Linearroboter (Bildquelle: Engel)

Linearroboter (Bildquelle: Engel)

„Wir konnten die Dynamik gegenüber dem klassischen Viper 20 um mehr als 30 Prozent steigern“, verrät Walter Aumayr, Bereichsleiter Automatisierung und Peripherie. Mit einer Entnahmezeit von deutlich unter einer Sekunde findet der Linearroboter für Spritzgießprozesse mit Gesamtzykluszeiten um vier Sekunden Einsatz. Typische Anwendungen sind die Herstellung von Food-Containern oder Probegefäßen für die medizinische Analytik. Durch die vollständige Integration der Roboter in die CC300-Steuerung der Spritzgießmaschinen des Unternehmens, lassen sich die Linearroboter sehr einfach und schnell einstellen und zusammen mit dem Spritzgießprozess über das Display der Maschine kontrollieren. Ein weiterer Vorteil der vollständigen Steuerungsintegration ist, dass Maschine und Roboter eine gemeinsame Datenbasis nutzen und somit ihre Bewegungsabläufe exakt aufeinander abstimmen.

Halle A5, Stand 5204