Fügemodul (Bildquelle: Kistler)

Fügemodul (Bildquelle: Kistler)

Dies spart Zeit und Geld bei der Entwicklung eigener Systeme und gewährleistet aufgrund der einheitlichen Bedienphilosophie aller Prozessüberwachungssysteme des Unternehmens die nahtlose Integration in eine übergeordnete Produktionsumgebung. Das Fügemodul ist für Anwendungen im Messbereich von 10-80kN erhältlich. Damit präsentiert der Schweizer Hersteller zudem ein System, das neben dem klassischen, linearen Fügeprozess auch sequenziell und sogar gleichzeitig eine kontrollierte Drehbewegung des Stößels durchführen kann.