Spritzgießmaschine (Bildquelle: JSW/Windsor)

Spritzgießmaschine (Bildquelle: JSW/Windsor)

Das Schussgewicht betrug 288 Gramm in PP; die Zykluszeit unter 40 Sekunden. Nach der Formöffnung entnahm der Roboter die Schale und deponierte sie auf einem Förderband. Präzise und synchrone Bewegungen aller relevanten Achsen und hochreproduzierbare Parallelfunktionen garantieren hier die Formentlüftung, Material- und Werkzeugschonung sowie verkürzte Zykluszeiten bei hoher Teilequalität. Bis zu sechs Formatmungs- und Prägefunktionen können in einem Schließablauf gefahren werden. Schließdruckaufbau und Einspritzen erfolgen wahlweise parallel. Zu jedem Wegpunkt des Einspritzens kann die erforderliche Schließkraft und Aufbauzeit definiert werden. Die Regelungstechnik macht es möglich, alle 62 Mikrosekunden relevante Prozessparameter zu erfassen, auszuwerten und Optimierungen vorzunehmen.