Plastics Council (WPC) beigetreten, einer globalen Organisation der Kunststoffindustrie. Der WPC fokussiert entsprechend seines internationalen Anspruchs auf Themen, die die Kunststoffbranche auf der ganzen Welt betrifft. Dazu gehören der verantwortliche Umgang mit Kunststoffen, Recycling sowie Kunststoffabfall im Meer. mehr...

23. Februar 2018 - News

Seite 10 von 1.234« Erste...89101112...Letzte »