Hubbegrenzer mit Einstellskala für Greiferzangen (Bildquelle: Feba Automation)

Hubbegrenzer mit Einstellskala für Greiferzangen (Bildquelle: Feba Automation)

Greifzangeneinheiten des Unternehmens sind auf Grund ihrer hohen Greifkraft und leichten Bauweise besonders in der Entformung von großen, hinterschnittigen Spritzgussteilen wie zum Beispiel bei Stoßfängern in der Automobilproduktion im Einsatz. Der pneumatische Doppelhub sorgt dabei für das präzise Positionieren und die optimierte Bauteilablage. Deutlich vereinfacht wird jetzt das Einstellen der Entformungshübe durch den neuen Hubbegrenzer HBDH mit Einstellskala aus dem Greiferbaukasten des Unternehmens. Das Polyamid-Bauteil hat ein geringes Eigengewicht und trägt zur Reduktion von Inbetriebnahmezeiten bei. Der Hubbegrenzer wird im SLS-Verfahren gefertigt und ist für die Serien GZE25 und GZE32 erhältlich. Der modulare Greiferbaukasten des Unternehmens enthält zahlreiche Komponenten und Kombinationsmöglichkeit, mit denen sich selbst komplexe Roboterhände und Automationslösungen konstruieren lassen. Das Unternehmen bietet Greifzangen in zahlreichen Größen, auf Einzel- und Doppelhub sowie Winkelgreifzangen. Abfragen sind optional sowohl für die Position des Bauteils als auch des Hubs via Sensoren möglich. Die Auswahl an Backentypen wie gummierter, Kontur- und Sägezahnbacke ermöglicht die leichte Entnahme flacher, halbrunder oder besonders großer Angüsse.

Halle B2, Stand 2303