Vorentwicklungsprojekt: Handschuhkasten-Deckel in Dünnfilmtechnik mit wertigem Softtouch (Bildquelle: Siebenwurst)

Vorentwicklungsprojekt: Handschuhkasten-Deckel in Dünnfilmtechnik mit wertigem Softtouch (Bildquelle: Siebenwurst)

In 22-wöchiger Bauzeit hat das Unternehmen dafür ein komplexes Drehwürfelwerkzeug erstellt, mit dem auf einer Engel-Spritzgießmaschine im Technikum bei BMW Prototypenteile gefertigt wurden. In dem vollautomatisierten Prozess legt ein Roboter mit adaptiertem Doppelgreifer eine konfektionierte Dünnfilmfolie von einem Magazin in eine Werkzeughälfte ein, wo sie über einen integrierten Infrarotstrahler aufgeheizt und mittels Vakuum tiefgezogen wird. Dabei findet in der einen Kavität des Werkzeuges die Thermoformung inklusive Narbung der Folie und in der anderen Kavität zeitgleich das Erzeugen des Spritzgussträgers statt. Anschließend wird die ausgeformte Folie mittels Drehwürfel zum Spritzgussträger gedreht und zwischen Folie und Trägerteil eine dritte Komponente mit einem in L-Stellung angebrachten Plastifizieraggregat injiziert. Das fertige Bauteil, bestehend aus drei Komponenten, kann anschließend automatisiert entnommen werden. Das Projekt wurde in Düsseldorf bei der Preisverleihung des 17. SPE Automotive Division Award in der Kategorie Parts & Components/Body Interior mit dem Grand Innovation Award, der höchsten Auszeichnung für Kunststoffinnovationen, ausgezeichnet.