Extruder zur Herstellung hochwertiger technischer Kunststoffcompounds (Bildquelle: Feddem)

Extruder zur Herstellung hochwertiger technischer Kunststoffcompounds (Bildquelle: Feddem)

Der Extruder FED 52 MTS ist wie alle Maschinen der MTS-Baureihe individuell konfigurierbar und flexible einsetzbar und somit für ein breites Anwendungsfeld und vielseitige Compoundieraufgaben geeignet. Für jede Compoundieraufgabe, ob technische Kunststoffcompounds, Masterbatch oder Bio-Compounds, hat das Unternehmen die passende Maschine im Portfolio. Neben den MTS-Baugrößen von 26 – 82 mm und einem produktabhängigen Durchsatz von 40 kg bis 4 t/h werden zudem auch Extruder mit einem größeren Da/Di und einem Schneckendurchmesser von bis zu 135 mm zur Herstellung hochgefüllter Kunststoffcompounds angeboten. Außerdem stellt das Unternehmen erstmals ein Anlagenkonzept zur Herstellung von LFT-Compounds auf Basis der Pultrusionstechnik vor. Mit dieser LFT-Technologie wird das bereits auf der K 2016 vorgestellte Konzept Innovative-Compoundier-und-Extrusionstechnologie (ICX-Technology) um einen wichtigen Baustein zur Herstellung hochwertiger Kunststoffcompounds erweitert. Bei der Weiterentwicklung der Pultrusionstechnologie hat das Unternehmen alle maßgeblichen Anlagenkomponenten, wie Spannvorrichtung, Imprägnierwerkzeug und Abzugseinheit, optimiert. Für dieses Projekt stand die gemeinschaftlich mit der Akro-Plastic entwickelte ICX-Technology zur Lieferung kompletter Compoundieranlagen Pate. Hierbei setzen das Unternehmen seinen Fokus auf den Nutzen für den Anwender: hohe Compoundqualität und Flexibilität zu einem wettbewerbsfähigen Preis bei kurzen Reaktionszeiten. Unabhängig vom Produktionsstandort liefert das Unternehmen eine weltweit gleiche Anlagentechnik aus, die es ermöglicht, eine identische Produktqualität an allen Standorten zu fertigen.

Halle A6, Stand 6217