Ein Wirbelstrom-Wegsensor und ein kapazitiver Wegsensor sind zusammen in einem Gehäuse untergebracht. (Bildquelle: Micro-Epsilon)

Ein Wirbelstrom-Wegsensor und ein kapazitiver Wegsensor sind zusammen in einem Gehäuse untergebracht. (Bildquelle: Micro-Epsilon)

Eingesetzt wird der Sensor vor allem in der Kunststoffindustrie, beispielsweise zur Bestimmung der Dicke von Kunststoffbeschichtungen auf Metallplatten oder zur Messung von Klebeaufträgen. Über den Controller können die Einzelsignale, aber auch die Differenz der kapazitiven und der Wirbelstrom-Messungen ausgegeben werden. Durch die differentielle Verrechnung beider Sensorsignale sowie die integrierte Temperaturerfassung werden mechanische Veränderungen wie thermische Ausdehnungen oder Durchbiegungen der Messvorrichtung kompensiert. Aufgrund der hohen Temperaturstabilität ist auch bei schwankenden Umgebungstemperaturen eine hohe Messgenauigkeit gegeben. Die einfache Bedienung erfolgt per Webinterface.