Der Werkstoff ermöglicht die Detektierbarkeit für eine zuverlässige Kontaminationskontrolle. (Bildquelle: Dupont)

Der Werkstoff ermöglicht die Detektierbarkeit für eine zuverlässige Kontaminationskontrolle. (Bildquelle: Dupont/Esbelt)

Für die Markteinführung dieses Materials, das eine bessere Erkennbarkeit von Lebensmittelverunreinigungen ermöglicht, kooperierte das Unternehmen mit Esbelt, einem Hersteller für Transportbänder. Das vielseitige Copolyester weist gleichzeitig die thermische und chemische Beständigkeit auf, die für ein flexibles und langlebiges Material erforderlich ist. Das Portfolio von röntgen- und metalldetektierbaren Kunststoffen eignet sich somit besonders gut für die Herstellung neuartiger Förderbänder zur effizienteren Kontrolle von Verunreinigungen. Mit diesem Werkstoff benötigt das leichtgewichtige Förderband weniger Strom, läuft ruhig und ohne Schmiermittel und benötigt langfristig weniger Wartung.